Caesar 2022: Linzer Werbeagenturen räumen ab

Anna Fessler Tips Redaktion Anna Fessler, 30.09.2022 16:38 Uhr

LINZ. Die heimische Werbebranche sprüht vor Kreativität, Witz und neuen Ideen – das bewies einmal mehr der begehrte Werbepreis „Caesar 2022“. Bei einer großen Gala im Design Center Linz wurden die herausragenden Leistungen der oö. Werbe- und Kommunikationswirtschaft ausgezeichnet, von der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der WKOÖ. Abräumer des Abends: Die Linzer Agentur Fredmansky.

Unter dem Motto „let's party!“ fand die Preisverleihung mit 400 geladenen Gästen im Design Center statt. Alle zwei Jahre werden die Caesar-Trophäen an die Sieger des wichtigsten Werbe- und Kommunikationspreises des Landes verliehen.

Insgesamt 330 streng anonyme Projekte von genau 100 Agenturen wurden zum diesjährigen Caesar eingereicht. 39 Caesaren in 13 Kategorien plus drei Caesaren der Jury für hervorragend gelöste Teilbereiche eines Projekts wurden überreicht. Auch wenn von den jeweils fünf Nominierten pro Kategorie nur jeweils drei mit einer Caesar-Trophäe belohnt werden konnten, stellt Christoph Schumacher, Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation, fest: „Wer es einmal unter die fünf Nominierten pro Kategorie geschafft hat, der hat schon gewonnen. Bei diesem Wettbewerb, bei dem die Entscheidungen in manchen Kategorien nur durch Nuancen entschieden worden sind, ist eine Nominierung - wie beim Oscar - schon eine Auszeichnung für sich. Also wirklich kein Grund, den Kopf hängen zu lassen!“

Auch Angelika Sery-Froschauer, Vizepräsidentin der WKOÖ, Obfrau der Bundessparte Information + Consulting und selbst Inhaberin einer Werbeagentur, zeigte sich beeindruckt: „Innovationskraft und Exzellenz in Zusammenarbeit mit den Auftraggebern treibt die Wirtschaft in Oberösterreich an. Der Kommunikationsbranche geht es gut, aber die Stimmung ist herausfordernd. Aber wer, wenn nicht wir, hat die Kraft, diesen Wandel durchzustehen. Ich freue mich, dass die oberösterreichischen Unternehmen so mutig sind, neue Wege zu beschreiten und gratuliere den erfolgreichen Kreativen.“

NO GO - Kampagne gegen sexuelle Belästigung gewinnt Gold

In der Kategorie Audio gewann die Agentur Reichl und Partner den Hauptpreis, diese durfte sich auch für die Kategorie „Digital Innovations“ für MedYouCate und in der Sparte PR über Gold, Silber und Bronze freuen. Upart Werbung und Kommunikation sicherte sich mit „sigi sog i“ den dritten Platz und heimste den ersten Platz in der Kategorie „Out of Home“ für die Kampagne „NO GO – schau nicht weg bei sexueller Belästigung in oberösterreichischen Freibädern“ des Frauenreferates des Landes OÖ ein.

Linzer Agenturen dominieren „Bewegtbild“

Die Kategorie „Bewegtbild“ wurde von Linzer Werbern dominiert: Gold holte sich „das narrativ“ für „Donauwalther“, Silber „Pulpmedia“ für die Firma Rosenbauer und E-Panther und Bronze „Forafilm“ für „Hungrig auf echt“ im Auftrag der OÖ Tourismus GmbH.

Fredmansky holt sich elf Preise

Zu den großen Gewinnern des Abends zählte die Agentur Fredmansky, die sich über elf von insgesamt 42 Caesaren – und zwar viermal in Gold, dreimal in Silber und viermal in Bronze freuen durften.Der erste Platz wurde Fredmansky in den Kategorien „Corporate Design“ und „Dialogmarketing“ für den Kunden Linzer Bier (Brau Union OÖ), sowie für die Kategorie „Kampagne“ für den Technologiekunden EVG und in der Sonderkategorie “Preise der Jury” für Blausiegel Packaging verliehen.

Gold für kest & kopf.arbeit und DJW Werbeagentur

Gold holte die Agenturkooperation kest & kopf.arbeit (Print / Corporate Publishing) und die DJW Werbeagentur (Messearchitektur). Michael Holzer holte Silber für sein Verpackungsdesign.

Dreimal Silber für Gruppe am Park

Die Gruppe am Park gewann dreimal Silber: In der Kategorie Corporate Design für „Linz - eine Stadt schafft Raum für Markenkultur“ im Auftrag der Stadt Linz, in der Kategorie Event für den Schachverband OÖ.

Viele Bronze-Trophäen für Linzer Werber

Über Bronze durften sich unter anderem die ARTGROUP Linz (Dialogmarketing, Print/Corporate Publishing), die MMS Werbeagentur (Out of Home), SPS Marketing (Messearchitektur) und Zunder (Verpackungsdesign) freuen.

Kategorie Event unter Patronanz von Tips

Tips hatte die Patronanz in der Kategorie „Event“: Gold holten sich Barbara Winkelbauer und Michaela Maria Fuchs (KULTURFUX).

Newcomer zeigten auf

„Uns ist wichtig, dass beim Caesar nicht Agenturen ausgezeichnet werden, sondern herausragende Projekte und Konzepte“, unterstreicht Fachgruppen-Geschäftsführer Thomas Oberngruber. Umso erfreulicher: neben den renommierten Agenturen zeigten auch Newcomer und Kleinst-Unternehmen ihr großes Talent, darunter die Linzer Agentur SMESH. Sie wurde in der erstmals übergreifend ausgeschriebenen Themen-Kategorie „Nachhaltigkeit kommunizieren“ mit Gold belohnt, für die Klimawandel App „APPtauen - The FINAL COUNTDOWN“ für das Klimaschutzressort des Landes OÖ.

Teilnahme am „Austriacus“

Die Sieger und Nominierten des Caesar 2022 werden nächstes Jahr am nationalen Werbepreis „Austriacus“ teilnehmen.

Mehr Infos, Fotos und die Gala zum Nachsehen unter www.netzwerk-werbung.at

Kommentar verfassen



Tag der Ehrenamtlichkeit (5. Dezember): „Menschen, denen es so gut geht wie mir, sollen auch etwas zurückgeben“

LINZ. Am 5. Dezember ist Tag der Ehrenamtlichkeit. Möglichkeiten sich freiwillig zu engagieren, gibt es viele. Andreas Nutz aus Linz etwa ist als Erwachsenenvertreter beim Verein VertretungsNetz tätig. ...

Afghane wollte 19-Jähriger die Handtasche rauben: festgenommen

LINZ. Ein 45-jähriger Afghane versuchte am frühen Sonntagmorgen um 4:10 Uhr in Linz am Europaplatz einer 19-jährigen Linzerin die Handtasche zu rauben. Die Polizei konnte den Mann wenig ...

Unbekannter legte wieder Feuer bei den öffentlichen Toiletten in der Promenaden-Tiefgarage

LINZ. Ein unbekannter Täter hat Samstagmorgen einen Brand bei den öffentlichen Toiletten in der Promenaden-Tiefgarage in Linz gelegt. Der gleiche Täter steckte bereits am ...

Im Dienste Ihrer Majestät: Bond in Concert im Brucknerhaus
 VIDEO

„Im Dienste Ihrer Majestät“: Bond in Concert im Brucknerhaus

LINZ. Ein Galaabend im Dienste Ihrer Majestät, präsentiert von Tips, wartet im Brucknerhaus Linz, am Samstag, 11. Februar 2023, 20 Uhr: Die legendären Songs und Scores aus den Bond-Filmen erklingen, ...

Diözese Linz feiert 25 Jahre Osthilfefonds

LINZ. Seit 25 Jahren unterstützt der sogenannte Osthilfefonds der Diözese Linz pastorale Projekte in Mittel- und Osteuropa. Sein Jubiläum wird mit einem Festakt am 7. Dezember im Priesterseminar Linz ...

Brandstiftung in öffentlicher Toilette in Linz

LINZ. Kurzzeitig gebrannt hat es in einer öffentlichen WC-Anlage in der Promenade. Das Feuer konnte gelöscht werden, die Ermittlungen dazu laufen.

Gemeindemilliarde: 25 Millionen Euro für Linz

OÖ/LINZ. Die Bundesregierung hat ein viertes Gemeindepaket beschlossen. Insgesamt eine Milliarde Euro stehen für die Jahre 2023 und 2024 zur Verfügung, davon entfallen 25 Millionen Euro auf Linz.

Ecopolis: Neues Projekt soll Jugendliche für Klimapolitik und MINT-Fächer begeistern

LINZ. Das Kooperations-Projekt Ecopolis soll Erkenntnisse über die Kommunikation zwischen 14- bis 16-jährigen und politischen Vertretern bringen. Mit Features zur Meinungsäußerung und Workshops mit ...