Filmretrospektive: „Jüdischer Widerstand“

Hits: 65
Michaela Primessnig Tips Redaktion Michaela Primessnig, 16.08.2022 10:34 Uhr

MAUTHAUSEN. Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen lädt zum 18. Mal zur Open-Air-Filmretrospektive ein. Von Mittwoch, 17. bis Samstag, 20. August werden vier Filme zum Thema „Jüdischer Widerstand“ gezeigt. Der Eintritt ist kostenlos.

Die diesjährige Filmretrospektive der KZ-Gedenkstätte Mauthausen widmet sich mit vier ausgewählten internationalen Filmen dem Andenken an den jüdischen Widerstand gegen die Menschenrechtsverbrechen des NS-Regimes. Ob biografische Erinnerungen, politisch Verdrängtes oder historisch kaum Aufgearbeitetes im Fokus der Auseinandersetzung stehen: Immer geht es darum, konkrete Antworten auf schwer zu formulierende Fragen zu finden. In diesem Jahr stehen die Filme „Max und Helen“, „Ghetto“, „Uprising/Der Aufstand“ und „Leonid Berenshtein: Der letzte Partisan“ am Programm.

Vorträge und Diskussionen

Die Filme werden von kurzen Vorträgen eingeleitet, im Anschluss gibt es die Möglichkeit für Fragen und Diskussion. Beginn ist jeweils um 20 Uhr vor dem Besucherzentrum der Gedenkstätte, Erinnerungsstraße 1, Mauthausen. Es gibt sogar täglich einen kostenlosen Shuttleservice von Wien nach Mauthausen. Am 20. August wird außerdem ein kostenloser begleiteter Rundgang an der Gedenkstätte angeboten. Treffpunkt hierfür ist der Bookshop am Besucherzentrum, 16.30 Uhr.

Mittwoch, 17. August 2022, 20:00 Uhr

MAX AND HELEN nach dem gleichnamigen Roman von Simon Wiesenthal

Regie: Philip Saville UK/USA 1990, 90 Min

Donnerstag, 18. August 2022, 20:00 Uhr

GHETTO

Regie: Audrius Juzėnas Litauen/Deutschland 2005, 110 Min

Freitag, 19. August 2022, 20:00 Uhr

UPRISING / DER AUFSTAND

Regie: Jon Avnet USA 2001/ English/ 153 Min

Samstag, 20. August 2022, 20:00 Uhr

LEONID BERENSHTEIN: Der letzte Partisan (OmU)

Regie: Roman Shumunow Israel/Ukraine 2021, 105 Min

Kommentar verfassen



17-Jährige prallte gegen Reisebus: schwer verletzt

ST. NIKOLA. Am Samstagvormittag ist in St. Nikola an der Donau eine 17-Jährige mit ihrem Auto auf der B3 gegen eine Reisebus geprallt. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt, die Rettung ...

Malen für die Seele: Workshop am 10. Oktober in Schwertberg

SCHWERTBERG. Einen Zeichenworkshop zum Thema „Kreative Neurobilder“ bietet die Otelo-Bewegung am Montag, 10. Oktober, im Gemeindeamt Schwertberg an.

Liedertafel Schwertberg lädt zum Konzert

SCHWERTBERG. Unter dem Motto „Wenn ich vergnügt bin, muss ich singen“ gibt die Liedertafel Schwertberg am Samstag, 8. Oktober, ab 20 Uhr ein Konzert im Mühlviertlerhof in Schwertberg.

OÖ Holzbautag: Perger Unternehmen geehrt

PERG. Mehr als 100 Holzbau-Meister kamen zum „Update Holzbau 2022“ im Rahmen des 2. Oberösterreichischen Holzbautags der Landesinnung Holzbau OÖ. Der Tag stand im Zeichen des nachwachsenden Rohstoffs ...

„Waldhausener Mumien“ im Fokus

WALDHAUSEN. Anlässlich des Jubiläums 875 Jahre Stift Waldhausen erschien im Wagner Verlag ein Buch über die sogenannten „Waldhausener Mumien“, das im September der Öffentlichkeit präsentiert wurde. ...

Tennisnachwuchs der ASKÖ Schwertberg gleich dreimal Meister

SCHWERTBERG. Große Freude herrscht beim Schwertberger ASKÖ Tennisverein. Erstmals in der Vereinsgeschichte stellte man drei Mannschaften (U10, U14 und U18) in der OÖ Jugendmeisterschaft.

Grenzlandtheater strapaziert ab 21. Oktober wieder die Lachmuskeln

WALDHAUSEN. Das Grenzlandtheater Waldhausen zeigt ab 21. Oktober eine Fortsetzung seines Stücks „Der nackte Fensterputzer“ beim „Schlüsselwirt“ Gasthof Hader.

Integration durch Arbeit: „Uns ist es egal, woher die Leute kommen“

BEZIRK PERG. Die Anzahl der Asylwerber steigt seit Wochen auch im Bezirk Perg. Rund 260 Geflüchtete befinden sich derzeit in der Grundversorgung, da ist die Gruppe der Ukrainer noch nicht eingerechnet. ...