Fahrplanwechsel bringt mehr Bahn-Angebot ins Salzkammergut

Hits: 179
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 25.11.2020 15:47 Uhr

SALZKAMMERGUT. Der heurige Fahrplanwechsel am 13. Dezember bringt auch bei der Salzkammergutbahn eine Erweiterung. 

Der 13. Dezenber ist heuer der Stichtag, an dem europaweit neue Fahrpläne in Kraft treten. Das Land Oberösterreich und der o.ö. Verkehrsverbund nutzen den heurigen Fahrplanwechsel und bauen das Angebot für die Fahrgäste auf den ÖBB Nahverkehrsstrecken um insgesamt rund 300.000 Fahrplan-Kilometer aus. Auf beinahe allen Bahnstrecken werden teilweise umfangreiche Verbesserungen und Optimierungen durchgeführt. Auf den von Stern & Hafferl betriebenen Bahnen werden keine Änderungen vorgenommen.

Erweiterungen für das Salzkammergut

Aufgrund des starken Ausflugstourismus ins Almtal weiten das Land Oberösterreich und OÖVV das Angebot mit zusätzlichen Zügen von Montag bis Freitag in den Ferien aus. So können mehr Menschen das Almtal auch in den Ferien ohne Auto erreichen und dadurch nachhaltig und umweltschonend reisen.

Bei der Salzkammergut-Bahn wird es mehr Direktverbindungen nach Linz geben. Drei Regionalzüge aus dem Salzkammergut werden täglich über Attnang-Puchheim hinaus nach Linz Hbf weitergeführt. Die letzte Verbindung von Stainach-Irdning nach Bad Aussee erhält einen Anschluss vom ICaus Graz Hbf und fährt deshalb in Stainach-Irdning später ab.

Die größte Ausweitung des Fahrplanangebots gibt es auf der Kammerer Bahn. Durch zusätzliche Züge morgens und abends besteht nun von Montag bis Freitag durchgehend eine stündliche Verbindung. Um den nachhaltigen Ausflugstourismus vor allem zum Attersee zu stärken, wird der Wochenendverkehr mit Verbindungen im 2-Stundentakt zwischen Kammer-Schörfling und Vöcklabruck wieder eingeführt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



ÖAMTC gibt Tipps, wie Winterreifen am besten gelagert werden

OÖ. Am 15. April endet die situative Winterausrüstungspflicht. Man sollte aber immer ein Auge auf den Wetterbericht haben, rät der ÖAMTC. Was darüber hinaus beim Wechseln der Reifen, aber auch bei ...

Arboö warnt vor Schlaglöchern auf Straßen

OÖ. Nach den kalten Wintermonaten ist die Fahrbahn häufig mit Rissen und Schlaglöchern übersäht. Besonders Motorrad-, Moped,- und (Elektro-)Fahrradfahrer sollten daher vorsichtig unterwegs sein, empfiehlt ...

ÖGB OÖ führt Kampagne durch, um neue Betriebsräte zu gründen

OÖ. Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) OÖ ruft Beschäftigte auf, ihre Meinung zu sagen. Darüber hinaus sollen sie motiviert werden, ihre Lage im Betrieb zu verbessern. Ziel der Kampagne ...

AK: Mehrheit der Beschäftigten arbeitet auch wenn sie krank ist

OÖ. 53 Prozent der Beschäftigten arbeiten in der Corona-Pandemie auch wenn sie krank sind. Das ist das Ergebnis des Arbeitsklima Index der Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ). Besonders betroffen ...

Fünf Drogenlenker pro Tag aus Verkehr gezogen

OÖ. Fünf Drogenlenker werden in Oberösterreich durchschnittlich pro Tag aus dem Verkehr gezogen. Oft sei nur wenig Unrechtsbewusstsein vorhanden, berichtet die Landesverkehrsabteilung der Landespolizeidirektion ...

ÖGB: Homeoffice wird weiter freiwillig bleiben

OÖ. Seit 1. April 2021 gelten neue gesetzliche Regelungen für das Arbeiten Zuhause. Davon sind derzeit vier von zehn Beschäftigten betroffen, informiert der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB). ...

Schüler helfen mit Projekterlös psychisch erkrankten Kindern

ALTMÜNSTER/NUSSDORF. Die Schüler BRG/BORG Schloss Traunsee unterstützen durch ein selbstorganisiertes Projekt den Verein Seelenpflaster in Nussdorf am Attersee. 

ÖGJ-Jugendzentren unter schwierigen Bedingungen geöffnet

OÖ. Seit Mitte März sind die Jugendzentren der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) wieder geöffnet. Die Verordnung dazu sei allerdings wenig praxistauglich, kritisieren die Betreiber. So wird ...