Österreichweiter Zivilschutz-Probealarm aller Sirenen

Onlineredaktion Tips Tips Redaktion Onlineredaktion Tips, 30.09.2022 20:00 Uhr

OÖ/NÖ. Am Samstag, 1. Oktober, findet österreichweit wieder ein Zivilschutz-Probealarm aller Sirenen sowie der Warnapp „KATWARN Österreich/Austria“ statt. Die Alarmsysteme werden damit getestet und der Bevölkerung näher gebracht. 

„Zwischen 12 und 12:46 Uhr werden nach dem Signal 'Sirenenprobe' die drei Zivilschutzsignale 'Warnung', 'Alarm' und 'Entwarnung' in ganz Österreich ausgestrahlt. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden. Österreich verfügt über ein gut ausgebautes Warn- und Alarmsystem, das vom Bundesministerium für Inneres, gemeinsam mit den Ämtern der Landesregierungen, und den Landesfeuerwehrverbänden betrieben wird. Österreich ist somit eines von wenigen Ländern, die in der Lage sind, eine flächendeckende Sirenenwarnung mit über mehr als 8.200 Zivilschutzsirenen abzustrahlen“, teilt der Oberösterreichische Landesfeuerwehrverband mit.

Erklärung der Sirenensignale

  • Sirenenprobe: 15 Sekunden gleichbleibender Dauerton. Auslösung jeden Samstag um 12 Uhr.
  • Warnung: drei Minuten gleichbleibender Dauerton. Herannahende Gefahr. Radio, Fernsehen (ORF), Internet (www.orf.at) einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten. Informationen der Warn-APP beachten. Auslösung am 1. Oktober um 12:15 Uhr.
  • Alarm: eine Minute auf- und abschwellender Heulton. Gefahr. Schützende Bereiche beziehungsweise Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio, Fernsehen beziehungsweise Internet durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen. Informationen der Warn-APP beachten. Auslösung am 1.Oktober um 12:30 Uhr.
  • Entwarnung: eine Minute gleichbleibender Dauerton. Ende der Gefahr. Weitere Hinweise über Radio, Fernsehen beziehungsweise Internet beachten. Auslösung am 1. Oktober um 12:45 Uhr.

Kommentar verfassen



Gabauer zum Sprecher von Arbeitnehmern mit Beeinträchtigung wiedergewählt

OÖ/LINZ. Beim 1. ÖGB-Symposium „Arbeit mit Beeinträchtigung“, das in Linz stattfand, wurde Gerhard Gabauer erneut zum Sprecher von Arbeitnehmern mit Beeinträchtigung gewählt.

Wirtschafts-Landesräte fordern erneut Energie-Schutzschirm

OÖ. „Der Bund muss jetzt endlich einen Energie-Schutzschirm für Wirtschaft und Arbeit liefern“, fordern die Wirtschaftslandesräte von OÖ, NÖ und der Steiermark, Markus Achleitner, Jochen Danninger ...

Domino OÖ kürt die besten Fahrgemeinschaften des Landes

OÖ. Miteinander fahren, die Infrastruktur entlasten, zusammen Stau vermeiden und gemeinsam Schadstoffemissionen reduzieren: Das war das Credo der Mitfahr-Challenge beim Pilotprojekt „Domino OÖ“. ...

Neuer Landesrechnungshof-Direktor feierlich angelobt

OÖ/LINZ. Im Zuge des zu Ende gegangenen dreitägigen Budget-Landtags wurde auch der neue Direktor des Oö. Landesrechnungshofs feierlich angelobt. Rudolf Hoschner wird sein Amt am 1. Jänner 2023 antreten. ...

Für das OÖ. Opernstudio bewerben

LINZ. Das Landestheater Linz führt in Zusammenarbeit mit der Anton Bruckner Privatuniversität das Opernstudio für junge Sänger fort. Die Bewerbungsfrist für die zweijährige Mitgliedschaft ab der ...

Polizei nimmt Streifendienst in Zügen wieder auf

OÖ/BAYERN. Am Mittwoch nahmen Beamte der Landespolizeidirektion Oberösterreich gemeinsam mit ihren Kollegen der Bundespolizeiinspektion Passau und der der Grenzpolizeiinspektion ...

Älteste Oberösterreicherin feierte 111. Geburtstag

ST. PETER AM WIMBERG/OÖ. Stefanie Kürner ist die älteste Oberösterreicherin. Am Mittwoch feierte sie ihren 111. Geburtstag.

Iris Schmidt wird neue AMS OÖ-Chefin

OÖ/LINZ. Iris Schmidt wird neue Landesgeschäftsführerin des AMS Oberösterreich. Sie folgt im Mai Gerhard Straßer nach, der in den Ruhestand geht.