Samstag 15. Juni 2024
KW 24


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Nach Unfall im Urlaub: Paar aus Niederösterreich muss 200.000 Euro zahlen

Tips Logo Verena Beneder, LL.B., 10.05.2024 22:02

BANGKOK. Es sollte ein Traumurlaub werden, der für ein Paar aus Niederösterreich vor einigen Wochen zum Albtraum wurde. Während ihres Aufenthalts in Thailand wurde der Mann auf einem Motorrad von einem Fahrzeug übersehen und kam zu Sturz, wobei er schwer verletzt wurde.

Symbolbild: OlegD/stock.adobe.com
Symbolbild: OlegD/stock.adobe.com

Die medizinische Versorgung im Ausland gestaltet sich oft kompliziert und teuer. Thailand ist in Asien bekannt für eine sehr gute ärztliche Versorgung, doch diese ist nicht gerade günstig. Die Kosten für ärztliche Versorgung, Operationen, Medikamente und Krankenhausaufenthalte summierten sich schnell auf einige Tausend Euro. Auf der Intensivstation in Bangkok belaufen sich die Kosten für ein Bett auf etwa 1.300 Euro pro Tag, ohne Berücksichtigung von Medikamenten oder Operationen.

Paar hatte keine Versicherung

Bei dem Unfall erlitt der Mann schwere Verletzungen im rechten Auge, deren Genesung fraglich ist. Das Paar erhielt nach ihrer Rückkehr nach Österreich eine Rechnung über mehr als 200.000 Euro. Die beiden hatten keine Auslandsreiseversicherung abgeschlossen und müssen nun selbst für die Kosten aufkommen. Bei Abschluss einer Versicherung wären die Kosten zur Gänze übernommen worden.

Familie und Freunde starteten Spendenaufruf

Zuhause angekommen, starteten Familie und Freunde des Paares eine Spendenaktion, um sie finanziell zu unterstützen. Die Solidarität der Gemeinschaft ist groß, bisher wurde fast die Hälfte der benötigten Summe gesammelt.

Mann kämpft weiterhin mit Genesung

Nach mehreren Wochen gelang es dem Paar aus Niederösterreich schließlich, dass der Mann nach Wien, ins AKH, geflogen wurde. Dort liegt er seitdem auf der Intensivstation und musste sich erst kürzlich einer 13-stündigen Operation unterziehen.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden

Antworten
Veronika E.
Veronika E.
13.05.2024 11:11

Paar hatte keine Versicherung

Unvorstellbar. Frau arbeitet selber bei einer Versicherung!!! Das kann doch keine gute Versicherung sein.

Antworten
Peter M.
Peter M.
13.05.2024 10:19

Nach Unfall im Ausland...

Tun mir leid wegen Unfalls aber wenn man das nötige Kleingeld für Versicherung spart muss man halt mit Konsequenzen rechnen .Da heisst es nicht Glück gehabt wenn nix passiert sondern einfach Pech gehabt

Antworten
Cornelia B.
Cornelia B.
11.05.2024 11:32

Tragisch und dumm zugleich...

An der Reiseversicherung zu sparen ist einfach nur dumm, und wenn es eine Kreditkarte gibt oder beim ÖAMTC ist man versichert. Und wenn nicht, sollte eine Reiseversicherung abgeschlossen werden. Auch bei der Krankenkasse kann man eventuell die Rechnung einreichen, ich wünsche trotz der Schwierigkeiten alles Gute und eine schnelle Genesung?