Pabneukirchener Mittelschüler jubeln bei Erste Hilfe-Bundesbewerb über Silbermedaillen

Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 25.06.2019 09:08 Uhr

PABNEUKIRCHEN. Mit dem zweiten Platz in der Gold-Kategorie kehrten die Schüler der NMS Pabneukirchen vom Erste-Hilfe-Bundesbewerb zurück. Jugendliche aus ganz Österreich zeigten bei diesem Gipfeltreffen der Jung-Ersthelfer, dass im Fall der Fälle auf sie Verlass ist.

Es waren die besten Teams aller Bundesländer, die beim Erste-Hilfe-Bundesbewerb des Jugendrotkreuzes am Maltschacher See in Kärnten gegeneinander antraten. Mit Rang zwei in der Gold-Kategorie (16-stündiger Erste-Hilfe-Kurs) überzeugten die Jung-Ersthelfer der NMS Pabneukirchen. Sie teilten sich mit den Teams der HTL Villach und des Gymnasium Sillgasse in Innsbruck den Stockerl-Platz. Zu den strahlenden Siegern kürte sich das Team des Gymnasium Mössingerstrasse in Klagenfurt.In der Silber-Kategorie (8-stündiger Erste-Hilfe-Kurs) waren die Schüler NMS Wildschönau (Tirol) nicht zu schlagen.

Verletzungen bei Geburtstagsfeier als Ausgangsszenario 

Ein tiefer Schnitt in die Hand statt in die Geburtstags-Torte, ein regloses Kleinkind im Schwimmbecken oder ein Sturz von der Leiter. In diesen Situationen leisteten die Schüler heuer Erste Hilfe. Pro Station hatten sie jeweils nur zehn Minuten Zeit. Dabei waren die jungen Profis unter sich. Mitmachen konnten alle Teams, die sich zuvor in Bundesländerbewerben qualifiziert hatten.

Im Fall der Fälle richtig reagieren

Erste Hilfe kann Leben retten. Beim Jugendrotkreuz lernen jährlich mehr als 100.000 Kinder und Jugendliche altersgerecht, wie man in Notsituationen reagiert. „In 99 Prozent der Fälle passiert nichts, ein Erste-Hilfe-Kurs lohnt sich zu 100 Prozent“, weiß OÖ. Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger. Mehr: www.erstehilfe.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Musik-Feuerwerk der Extraklasse auf der Freizeitwiese in Schwertberg

SCHWERTBERG. Ein internationales musikalisches Feuerwerk wird Besuchern beim zweiten Schwertberg Jammed geboten.  

Strahlende Kinderaugen trotz Regen am zweiten Mükis-Wochenende

PERG. Die 44. Auflage der Mühlviertler Kinderspiele ging am Sonntag, 14. Juli, in die Zielgerade. Das neue Festgelände hat seine Bewährungsprobe hervorragend gemeistert.  

NMS Waldhausen spendete für Opfer der Flutkatastrophe in Mosambik

WALDHAUSEN. Die sensationelle Spendensumme von 4.828,32 Euro übergab zum Schulschluss die NMS Waldhausen an Vertreter des Jugendrotkreuzes für die Opfer der Wirbelsturmkatastrophe in Mosambik.   ...

Traktorunfälle – Schluss mit dem Sterben

BEZIRK. Immer öfter kommt es mit Traktoren zu gefährlichen Situationen und Unfällen. Fritz Baumgartner aus St. Georgen/Gusen betont in seinem Leserbrief die Gefahren von Traktoren. Gerade ...

Spatenstich für größtes Infrastrukturprojekt in Katsdorf erfolgt

KATSDORF. Kürzlich erfolgte der Spatenstich für eines der größten Infrastrukturprojekte in Katsdorf. Das Projekt „Sonnenhang“ umfasst die Aufschließung von 35 Baugründen ...

Angebot an die Bürger: „Pergshuttle“ startet im Herbst

PERG. Das Zweitauto überflüssig machen – unter dieser Vision steht das jüngste Projekt für den öffentlichen Verkehr der Stadtgemeinde Perg, dessen Umsetzung nun im Perger ...

Rotes Kreuz Waldhausen steht seit fünf Jahrzehnten im Dienst der Menschlichkeit

WALDHAUSEN. Die Rotkreuz-Ortsstelle Waldhausen feiert sein 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass haben sich zahlreiche Ehrengäste, Mitarbeiter und Besucher in der Stiftskirche in Waldhausen ...

Große Kunst von kleinen Künstler im Kindergarten „Bunte Welt“

SCHWERTBERG. Die Kinder vom „Bunte Welt“-Kindergarten sammelten das ganze Jahr über Eindrücke, Bilder, Werkarbeiten und Fotos. Unter dem Titel „Eine künstlerische Jahreszeitenreise“ ...