Feuerwehren waren wieder im Unwetter-Dauereinsatz

Hits: 2425
 (Foto: TEAM FOTOKERSCHI.AT)
(Foto: TEAM FOTOKERSCHI.AT)
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 26.07.2021 09:09 Uhr

OÖ. Über 1.100 Unwettereinsätze mussten die Einsatzkräfte der Oö. Feuerwehren am gestrigen Sonntag, 25. Juli, bis 21 Uhr verzeichnen, nachdem ab 16.30 Uhr eine Schlechtwetterfront über das Bundesland gezogen ist, teilt das OÖ. Landesfeuerwehrverband mit. Mit voller Wucht getroffen wurde der Zentralraum.

Um das von den Wetterdiensten prognostizierte Unwetterereignis ausreichend abarbeiten zu können wurden die Notrufzentralen auf das Maximum entsprechend aufgestockt. Das vorhergesagte Unwetter ist dann leider wie vorausgesagt eingetroffen. Beginnend um 16.30 ist die Schlechtwetterfront über das Innviertel nach Oberösterreich hereingezogen und hat sich dann Richtung Nordosten verschärft.

Zentralraum mit voller Wucht getroffen

Vor allem ab etwa 18 Uhr wurde der Zentralraum voll getroffen. Ab etwa 21 Uhr ist dann die Wetterfront Richtung Nordosten abgezogen. Hauptaufgabe der Feuerwehrleute waren diesmal neben Wasserschäden vor allem durch die starken Windböen umgestürzte Bäume auf Straßen und Stromleitungen. Auch Autobahnen waren zum Teil durch umgestürzte Bäume erschwert passierbar.

Alle Bezirke Oberösterreichs waren betroffen. Der Schwerpunkt waren die Bezirke Wels, Kirchdorf, Linz-Land, Linz und Freistadt.

In Linz war besonders der Südwesten betroffen. 130 Einsätze verzeichneten die Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Linz. Neben einem losgerissenen Baugerüst, dass auf die Oberleitung der Straßenbahn zu fallen drohte, mussten zahlreiche Bäume von den Straßen entfernt und überflutete Keller ausgepumpt werden.

Personenrettungen

Alleine bis 21 Uhr am Sonntag verzeichnete das Landesfeuerwehrkommando 1.106 Unwettereinsätze. Dabei waren 245 Feuerwehren mit über 3.700 Mitgliedern zur Minimierung der Schäden eingesetzt. Als besonders herausfordernd habe sich erwiesen, dass auch mehrere Personenrettungen erforderlich waren. In ihren Fahrzeugen unter umgestürzten Bäumen eingeschlossene Personen mussten mehrfach gerettet werden. Zusätzlich mussten acht Brände, vermutlich durch Blitzschläge verursacht, gelöscht werden.

Einsätze gehen weiter

Bis nach Mitternacht waren die Feuerwehren zu dringenden Schadensabarbeitung in Einsatz. Einige Einsätze können erst am heutigen Montag fertig abgearbeitet werden.

 

Kommentar verfassen



Alltagsbegleitung: Erster Ausbildungslehrgang startet

OÖ/LINZ/GASPOLTSHOFEN. Im Juni 2021 wurde im Oö. Sozialberufegesetz das neue das Berufsbild der Alltags­begleitung verankert. Diese unterstützen in der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen. ...

Vorsicht bei Vorzugsstimmen: Wer falsch wählt, wählt ungültig

OÖ. Bei der Landtagswahl am 26. September ist der Stimmzettel deutlich größer als im Jahr 2015, denn zum ersten Mal stehen darauf die Namen aller Kandidaten. Aber Achtung: Vorzugsstimmen ...

Lehrermangel: Kritik von der SPÖ, Bildungsdirektion relativiert

OÖ. Die Bildungsdirektion OÖ ist auf der Suche nach aktuell rund 300 Lehrkräften. SPÖ-Klubvorsitzender Michael Lindner sieht massiven Lehrermangel und übt scharfe Kritik an der zuständigen ÖVP-Bildungs-Landesrätin ...

Standortwechsel der Impfstraße von Gmunden nach Traunkirchen

GMUNDEN/TRAUNKIRCHEN. Mit 6. Oktober übersiedelt die Impfstraße des Landes Oberösterreich von der Tennishalle Gmunden in den Waldcampus nach Traunkirchen.

Corona: Land OÖ und Ärzte klären über Fake News auf

OÖ. Das Land OÖ will mit einer neuen Corona-Infokampagne gegen Fake News vorgehen, Mediziner stellen hartnäckige Gerüchte und kursierende Falschmeldungen richtig.

Bauwirtschaft blickt in digitale Zukunft, beim ersten OÖ Bau-Symposium

OÖ/STEYREGG. Die Digitalisierung ist in der Bauwirtschaft großgeschrieben, ob Holz oder Ziegel, vom Planen bis zum Betreiben. Beim ersten OÖ Bau-Symposium in der BAUAkademie BWZ OÖ Steyregg sprachen ...

Sexualisierte Gewalt: Verein Pia feiert 25-jähriges Jubiläum

LINZ/OÖ. Fünf bis zehn Prozent aller Mädchen und bis zu fünf Prozent aller Jungen sind von sexualisierter Gewalt betroffen. Um Erwachsenen zu helfen, die als Kinder missbraucht wurden, aber auch um ...

Gerstorfer: „Neuerliche Info-Offensive zur Covid-Impfung in Pflege“

OÖ. In den Alten- und Pflegeheimen in OÖ wird es eine neuerliche Info-Offensive zur Covid-Impfung geben. Aktuell finden in den Heimen Auffrischungsimpfungen statt, im Zuge dieser gibt es auch wieder ...