Enkeltrick: Vermehrt Anzeigen in Niederösterreich

Hits: 782
Margareta Pittl Online Redaktion, 07.03.2019 12:04 Uhr

NÖ. In den vergangenen Monaten kam es laut Polizei im Osten Österreichs vermehrt zu Versuchen ältere Personen mit dem sogenannten „Enkel- und Neffentrick“ zu betrügen.

Klosterneuburg ist neben anderen Ortschaften in Niederösterreich mit mehr als sechzehn Opfern am häufigsten betroffen. Es blieb bei allen Tathandlungen beim Versuch. Die männlichen und weiblichen Anrufer sprechen zumeist mit deutschem Akzent. Sie kontaktieren ältere Personen telefonisch und täuschen ein Verwandtschafts- oder Freundschaftsverhältnis und eine Notlage vor. In mehreren Fällen gaben sie an, dringend Geld zu benötigen, da sie die Möglichkeit hätten, ein Grundstück, Immobilien oder Ähnliches zu erwerben und wollten sich von ihren angeblichen Verwandten Geld leihen.

Geld, Schmuck und Gold

Nicht selten bewegen sich die angeblich benötigten Geldbeträge im sechsstelligen Eurobereich. Die Betrüger fragen ihre Opfer nach vorhandenem Geld, Schmuck, Gold etc. und bitten sie, das Geld oder die Wertgegenstände an vermeintliche Personen des Vertrauens, die sich als Mitarbeiter eines Notariats, einer Rechtsanwalt-Kanzlei oder Ähnliches ausgeben, zu übergeben. Fallweise versuchen die Täter, ihre Opfer ins angrenzende Ausland zu locken, im Besonderen nach Bratislava, um ihnen dort das mitgebrachte Geld abzunehmen. Es kommt auch immer wieder vor, dass die Opfer ersucht werden mit einem Taxi nach Wien zu fahren, um dort die Geldübergabe durchzuführen.

Das Landeskriminalamt Niederösterreich rät zu Vorsicht und ruft Betroffene solcher Anrufe zur sofortigen Anzeigenerstattung bei der nächsten Polizeiinspektion auf.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



75-jähriger Mann vermisst: Auch Wasserrettung im Einsatz

MELK. Seit Samstag (23. Mai) gilt ein 75-Jähriger Mann als vermisst. Polizeihubschrauber, zwei Polizeihundestreifen, etwa 50 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und Mitglieder der Rettungshundebriegarde ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Dienstag, 21. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Dienstag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 22 auf 2.501 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Montag, 20. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Montag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 9 auf 2.479 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Sonntag, 19. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Sonntag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 9 auf 2.470 erhöht. Die Gesamtzahl der bisher ...

14-jähriger Serienbrandstifter in Raxendorf – Schaden beläuft sich auf 100.000 Euro

RAXENDORF. Ein 14-jähriger Bursche soll im Gemeindegebiet von Raxendorf in den vergangenen Wochen insgesamt sechs Brände gelegt haben. Der Schaden beläuft sich auf 100.000 Euro.

Coronavirus: Die aktuellen Zahlen für Niederösterreich (Samstag, 19. April)

NÖ. In Niederösterreich hat sich die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen heute, Samstag, mit Stand 8 Uhr im Vergleich zum Vortag um 15 auf 2.461 erhöht. Die Gesamtzahl der ...

Rotes Kreuz muss Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken

NÖ. Die aktuelle Situation erfordert auch beim Roten Kreuz Niederösterreich be-sondere Maßnahmen: so wird aktuell die gesamte Kraft auf die Versorgung der Bevölkerung bei lebenswichtigen ...

Große Zuckerhut-Ernte

RUPRECHTSHOFEN. Maria Kraus aus Rainberg, Gemeinde Ruprechtshofen, freut sich über einen großen Zuckerhut.