Erfolgsprojekt ReVital: Bekanntheit soll weiter gesteigert werden

Hits: 128
Klima-Landesrat Stefan Kaineder beim Besuch eines Revital-Shops. (Foto: Land OÖ/Werner Dedl)
Klima-Landesrat Stefan Kaineder beim Besuch eines Revital-Shops. (Foto: Land OÖ/Werner Dedl)
Karin Seyringer Online Redaktion, 27.07.2021 11:34 Uhr

OÖ. Mit der Initiative ReVital hat das Umweltressort gemeinsam mit dem Landesabfallverband OÖ und sozialer Beschäftigungsinitiativen vor zwölf Jahren den Schritt in die Kreislaufwirtschaft geschafft. Laut Marktforschung hat die Marke „ReVital“ einen Bekanntheitsgrad von rund 25 Prozent in OÖ. Der Auftritt soll nun ein neues Gesicht bekommen.

Gute, noch gebrauchsfähige Produkte werden für die weitere Nutzung fit gemacht und zu leistbaren Preisen in den ReVital-Shops verkauft. Mit dreifachem Vorteil: Die Müllberge werden verringert, Arbeitsplätze für Menschen, die es ohnedies schwer genug haben, werden geschaffen und Produkte auf den Markt gebracht, die leistbar sind, aber gleichzeitig hohe Qualitätsstandards erfüllen. Für mehr als 480 Personen ist ReVital ein wichtiger Beschäftigungsimpuls. Mittlerweile gibt es in ganz Oberösterreich 25 ReVital-Shops.

„Mit ReVital haben wir ein Leuchtturmprojekt im Sinne der Kreislaufwirtschaft und gegen die Wegwerfmentalität etabliert. Was 2009 mit sechs Pilotshops gestartet hat, ist nun eine bedeutende Beschäftigungsinitiative für beinahe 500 Menschen. Mit einem neuen und modernen Markenauftritt wollen wir ReVital zu noch mehr Bekanntheit verhelfen und das sozial- und abfallwirtschaftliche Erfolgsprojekt weiter ausbauen“, so Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder.

„Die kommunale Abfallwirtschaft bietet eine wichtige Infrastruktur für die Vorsammlung der ReVital-Produkte. Die gebrauchten und gut erhaltenen Altwaren können in 109 Altstoffsammelzentren in OÖ kostenlos abgegeben werden. Die Weitergabe an die ReVital-Shops und Aufbereitungsbetriebe erfolgt gratis und stellt einen wichtigen Beitrag zur Abfallvermeidung dar. Neben der Entlastung der Umwelt setzen die ReVital-Shops durch die Vernetzung mit der Sozialwirtschaft einen wichtigen Impuls im Sektor der sozialen Beschäftigungsinitiativen“, betont auch Bürgermeister Roland Wohlmuth, Vorsitzender des OÖ Landesabfallverbandes.

25 Prozent Bekanntheitsgrad 

Die Marke „ReVital“ hat laut einer im Juli 2020 durchgeführten Marktforschungsumfrage einen Bekanntheitsgrad von rund 25 Prozent in Oberösterreich. Die zur Bewerbung der Marke eingesetzten Werbe- und Kommunikationsmittel sind in die Jahre gekommen und sollen nun ein neues Gesicht bekommen.

Ideenwettbewerb

Aus diesem Grund laden der OÖ Landesabfallverband und das Umweltressort der OÖ Landesregierung zur Teilnahme am ReVital-Ideenwettbewerb ein. Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erstellung eines Konzeptes, einer Strategie und grundsätzlicher Überlegungen, wie ein Relaunch des Markenauftrittes zukünftig zu einer Steigerung der Bekanntheit der Marke in Oberösterreich gelingen kann.

Die Ausschreibungsunterlagen zum ReVital-Ideenwettbewerb sind hier online einzusehen.

Kommentar verfassen



„Woodstock in Concert“: Größen der Blasmusik im Musiktheater

LINZ. Blasmusik im großen Stil: Die Reihe „Woodstock in Concert“ bringt wieder die Größen der Blasmusik ins Musiktheater. Den Auftakt machen Christoph Moschberger & Da Blechhauf'n mit „Home“, ...

Zusätzliche Mittel für den Hochwasserschutz

OÖ. Oberösterreich bekommt vom Bund zusätzlich 6,2 Millionen Euro Förderungen, um Hochwasserschutzmaßnahmen umzusetzen. Fünf Projekte in OÖ können damit nun schneller umgesetzt werden.

Bestellt, bezahlt, aber nicht bekommen: 48-Jähriger wurde Opfer eines „PlayStation-Betrugs“

BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG/OÖ. Bestellt, bezahlt aber nicht bekommen hat ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung eine PlayStation 5, die er über einen Online-Shop bestellt hatte.  ...

Noch bis 17. Oktober einreichen, bei Young at Art

OÖ. Noch bis 17. Oktober läuft die Einreichfrist für den Tips-Kreativbewerb „Young at Art – Zeig uns dein Talent“. Gesucht sind junge Künstler von acht bis 18 Jahren, die sich in allen künstlerischen ...

Blühstreifenaktion 2021: 77 Hektar „Inseln der Vielfalt“ für Bienen und Insekten

OÖ. Bei der diesjährigen „Blühstreifenaktion“ wurden über 77 Hektar Blühflächen auf landwirtschaftlichen, öffentlichen und privaten Flächen vom Maschinenring ...

Viele junge Menschen wollen wählen gehen, fühlen sich aber nicht gehört

OÖ. Was wollen junge Menschen von der Politik? Wo sehen sie Verbesserungspotential in ihrem Bezirk und was läuft ihrer Meinung nach bereits gut? Die Tips-Jungredakteurinnen Magdalena Hronek, Marlis Schlatte ...

So steht es um die Kinderbetreuung in Oberösterreich

OÖ. Oberösterreich hat 1.282 Kinderbetreuungseinrichtungen wie Krabbelstuben, Kindergärten und Horte. Deren Öffnungszeiten, Ausbau oder die Nachmittagsgebühr in Kindergärten ab 13 Uhr waren in den ...

Berichte zu Schutzausrüstung im Visier: SPÖ, Grüne und Neos wollen weitere Prüfung

LINZ/OÖ. Das Land Oberösterreich vergab Millionenaufträge für Corona-Schutzausrüstung. Ein Bericht des Rechnungshofes zeigt, dass die Summe ähnlich hoch war wie in Wien, wo aber etwa 500.000 Menschen ...