Freitag 12. Juli 2024
KW 28


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Knapp 100 Feuerwehreinsätze nach Unwetter in Oberösterreich

Tips Logo Online Redaktion, 09.06.2024 07:41

OÖ. Die GeoSphere-Austria warnte den ganzen Samstag vor Unwettern in OÖ. Gegen 19 Uhr war es dann soweit, die Feuerwehren waren bis in die Nachstunden hinein aktiv.

Unwettereinsätze bei einem Bauernhof in Wels-Oberthan (Foto: laumat/Matthias Lauber)
Unwettereinsätze bei einem Bauernhof in Wels-Oberthan (Foto: laumat/Matthias Lauber)

Vermurungen, Kellerüberflutungen, überschwemmte Gebäude und überflutete Fahrbahnen waren die überwiegenden Einsatzgründe für die oberösterreichischen Feuerwehren. Die Landeswarnzentrale wurde im Vorfeld des Unwetters personell verstärkt, um die in höherer Anzahl einlangenden Notrufe, gemeinsam mit den benachbarten Partnerleitstellen, abarbeiten zu können. Im Vergleich zu anderen Unwettern bewertet das Landes-Feuerwehrkommando das samstaägliche Szenario jedoch als weniger gravierend. In Summe waren 115 Feuerwehren bei 91 Einsätzen eingesetzt. Mit 1.700 Einsatzkräften wurden feuerwehrseitig die Einsätze bewerkstelligt. Die Unwettereinsätze traten hauptsächlich in den Bezirken Braunau am Inn, Vöcklabruck, Gmunden, Wels-Land und Linz-Land auf. Nach derzeitigen Angaben sind keine Personen verletzt worden. Die Fotos stammen aus den Bezirken Wels und Gmunden.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden