Viele Gault Millau-Hauben für die Gastronomie im Salzkammergut

Thomas Leitner Tips Redaktion Thomas Leitner, 16.11.2022 20:00 Uhr

SALZKAMMERGUT. Der Gault&Millau-Guide 2023 ist da: voller Überraschungen und voller neuer Genuss-Tipps. Auch das Salzkammergut kommt darin nicht zu kurz und darf sich über zahlreiche ausgezeichnete Restaurants freuen.

Leicht haben es die Gastronomen derzeit bestimmt nicht. Auf die Corona-Pandemie folgte die Energiekrise samt Rekordinflation, dazu kommt ein fast schon dramatischer Mangel an Mitarbeitern. Und dennoch: Der Guide Gault&Millau 2023 weist nicht weniger als 762 Haubenrestaurants aus, die in Summe 1.486 Hauben tragen. Das ist neuer Rekord, so viele waren es noch nie.

Das alpine Bundesland Tirol liegt hinter Wien an Stelle zwei der Bundesländer mit den meisten Hauben insgesamt. Auf der kulinarischen Überholspur fährt aber auch Oberösterreich. Hier reicht die Fülle an Vielfalt von der Fischküche an den Salzkammergutseen bis zu hippen Szenelokalen in Linz und der subtilen Naturküche im Alpenvorland.

Die Haubenrestaurants im Salzkammergut

Allen voran steht heuer das Restaurant Bootshaus in Traunkirchen mit 18,5 Punkten (4 Hauben) gefolgt vom Restaurant Tanglberg in Vorchdorf mit 17 Punkten (4 Hauben). Drei Hauben erhielten die St. Gilgener Restaurants „Atelier“ (16 Punkte) und das „Haus am Hang“ (15 Punkte) sowie Poll's Kaiserterrasse im Weißen Rössl in St. Wolfgang (15 Punkte).

Zwei Hauben erlangten das Restaurant Charles' & Frank's in Atzbach(14,5 Punkte), die Nußdorfer Restaurants das Bräu und das 1er Beisl im Lexenhof (14 Punkte) und das Batzenhäusl in St. Gilgen (14 Punkte). Ebenfalls zwei Häubchen mit 13 Punkten bekamen das Restaurant Lackner am Mondsee, der Steegwirt in Bad Goisern sowie die Stube im Maximilianhof Altmünster.

Eine Haube für das Gasthaus am Siriuskogl

Über eine Haube dürfen sich freuen: das Wirtshaus Poststube 1327 in Traunkirchen (12,5 Punkte), das Gasthaus Schloss Hochhaus in Vorchdorf (12,5 Punkte), das Restaurant Maninseo (12 Punkte) im Hotel Seehof Mondsee, der Bad Ischler Landgasthof zur Nocken Toni (11 Punkte) sowie das Restaurant Langostinos in Schörfling am Attersee (11 Punkte). Erstmals darf sich auch das Gasthaus am Bad Ischler Siriuskogel mit 11,5 Punkten über eine GaultMillau-Haube freuen.

Koch des Jahres aus dem Salzkammergut

Der „Koch des Jahres 2023“ kommt heuer aus Oberösterreich. Der aus Schörfling am Attersee stammende Edelgarer Lukas Nagl nutzt im Bootshaus in Traunkirchen die reichen Schätze des Traunsees vor der Haustür und kombiniert sie mit Gemüse und Kräutern aus der Region. „Mit dem Fokus auf den See hat es Lukas Nagl in den letzten Jahren zu wahrer Meisterschaft gebracht, wohlverdient geht dieser Award an ihn“, urteilt das Team von Gault&Millau.

Die besten Restaurants in Österreich

Zu den allerbesten Köchen und Restaurants gehören laut dem neuen GaultMillau-Guide 2023 mit je 19 Punkten und fünf Hauben Konstantin Filippou mit seinem Restaurant in Wien, Silvio Nickol mit seinem Gourmet Restaurant in Wien, Martin Klein und das Ikarus im Hangar7 in Salzburg, Karl und Rudolf Obauer mit ihrem Restaurant Obauer in Werfen, Benjamin Parth und das Gourmet Restaurant Stüva in Ischgl sowie Heinz Reitbauer und dem Steirereck im Stadtpark Wien.

Kommentar verfassen



Sozialer Wohnbau: 1.500 Wohnung sollen auch 2023 entstehen

OÖ. Nach drei Verhandlungsrunden steht das Wohnbaupaket des Landes OÖ für 2023. Mindestens 1.500 geförderte Wohnungen sollen wieder errichtet werden.

Junge Wirtschaft: Konjunkturbarometer zeigt vorsichtigen Optimismus

OÖ. Oberösterreichs Jungunternehmen blicken vorsichtig optimistisch auf das neue Jahr, zeigt der Konjunkturbarometer der Jungen Wirtschaft OÖ.

Zuschuss für 24-Stunden-Betreuung wird erhöht

OÖ. Bund und Land haben sich auf eine Erhöhung der finanziellen Zuschüsse für die 24-Stunden-Betreuung mit 1. Jänner 2023 geeinigt.

Karin Strobl ist neue Leiterin für Kommunikation und Marketing in der Energie AG

OÖ/LINZ. Ab 1. Februar 2023 leitet Karin Strobl die Abteilung Konzernkommunikation und Marketing in der Energie AG Oberösterreich. Sie folgt Michael Frostel, der mit Anfang Februar 2023 in die Salzburg ...

Strompreisbremse nun auch für landwirtschaftliche und gewerbliche Privathaushalte

OÖ/Ö. Bislang war es landwirtschaftlichen Privathaushalten und kleineren Gewerbetreibenden, die ihren Hauptwohnsitz am Betriebssitz haben, nicht möglich, die Strompreisbremse in Anspruch zu nehmen, ...

Vogelgrippe: Ganz Oberösterreich „stark erhöhtes“ Risikogebiet

OÖ. Mit Freitag, 27. Jänner, wurden die „Gebiete mit stark erhöhtem Geflügelpestrisiko“ in Österreich ausgeweitet, das ganz Bundesland Oberösterreich ist nun als solches eingestuft.

EuroSkills 2023: 13 junge Talente gehen ins Rennen

OÖ/LINZ. Nach den großartigen Erfolgen für Österreich bei den WorldSkills im vergangenen Herbst geht es nach einer kurzen Verschnaufpause schon wieder los mit den Vorbereitungen für die EuroSkills ...

Landtags-Nachschau: Ohlsdorf, Sicherheit und Gesundheit

OÖ/LINZ. Am Donnerstag trat der Oö. Landtag zum ersten Mal im neuen Jahr zusammen, im Landhaus in Linz. Den Beginn machte das Thema Ohlsdorf, es folgten ÖVP/FPÖ-Dringlichkeitsanträge zum Thema Sicherheit. ...