Dienstag 9. April 2024
KW 15


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

LINZ/WELS/OÖ. Umweltgedanken finden sich nicht nur im Alltag vieler Menschen wieder, sondern auch verstärkt in der Wissenschaft. In Oberösterreich forschen beispielsweise die Fachhochschule OÖ, die Johannes Kepler Universität sowie die Kunstuniversität Linz an Wegen, die Welt nachhaltiger zu gestalten. Tips stellt einen Auszug aus ihren Projekten vor.

Wie unsere Welt nachhaltiger werden kann, erforschen derzeit mehrere Einrichtungen in OÖ. Darunter ist die Kunstuniversität Linz, die ein Projekt zu nachhaltiger Mode hat (Symbolbild). (Foto: Tero Vesalainen/Shutterstock.com)
Wie unsere Welt nachhaltiger werden kann, erforschen derzeit mehrere Einrichtungen in OÖ. Darunter ist die Kunstuniversität Linz, die ein Projekt zu nachhaltiger Mode hat (Symbolbild). (Foto: Tero Vesalainen/Shutterstock.com)

Aktuell befassen sich 60 Prozent aller Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Fachhochschule (FH) OÖ mit Umweltaspekten. Dazu zählen etwa ein umweltfreundliches Lebensmittelsystem, nachhaltige Mobilität und erneuerbare Energien. „So setzen Forscher der FH OÖ gemeinsam mit der Industrie auf erneuerbare Energietechnologien und Energieeffizienz, um so den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren und die im europäischen Green Deal angestrebte Klimaneutralität zu erreichen. Es wurde auch der Grundstein für ein Wasserstoffzentrum in Oberösterreich gelegt. Gestartet wird mit zwei Projekten. Insgesamt haben sich 17 Teilprojekte als 'Hydrogen and Carbon Management Austria' zusammengeschlossen“, führt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner (ÖVP) aus.

Speicher für erneuerbare Energie

Um mehr erneuerbare Energie ins Strommetz zu bekommen, ist auch mehr Speicher nötig. Hier setzt ein Team rund um Peter Zeller (Center of Excellence Energy) an. Das EU-geförderte Forschungsprojekt „CompStor“ am Campus Wels verfolgt das Ziel, Gleichstrom-Batteriesysteme zu entwickeln, die elektrische Energie unter hoher Spannung speichern können. Ein Überblick über dieses und weitere Projekte findet sich auf der Webseite der Fachhochschule OÖ.

Innovative Verpackungen

Erneuerbare Energien vermeiden Co2-Emissionen. Wie diese eingespart werden können, untersuchte beispielsweise ein Forschungsprojekt an der JKU (Institute for Integrated Quality Design). „Cradle to Cradle Innovationsprozesse“ unter der Leitung von Julia Schmitt erforschte, wie Unternehmen der Branchen Reinigungsmittel/Verpackungen, Bekleidung und Druck Materialkreisläufe schließen. Ein konkretes Beispiel sind die Reinigungsmittel von Frosch, die recycelte PET-Verpackungen nutzen. Das Projekt lief fünf Jahre und wurde im Vorjahr abgeschlossen.

Zukunft der Mode

Neue Wege in der Mode will das Projekt „FAR - Fashion and Robotics“ an der Kunstuniversität Linz gehen. Ein Team rund um Christiane Luible-Bär (Fashion & Technology) sowie Johannes Braumann (Creative Robotics) arbeitet, voraussichtlich bis 2023, an nachhaltigem und neuem Design. Hierzu zählen unter anderem Materialien, aber auch Technologien und Fertigkeiten, die möglichst wenig Abfall und CO2-Emissionen verbrauchen. „Bei unserem Studiengang Fashion & Technology ist grundsätzlich das Thema Nachhaltigkeit der zentrale Grund, warum es diese Ausbildung überhaupt gibt. Wir sehen das aktuelle Modesystem kritisch und versuchen Alternativen zu entwickeln, die ökologischer, respektvoller, demokratischer sind“, erzählt Ute Ploier, Studiengangsleiterin von Fashion & Technology.

Fridays For Future

Darüber hinaus lässt sich auch auf einer übergeordneten Ebene Klimaforschung betreiben. Das beweist ein Forschungsprojekt mit Studierenden zur Klimabewegung Fridays For Future im Masterstudium Soziologie an der JKU. Unter der Leitung von Karin Fischer führten die Studierenden Analysen und Erhebungen, etwa zu Online-Protest, Motiven und unterstützenden Unternehmen durch. Die Ergebnisse können online im Forschungsbericht nachgelesen werden.

