Honigbienen: Lebhaftes Treiben am Heindlkai

Honigbienen: Lebhaftes Treiben am Heindlkai

Margarete Frühwirth Margarete Frühwirth, Tips Redaktion, 15.04.2019 12:00 Uhr

MAUTHAUSEN.  Am Flachdach der Raiffeisenbank Mauthausen herrscht seit kurzem lebhaftes Treiben. Grund dafür sind drei Bienenvölker, die hier ein ökologisches Zuhause bekommen haben.

„Nachhaltiges Wirtschaften, regionale Verankerung und soziale Verantwortung sind für Raiffeisen gelebte Praxis. Dieses Projekt soll nun ein Sinnbild dafür sein“, sagt Birgit Lettner, Bankstellenleiterin der Raiffeisenbank in Mauthausen. Mit Markus Wahlmüller vom Imkerverein Ried/Riedmark wurde ein verlässlicher Partner zur Betreuung des Projektes gefunden.

Beitrag zu intakter Umwelt

Das Bienenprojekt hat ein intensives Interesse an dem Wesen der Honigbiene bei Birgit Lettner geweckt: „Es ist unglaublich spannend und man kann immer wieder Neues entdecken. Es freut mich, mit der Unterstützung meiner 150.000 neuen Kolleginnen aktiv einen Beitrag zur Sicherung einer intakten Umwelt zu leisten. In der Natur sind Bienen die wichtigsten Bestäuber, ohne die unzählige Blumenarten vom Aussterben bedroht wären. Auch in der Produktion von Nahrungsmitteln gäbe es bedeutende Einschnitte“. Auf den diesjährigen Oktober freut sich die Bankstellenleiterin ganz besonders, denn „spätestens zum Weltspartag kann der Ertrag der bis dahin geleisteten Arbeit - der Honig unserer Bienen - verkostet werden“.

Bienen das Überleben erleichtern

Bienen finden durch verschiedene Faktoren wie Lebensraumverlust, Klimawandel und überdüngte Böden zunehmend unwirtliche Bedingungen vor. Dem entgegenzuwirken gibt es viele Möglichkeiten, ihnen das Überleben zu erleichtern: Wiesenflächen auf insektenfreundliche Pflege umstellen, bewusst auf Pestizide und Spritzmittel verzichten, Honig bei regionalen Imker beziehen, Insektenhotels aufstellen – oder eben wie hier Bienenvölkern neuen Lebensraum zu bieten. 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Große Kunst von kleinen Künstler im Kindergarten Bunte Welt

Große Kunst von kleinen Künstler im Kindergarten "Bunte Welt"

SCHWERTBERG. Die Kinder vom Bunte Welt-Kindergarten sammelten das ganze Jahr über Eindrücke, Bilder, Werkarbeiten und Fotos. Unter dem Titel Eine künstlerische Jahreszeitenreise stellten ... weiterlesen »

Drogenlenker stieß frontal mit Gegenverkehr zusammen

Drogenlenker stieß frontal mit Gegenverkehr zusammen

LUFTENBERG. Zu einem Unfall kam es gestern zwischen einem 22-jährigen Drogenlenker und einen 67-jährigen Fahrzeuglenker. weiterlesen »

Rasenmähertraktor stürzte über Böschung in Langenstein

Rasenmähertraktor stürzte über Böschung in Langenstein

LANGENSTEIN. Gestern Nachmittag (16. Juli) standen die Feuerwehren Mauthausen und Langenstein im Einsatz. Ein Rasenmähertraktor war in Langenstein über eine Böschung gestürzt.  ... weiterlesen »

Tolle Ergebnisse bei der Fotografie-Staatsmeisterschaft für den Perger Fotoklub

Tolle Ergebnisse bei der Fotografie-Staatsmeisterschaft für den Perger Fotoklub

PERG. Bei der Staatsmeisterschaft für künstlerische Fotografie des Verbandes der Österreichischen Amateurfotografen (VÖAV) konnten die Mitglieder des Fotoklubs Perg wieder beachtenswerte ... weiterlesen »

Tödlicher Motorradunfall in Baumgartenberg

Tödlicher Motorradunfall in Baumgartenberg

BAUMGARTENBERG. Ein missglücktes Überholmanöver auf der B3 kostete einem 53-jährigen Motorradlenker das Leben. weiterlesen »

Wir wollen uns mit den Gegnern auf einen Tisch setzen und nach Lösungen suchen

"Wir wollen uns mit den Gegnern auf einen Tisch setzen und nach Lösungen suchen"

MAUTHAUSEN. Die Bürgerintiative DoNeubrücke zeigt Verständnis für die Anrainer, die bei einer möglichen Trasse betroffen sind. Sie wollen sich nun mit den Gegner an einen Tisch ... weiterlesen »

Neues Gemeindezentrum sorgt für Leben in Katsdorf

Neues Gemeindezentrum sorgt für Leben in Katsdorf

KATSDORF. Vor acht Jahren haben die Katsdorfer erfahren, dass die Landwirtschaftsschule geschlossen wird. Seither beschäftigt das Projekt die Gemeinde. Nun wird daraus ein Gemeindezentrum, mit Fokus ... weiterlesen »

Oskar Stern ermittelt wieder an  blutigen Tatorten im Mühlviertel

Oskar Stern ermittelt wieder an blutigen Tatorten im Mühlviertel

RIED/RIEDMARK. Mühlviertler Rache heißt der neue Roman von Krimiautorin Eva Reichl. Im zweiten Band rund um Chefinspektor Oskar Stern wird in Freistadt und Linz ermittelt.    weiterlesen »


Wir trauern