„Soldat des Jahres“: Große Auszeichnung für Melker Pionier

Hits: 436
Margareta Pittl Online Redaktion, 13.11.2019 15:49 Uhr

MELK/WIEN. Robert Martschin, Unteroffizier beim Pionierbataillon 3 in Melk, wurde in Wien vom Österreichischen Bundesheer zum Soldaten des Jahres gekürt.  

Im Rahmen der Matinee „Militär des Jahres 2019“ würdigte das Österreichische Bundesheer Soldaten, zivile Bedienstete sowie Dienststellen des Heeres für besondere Leistungen. Über den Titel „Soldat des Jahres 2019“ durfte sich heuer Unteroffizier Robert Martschin freuen. Er ist beim Pionierbataillon 3 in Melk als pioniertechnischer Planungsunteroffizier und Sprengstoffexperte tätig.

Zahlreiche Verdienste

Mit seinem Know-how und seiner Initiative gilt er als der am besten ausgebildete Unteroffizier. Durch seine Expertise konnte die Idee einer Steganlage im Staubereich des Kraftwerk Melks umgesetzt werden. Diese ermöglicht es, sämtliche Ausbildungen am Wasser durchzuführen ohne vom Wasserstand abhängig zu sein. Robert Martschin war auch am Straßenbau an der ungarisch-serbischen Grenze maßgeblich beteiligt. Zusätzlich wirkt er an der Erprobung und Beschaffung der persönlichen Schutzausrüstung für den Wasserdienst sowie an der Modernisierung des Fährgerätes und somit an der Sicherheit der Soldaten mit. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fahrerflucht nach Zusammenstoß mit Mountainbiker

KRUMMNUSSBAUM. Ein 41-jähriger Mountainbiker wurde gestern, 8. Juli, von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt. Der Pkw-Lenker beging Fahrerflucht. Die Polizei sucht nach Zeugen.

15-jähriger Mopedlenker schwer verunfallt

BISCHOFSTETTEN. Am 3. Juli kamen auf der L5309 zwei junge Mopedlenker zu Sturz. Einer der beiden verletzte sich dabei schwer und musste mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Fahrradfahrerin in Ybbs bei Unfall schwerverletzt

YBBS. Eine 44-jährige Fahrradlenkerin wurde heute Morgen bei der Einfahrt in einen Kreisverkehr von einem Auto gerammt und schwer verletzt. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus ...

17-jährige Melkerin vermisst

MELK. Die 17-jährige Schülerin Marzhan I. aus Melk wird seit 12. Juni  vermisst.

Loosdorfs neue Homepage scharrt in den Startlöchern

LOOSDORF. Am 7. Juli ist es so weit. Loosdorfs neue Homepage geht online. Und das mit einem großen Gewinnspiel. Neben kommunalen Infos und News rückt die Marktgemeinde auf der Webseite ...

Frühschoppenkonzert in Melk

MELK. Coronabedingt musste das Muttertagskonzert der Stadtkapelle Melk dieses Jahr ausfallen. Als Ersatz haben sich die Stadtkapelle Melk und die Familie Ringsmuth etwas ganz Besonderes einfallen ...

Die ersten deutschen Schiffsgäste in Melk

MELK. Am Sonntag, den 28. Juni, war es endlich so weit: deutsche Schiffsgäste betraten das erste Mal seit der Corona-Krise Melker Boden.

Gasspür-Trupp im Raum Melk unterwegs

BEZIRK MELK. Ab Mitte Juli sind die Gasspürtrupps der Netz NÖ unterwegs und machen die Gegend im Bezirk Melk sicher.