Arbeitswillige Asylwerber als Zeichen gelungener Integration

Arbeitswillige Asylwerber als Zeichen gelungener Integration

Margarete Frühwirth Margarete Frühwirth, Tips Redaktion, 20.08.2018 07:41 Uhr

MAUTHAUSEN. In den letzten Monaten werden immer mehr negative Asylbescheide ausgestellt. Rudi Anschober und Bundespräsident Alexander Van der Bellen plädieren für ein Bleiberecht, vor allem in der Lehrzeit. „Derzeit haben bundesweit 727 junge Asylwerber - davon 305 in Oberösterreich - eine Lehrstelle und bewähren sich ausgezeichnet“, so Rudi Anschober. Tips hat sich im Bezirk umgehört und auch in Mauthausen funktioniert die Intergration sehr gut.

Marion Ortner, Integrationsbeauftragte der Gemeinde Mauthausen, freut sich über die Initiativen des Bundespräsidenten und über die Petition des Integrations-Landesrates Rudi Anschober (www.openpetition.eu/!AsA). Es ist ihr ein Anliegen darauf hinzuweisen, wie gut Integration funktionieren kann.

Fleißig und arbeitswillig

„Dass Asylwerber durchaus arbeitswillig sind, wird in der Marktgemeinde Mauthausen deutlich. Ich bin immer wieder erschüttert darüber, welch krasse Meinungen von sogenannten Schmarotzern, die sich auf unsere Kosten erhalten lassen, kursieren. Dass es sich dabei häufig um Vorurteile handelt, kann ich am Beispiel von Asylwerbern in Mauthausen belegen. Viele Burschen aus dem Irak sind tüchtig sind und arbeiten fleißig“. Haitham ist bereits in der dritten Saison auf einem Kontingentplatz im Gasthof zur Traube beschäftigt. Seinen Eifer lobt Arbeitgeber Andreas Ortner in höchsten Tönen. „So viel Fleiß findet man selten. Ich bin sehr daran interessiert, dass er bleiben kann“, sagt der Mauthausener Gastwirt und sichert ihm im Fall eines positiven Bescheides eine Arbeitsstelle zu.

MORE-Intiative

Der irakische Asylwerber war der erste JKU-MORE-Student in Linz, hat Deutschkurse bis zum Level B1 abgeschlossen und lernt derzeit für die nächste Stufe. Die MORE-Initiative der Österreichische Universitätenkonferenz hilft geflüchteten Personen, an ihre bestehende Ausbildung anzuknüpfen und ermöglicht einen ersten Zugang zur Universität.

Viel Engagement

„Darüber hinaus unterrichtet er mit mir am BFI im Kurs “Interkulturelle Kompetenz im Gesundheitswesen„. Hier trägt er zur Verständigung zwischen den Kulturen bei und ist seit drei Jahren im Arbeitskreis Gesunde Gemeinde aktiv“, sagt Ortner. Haitham zeigte sich bei Sitzungen und als Ratgeber für Veranstaltungen, wie dem Ersten Interkulturellen Erste-Hilfe-Kurs im vorigen Jahr, sehr engagiert. „Darüber hinaus war er schon zweimal als Ersthelfer bei Autounfällen helfend vor Ort und hat auch mich nach einer Operation unterstützt“. Der Angesprochene weist darauf hin, dass auch Freunde aus dem Asylwerberheim in einem Arbeitsverhältnis stehen. „Walid und Mohammed (beide haben subsidiären Schutz) sind bei einer Shop-Tankstelle beschäftigt. Baraa wurde als Bäckerlehrling eingestellt, Ali und Abdullah arbeiten als Systemgastronomie-Lehrlinge. Marwan arbeitet auf Selbstständigenbasis in einem irakischen Friseurgeschäft - erhält also auch keine staatliche Unterstützung mehr. Andere verdienen mit dem Dienstleistungsscheck erlaubte 110 Euro“.

Gute Erfahrungen in Lehrlingsausbildung

„Betroffene Firmen machen durchwegs gute Erfahrungen. Wir investieren viel Zeit, Energie und Geld für die Lehrlingsausbildung. Wenn die Lehre abgeschlossen ist, oder noch schlimmer, mitten drinnen, können jungen Männer und Frauen abgeschoben werden. Das macht keinen Sinn,“ so Bundespräsident Van der Bellen. Marion Ortner sieht in der die Tatsache, dass in einem Ort dermaßen zahlreiche Asylwerber ihre Arbeitsbereitschaft unter Beweis stellen, ein Zeichen gelungener Integration: „Ich finde das einfach toll und bin stolz darauf!“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Rasenmähertraktor stürzte über Böschung in Langenstein

Rasenmähertraktor stürzte über Böschung in Langenstein

LANGENSTEIN. Gestern Nachmittag (16. Juli) standen die Feuerwehren Mauthausen und Langenstein im Einsatz. Ein Rasenmähertraktor war in Langenstein über eine Böschung gestürzt.  ... weiterlesen »

Tolle Ergebnisse bei der Fotografie-Staatsmeisterschaft für den Perger Fotoklub

Tolle Ergebnisse bei der Fotografie-Staatsmeisterschaft für den Perger Fotoklub

PERG. Bei der Staatsmeisterschaft für künstlerische Fotografie des Verbandes der Österreichischen Amateurfotografen (VÖAV) konnten die Mitglieder des Fotoklubs Perg wieder beachtenswerte ... weiterlesen »

Tödlicher Motorradunfall in Baumgartenberg

Tödlicher Motorradunfall in Baumgartenberg

BAUMGARTENBERG. Ein missglücktes Überholmanöver auf der B3 kostete einem 53-jährigen Motorradlenker das Leben. weiterlesen »

Wir wollen uns mit den Gegnern auf einen Tisch setzen und nach Lösungen suchen

"Wir wollen uns mit den Gegnern auf einen Tisch setzen und nach Lösungen suchen"

MAUTHAUSEN. Die Bürgerintiative DoNeubrücke zeigt Verständnis für die Anrainer, die bei einer möglichen Trasse betroffen sind. Sie wollen sich nun mit den Gegner an einen Tisch ... weiterlesen »

Neues Gemeindezentrum sorgt für Leben in Katsdorf

Neues Gemeindezentrum sorgt für Leben in Katsdorf

KATSDORF. Vor acht Jahren haben die Katsdorfer erfahren, dass die Landwirtschaftsschule geschlossen wird. Seither beschäftigt das Projekt die Gemeinde. Nun wird daraus ein Gemeindezentrum, mit Fokus ... weiterlesen »

Oskar Stern ermittelt wieder an  blutigen Tatorten im Mühlviertel

Oskar Stern ermittelt wieder an blutigen Tatorten im Mühlviertel

RIED/RIEDMARK. Mühlviertler Rache heißt der neue Roman von Krimiautorin Eva Reichl. Im zweiten Band rund um Chefinspektor Oskar Stern wird in Freistadt und Linz ermittelt.    weiterlesen »

Schiffstaufe eines schwimmenden Luxus-Hotels

Schiffstaufe eines schwimmenden Luxus-Hotels

GREIN. Auf ihrer Fahrt von Budapest nach Vilshofen im Landkreis Passau machte die MS AmaMagna in Grein Station, um die feierliche Schiffstaufe vorzunehmen. weiterlesen »

19.000 Besucher beim Festival der Regionen in Perg-Strudengau

19.000 Besucher beim Festival der Regionen in Perg-Strudengau

BEZIRK PERG. Nach zehn Tagen voller Programmhighlights ist vergangenen Sonntag, 7. Juli, die 14. Ausgabe des Festivals der Regionen zu Ende gegangen. Das biennale Kunstfestival mit dem Festivalthema Soziale ... weiterlesen »


Wir trauern