Landesklinikum Melk: Sozialdemokraten schreiben offenen Brief

Hits: 244
Margareta Pittl Online Redaktion, 05.12.2019 10:11 Uhr

MELK. Mit einem offenen Brief wendet sich der Melker SP-Stadtrat Jürgen Eder an den Regionalmanager der NÖ Landesklinikenholding, Andreas Krauter. Er fordert ihn auf, die Melker über die Zukunft des Krankenhauses zu informieren. 

Der Melker SP-Stadtrat Jürgen Eder erinnert in dem offenen Brief an die bereits geschlossene Station im Melker Klinikum und die Sorge um die Einstellung der unfallchirurgischen Basisversorgung. Dass Letztere wie angekündigt bis Jänner gesichert sein soll, sei nur bedingt richtig, so Eder. „Die Rettungstransporte in der Region werden immer wieder verständigt, dass sie nicht zur unfallchirurgischen Erstversorgung ins Landesklinikum Melk kommen können, da kein Unfallchirurg im Dienst ist“, schreibt der Melker Sozialdemokrat.

Einladung nach Melk

„Dieser Umstand und auch die Ausführungen im Regionalstrukturplan Gesundheit, in dem man von einem Abbau der Betten im Mostviertel spricht, haben in der Melker Bevölkerung Unsicherheit ausgelöst. [...] Ich bin mir sicher, dass Sie und die Verantwortlichen der NÖ Landeskliniken einen konkreten Plan verfolgen, wie die Gesundheitsversorgung in Melk, aber auch in ganz Niederösterreich, in Zukunft aussehen soll“, führt Eder weiter aus und fordert den Regionalmanager der NÖ Landesklinikenholding, Andreas Krauter, auf, nach Melk zu kommen. „Damit man den Melkerinnen und Melkern die Angst nehmen kann, ist eine ausführliche Information, wie es mit dem Landesklinikum weitergeht, sehr wichtig. Deshalb möchte ich Sie recht herzlich zu einem Informationsgespräch im Rahmen der 'Melker Gespräche - von Menschen, für Menschen' einladen, damit die Melkerinnen und Melker diese wichtigen Informationen von ihnen erhalten. Ich bitte Sie deshalb um einen Terminvorschlag für Dezember.“ 

Artikel weiterempfehlen:
PDF Download

Kommentar verfassen



Neue Caritas-Werkstatt: Die Bauarbeiten in Mank können starten

MANK. Vor kurzem wurde die Bauverhandlung für den Neubau der Caritas-Werkstatt im Manker Betriebsgebiet erfolgreich abgehalten. Damit kann mit der Umsetzung des innovativen Sozialprojektes für ...

Der Goldene Stern ist wiedereröffnet

MELK. Nach einem Jahr Umbauphase ist das ehemalige Gasthaus Goldener Stern in der Melker Sterngasse 17 wieder geöffnet. Erstmals in der jahrhundertelangen Geschichte des Traditionshauses wird aber ...

Das Schnabl-Eck wird abgerissen

MELK. In Kürze starten die Abrissarbeiten am sogenannten Schnabl-Eck. Das Gebäude weicht einer Löwenpark-Erweiterung.

Loosdorf und Mank sind die beliebtesten Einkaufsorte

NÖ. Gestern Abend wurde im WIFI NÖ in St. Pölten der „Emporion“, der neue Preis für niederösterreichische Handelsunternehmen vergeben. Auch die beliebtesten Einkaufsorte Niederösterreichs ...

Frauenmord in Ybbs: Ehemann unter Verdacht

YBBS. Ein 50-jähriger österreichischer Staatsbürger ist dringend verdächtig, in den Abendstunden des 15. Jänner 2020 seine 42-jährige Ehefrau in einem gemeinsamen Wohnhaus ...

Von Holzscheit getroffen: 56-Jähriger in Ybbs schwer verletzt

YBBS. Ein 56-Jähriger wurde heute, 15. Jänner, gegen 9 Uhr bei Holzspaltarbeiten in Säusenstein schwer verletzt. 

Im Aufwind: Die Grünen gehen verdoppelt in die Gemeinderatswahl

BEZIRK MELK. Aus den vier bisher bestehenden grünen Ortsgruppen im Bezirk Melk wurden im Vorfeld der Gemeinderatswahl acht. Erstmals gibt es nun auch in Artstetten-Pöbring, Leiben, Schönbühel-Aggsbach ...

Loosdorf will Ortskern neu denken: Erste Pläne für neue Losensteinhalle und Schule

LOOSDORF. „Wir können nicht in Starre verharren“, so SP-Bürgermeister Thomas Vasku. Er will den Loosdorfer Ortskern neu denken. Eines der Herzstücke sollen die Losensteinhalle und die ...