Freitag 7. Juni 2024
KW 23


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Kreuzfahrt-Urlaub: Teenager (18) lässt Eltern auf karibischer Insel zurück

Tips Logo Verena Beneder, LL.B., 07.06.2024 16:22

KARIBIK. Jeder, der bereits eine Kreuzfahrt gemacht hat, kennt es: Pünktlichkeit hat oberste Priorität, denn das Schiff wartet nicht. Doch die Eltern eines Teenagers nahmen es damit nicht so genau, sodass der 18-Jährige schließlich allein zurück an Bord ging.

Symbolbild: Photo Gallery/stock.adobe.com
Symbolbild: Photo Gallery/stock.adobe.com

Der Teenager teilte auf Reddit seine Geschichte. Zum 18. Geburtstag und als Geschenk zum Abschluss wünschte sich der 18-Jährige eine gemeinsame Kreuzfahrt mit der Familie. Beim ersten Stopp an Land wurde dem Teenager nach stundenlangem Shoppen allerdings klar, dass die Gefahr besteht, die Abfahrt zu verpassen. Obwohl er seinen Eltern mehrmals erklärte, dass man sich an den strikten Zeitplan einer Kreuzfahrt halten müsse, ließen sich diese nicht aus der Ruhe bringen. Während eines Landgangs verbrachten die Eltern ihre Zeit mit Einkaufen und versäumten es, rechtzeitig zum Schiff zurückzukehren.

Die unvermeidliche Abfahrt

Als der Teenager nach mehrfachen Ermahnungen schließlich alleine zum Schiff zurückkehrte, verpassten die Eltern die Abfahrt um 45 Minuten. Über WhatsApp beschwerten sie sich dann bei ihrem Sohn, warum er das Schiff nicht zum Warten gebracht hatte. Der Teenager fühlte sich hilflos und bedauerte, die Kreuzfahrt überhaupt vorgeschlagen zu haben.

Teure Konsequenzen

Die Eltern mussten schließlich einen teuren Flug zum nächsten Hafen buchen, um wieder an Bord gelangen zu können. Statt Verantwortung zu übernehmen, machten sie ihr Kind für die zusätzlichen Kosten verantwortlich. Auf Reddit erhielt der Teenager jedoch breite Unterstützung. Viele Nutzer betonten, dass Kreuzfahrtschiffe nicht auf verspätete Passagiere warten und wiesen darauf hin, dass der 18-Jährige keine Möglichkeit hatte, die Abfahrt des Schiffs hinauszuzögern.

Eltern in der Kritik

Viele Kommentatoren zeigten sich schockiert zu der Geschichte und betonten, dass ihr Kind verantwortungsbewusster gehandelt hatte als die Eltern selbst. Eine Person schrieb: „Es ist traurig, dass die Eltern das Kind für ihre eigene Unfähigkeit verantwortlich machen.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden