Blühstreifenaktion 2021: 77 Hektar „Inseln der Vielfalt“ für Bienen und Insekten

Hits: 32
Magdalena Hronek Magdalena Hronek, Tips Jugendredaktion, 18.09.2021 12:00 Uhr

OÖ. Bei der diesjährigen „Blühstreifenaktion“ wurden über 77 Hektar Blühflächen auf landwirtschaftlichen, öffentlichen und privaten Flächen vom Maschinenring angelegt. Diese „Inseln der Vielfalt“ schaffen Lebensräume und Nahrungsquellen für Bienen und Insekten.

Seit 2018 werden im Rahmen der „Blühstreifenaktion – mach mit“ Blühflächen als Nahrungsgrundlage für Bienen und Insekten geschaffen. Immer mehr Bauern, Gewerbetreibende, Gemeinden und Private machen mit, sodass 77 Hektar „Inseln der Vielfalt“ - das entspricht 150 Fußballfeldern - vom Maschinenring angelegt werden konnten. Dazu kommen noch viele Flächen, die von den Bauern selbst angelegt werden und meist nicht gemeldet werden. Michaela Langer-Weniger, Präsidentin der Landwirtschaftskammer OÖ ist erfreut: „Die Aktion wird dadurch immer mehr zum Selbstläufer, da die Bauern aus Eigeninitiative Blühflächen anlegen, was für die Artenvielfalt in unserem Land äußerst erfreulich ist.“ Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger erklärt die Relevanz des Projekts: „Die Blühstreifen bieten (Wild-)Bienen und Insekten, die landwirtschaftliche Erträge sichern und für die Natur unersetzbar sind, natürliche Lebensräume und Nahrungsquellen.“

Umsetzung der Aktion

 

Im Rahmen der Aktion wurden verschiedene Pakete mit unterschiedlichen Saatgutmischungen aus überwiegend regional zertifiziertem Saatgut angeboten. Für das Projekt arbeiten Maschinenring OÖ, Bienenzentrum OÖ und Saatguthersteller (Saatbau Linz, Kärntner Saatbau) zusammen. Der Maschinenring OÖ steht nicht nur als Umsetzungspartner im Agrarbereich zur Verfügung, sondern berät mit dem „Kompetenzzentrum Wildblumen“ auch Kommunen, Firmen und Privatpersonen, worauf bei der Anlage einer Wildblumenwiese zu achten ist.

Ergebnisse der Blühstreifenaktion 2021

Über den Maschinenring OÖ haben in diesem Jahr 264 landwirtschaftliche Betriebe, acht Ortsbauernschaften, 13 Gemeinden,40 Privathaushalte und 15 Firmen an der Blühstreifenaktion teilgenommen. Besonders erfreulich sieht Landesrat Hiegelsberger die steigende Anzahl teilnehmender Unternehmen: „In Gewerbeflächen liegt großes Potenzial. Ob auf Vorplätzen, in Entwässerungsmulden, auf Parkplätzen oder Straßendämmen – Bienenweiden lassen sich fast überall anlegen. Auf das Know-How, die richtige Umsetzung und fachgerechte Pflege kommt es an.“ 44 Personen leisteten überdies mit einer Blühpatenschaft einen Beitrag für mehr Biodiversität.

Blütenpracht trotzte dem Wetter

Die Blühflächen entfalteten sich in diesem Jahr unterschiedlich: Während sich neu angelegte Flächen erst etablieren mussten, erschienen die mehrjährigen Flächen teilweise in voller Blütenpracht. Die kühlen Frühlingsmonate verzögerten die Entwicklung einiger Blühflächen und sorgten zum Teil für Verunkrautung. Durch die warmen Juni-Temperaturen wurde der Entwicklungsrückstand der Pflanzen wieder aufgeholt, sodass im Hochsommer ein reich gedeckter Tisch an verschiedensten Blühpflanzen für die Insekten gegeben war.

Kommentar verfassen



Intensivbetten: Zehn-Prozent-Auslastung in OÖ überstiegen

OÖ. In Oberösterreich ist mit Montag früh die erste kritische Auslastungsgrenze auf den Intensivstationen erreicht, mit Stand 8.30 Uhr, werden 37 Corona-Patienten intensiv behandelt – über zehn Prozent ...

Digitalisierung der oö. Jagdgebiete

OÖ. Der Oö. Landesforstdienst arbeitet an der Digitalisierung der Jagdgebiete Oberösterreichs. Das Projekt bietet verschiedene Anwendungsmöglichkeiten mit Mehrfachnutzen für die beteiligten Nutzer. ...

OÖ Bauernbund dankt bisherigem Obmann Hiegelsberger

OÖ. Mit dem Wechsel ins Landtagspräsidium gibt Max Hiegelsberger auch seinen Posten als Obmann des OÖ Bauernbundes ab. Hiegelsberger war seit 2010 Agrar- und Gemeindelandesrat und seit 2011 Bauernbund-Landesobmann. ...

OÖ Bauernbund nominiert Franz Waldenberger für die Wahl des Landwirtschaftskammer-Präsidenten

OÖ. Nach dem Wechsel der bisherigen Präsidentin der Landwirtschaftskammer OÖ Michaela Langer-Weninger in die OÖ Landesregierung wurden nun in den Gremien des OÖ Bauernbundes ...

Neue Corona-Maßnahmen: Ungeimpften drohen Ausgangsbeschränkungen

Im Falle eines starken Anstiegs der Auslastung der Intensivstationen gibt es neue Corona-Maßnahmen. Sobald 500 Intensivbetten mit Corona- Patienten belegt sind, kommt in vielen Bereichen eine „2-G-Regel“. Ab ...

Vorsicht vor gefälschtem „Voicemail“ SMS

OÖ. Es sind erneut Betrugs-SMS im Umlauf. Derzeit erhalten Personen in Österreich immer wieder Kurznachrichten (SMS) mit Informationen zu einer verpassten Sprachnachricht: „verpasster ...

Fünf neue Abgeordnete: SPÖ-Landtagsclub neu aufgestellt

OÖ. Einstimmigkeit herrschte bei der ersten Klubsitzung des SPÖ-Landtagsklubs für die 29. Gesetzgebungsperiode des Oö. Landtags. Sämtliche Positionen - vom Klubvorsitzenden Michael Lindner über den ...

Grüne OÖ bestätigen Kaineder als Landesrat

OÖ. Dem formellen Prozedere nach den Landtagswahlen 2021 entsprechend, haben die Grünen drei grundsätzliche personelle Entscheidungen vorgenommen. Auf Vorschlag des Landesvorstands der Grünen OÖ wurden ...