Umweltgedanke in Studiengängen

Das Umweltbewusstsein schlägt sich zusätzlich zu Forschungsprojekten auch in Studiengängen nieder. Hier sind neben Fashion & Technology Energy Informatics in Hagenberg, Bio- und Umwelttechnik oder Sustainable Energy Systems in Wels (alle drei FH) Beispiele.

Für Klimaforschung in OÖ gibt es unterschiedliche Fördermöglichkeiten. Darunter ist „AI for Green“, das Projekten zugutekommt, die Künstliche Intelligenz zum Beispiel dazu nutzen, österreichische Klimaziele bis spätestens 2040 besser zu erreichen. Ein Überblick findet sich auf der Online-Datenbank 'Grants', die sowohl regionale als auch nationale und internationale Programme enthält.

Von 22. bis 26. November laden die Scientists for Future zur Nachhaltigkeitswoche ein. Das genaue Programm gibt es auf ihrer Webseite.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Tracker ließ Fahrraddiebe auffliegen

Tracker ließ Fahrraddiebe auffliegen

OÖ. In Passau über die Grenze nach Oberösterreich und bis ins Burgenland sind zwei Rumänen (26 und 24) mit sechs gestohlenen Rädern gekommen. ...

Tips - total regional Online Redaktion
Partner für Menschen mit Behinderung: Fokus Mensch zieht Bilanz

Partner für Menschen mit Behinderung: Fokus Mensch zieht Bilanz

OÖ/LINZ. Fokus Mensch hat sich als Servicepartner für Menschen mit Behinderung in Oberösterreich und über dessen Grenzen hinaus bestens positioniert. ...

Tips - total regional Karin Seyringer
Landtagspräsident Max Hiegelsberger bei Unfall mit Traktorgespann verletzt photo_library

Landtagspräsident Max Hiegelsberger bei Unfall mit Traktorgespann verletzt

MEGGENHOFEN. Landtagspräsident Max Hiegelsberger (58) ist in seiner Heimatgemeinde Meggenhofen bei einem Unfall mit einem Traktorgespann ...

Tips - total regional Online Redaktion
Nur in Oberösterreich Anstieg bei Verkehrstoten im ersten Quartal 2024

Nur in Oberösterreich Anstieg bei Verkehrstoten im ersten Quartal 2024

OÖ. Während österreichweit die Zahl der Verkehrstoten im 1. Quartal 2024 um 30 Prozent zurückgegangen ist, gab es in Oberösterreich einen ...

Tips - total regional Karin Seyringer
Sparkasse Oberösterreich: Gewinn stark gesteigert

Sparkasse Oberösterreich: Gewinn stark gesteigert

OÖ/LINZ. Von einem „sehr erfolgreichen Jahr mit Fortführung des kontinuierlichen Wachstums“ spricht Generaldirektorin CEO Stefanie Christina ...

Tips - total regional Karin Seyringer
EU-Wahl am 9. Juni: Wahlkarten beantragen

EU-Wahl am 9. Juni: Wahlkarten beantragen

Ö. Am 9. Juni findet die EU-Wahl statt. Wer an diesem Tag voraussichtlich nicht in seiner Heimatgemeinde sein wird, kann ab sofort digital die ...

Tips - total regional Karin Seyringer
20 Jahre Genussland OÖ: „Regionalität ist das Herz der Marke“

20 Jahre Genussland OÖ: „Regionalität ist das Herz der Marke“

OÖ/LINZ. Seit 20 Jahren gibt es das Genussland OÖ – und hat sich in dieser Zeit zu einer starken Marke entwickelt. Drei von vier befragten ...

Tips - total regional Karin Seyringer
Michael Lengauer: Vorfreude auf „die Lavanttal“ mit zwei Premieren

Michael Lengauer: Vorfreude auf „die Lavanttal“ mit zwei Premieren

OÖ/KÄRNTEN. Mit der „Laser Hero Lavanttal Rallye powered by Dohr Wolfsberg“ steht nur 3 Wochen nach der Rebenland-Rallye bereits Lauf 3 ...

Tips - total regional Mag. Claudia Greindl