Samstag 25. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Ö. Am 9. Juni findet die EU-Wahl statt. Wer an diesem Tag voraussichtlich nicht in seiner Heimatgemeinde sein wird, kann ab sofort digital die Wahlkarte beantragen - über die App „Digitales Amt“ oder auf www.oesterreich.gv.at. Mit der Wahlkarte kann die Stimme – außerhalb der Heimatgemeinde – sowohl bei einem anderen Wahllokal, als auch mittels Briefwahl abgegeben werden. Weiterhin kann eine Wahlkarte auch persönlich bei der Gemeinde beantragt werden.

Plenarsaal des EU-Parlaments in Brüssel - am 9. Juni werden die Mitglieder des EU-Parlaments neu gewählt. (Foto: Tips/ks)
Plenarsaal des EU-Parlaments in Brüssel - am 9. Juni werden die Mitglieder des EU-Parlaments neu gewählt. (Foto: Tips/ks)

„Mit der Bestellung der Wahlkarte per App oder online gibt es eine weitere, unbürokratische Möglichkeit, vom Wahlrecht für die Europawahl Gebrauch zu machen. Über zweieinhalb Millionen Bürger, die bereits einen persönlichen Zugang zum 'Digitalen Amt' haben, zeigen, dass dieser zeitgemäße Service gut angenommen wird“, so Innenminister Gerhard Karner.

„Selbstverständlich kann die Wahlkarte aber auch bis 7. Juni mittags persönlich bei der Gemeinde beantragt werden. Auch mit einem formlosen Schreiben an die Gemeinde per E-Mail oder Fax kann die Wahlkarte für die Europawahl beantragt werden“, ergänzt Staatssekretärin Claudia Plakolm. „Wichtig ist uns, dass jede und jeder möglichst einfach von seinem Wahlrecht Gebrauch machen kann.“

Fristen für Wahlkarten

Die Frist für die Online-Beantragung endet in der Nacht vom 4. auf den 5. Juni 2024 (00:00 Uhr), um eine pünktliche Zustellung der Wahlkarten sicherzustellen.

Bei der Beantragung über die Gemeinde gilt: Diese kann persönlich, schriftlich, per Postweg oder E-Mail bis 7. Juni 2024, 12 Uhr erfolgen. Wenn die Wahlkarte persönlich bei der Gemeinde bzw. dem Magistrat beantragt wird, kann gleich vor Ort die Stimme per Briefwahl abgegeben werden.

Für die digitale Beantragung einer Wahlkarte via „Digitales Amt“-App und oesterreich.gv.at ist eine ID-Austria notwendig. Wer noch über eine gültige Handy-Signatur verfügt, kann zum Beispiel bei der Anmeldung auf www.oesterreich.gv.at oder in der App Digitales Amt auf eine ID-Austria umsteigen.

Mehr Infos zur Beantragung gibt's hier.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden