Feuerwehren im Bezirk Perg bauen Hochwasserschutz auf - Update (9 Uhr)

Hits: 4001
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 05.08.2020 08:43 Uhr

GREIN. Die intensiven Niederschläge der vergangenen Nacht und heute haben zu starken Anstiegen der Wasserpegel geführt. Der Höhepunkt wird für heute Nacht erwartet.

Und auch die Donau steigt immer weiter an. In Linz wird in der heutigen Nacht ein Pegelstand von 600 Zentimeter erwartet. Ein paar Stunden später wird für den Pegel Mauthausen ein Höchststand von etwa 640 Zentimeter (bei Hochwasser 2013 waren es 855 Zentimeter) und für den Pegel Grein in etwa 1050 Zentimeter (2013: 1491 Zentimeter) prognostiziert. Nach Tips-Anfrage bei der Freiwilligen Feuerwehr Grein werden diese ab 16 Uhr bei Alarmstufe 1 den Hochwasserschutz aufbauen.

Zivilschutzwarnung in Saxen

Die Donau hat beim Pumpwerk Dornach einen Wasserspiegel erreicht, der zu einem Überströmen des dortigen Donaubegleitdammes samt Treppelweg führen wird. Die Bevölkerung soll daher dieses Gebiet meiden und den Donauradweg nicht mehr benutzen. Auch dort baut die Feuerwehr Saxen seit 15 Uhr den Hochwasserschutz auf.

Aktuelle Hochwassersituation in Langenstein

Auch in der Gemeinde Langenstein werden die Mobilelemente für den Hochwasserschutzdamm im Bereich des B3-Zubringers zum Aufbau bereit gelegt. Falls sich die Hochwassersituation nicht wie prognostiziert wieder entspannt, wird der B3-Zubringer für den Verkehr gesperrt und mit dem Aufbau des Hochwasserschutzes begonnen.

Für alle Szenarien gerüstet

Über 70 Feuerwehrkameraden aus Grein, Saxen und Langenstein sind im Einsatz um die mobilen Schutzwände aufzubauen. Einige Straßen mussten für den Verkehr gesperrt werden. Die Polizei richtete örtliche Umleitungen ein. Den höchsten Pegelstand wird es in der Nacht geben. „Wir beobachten ständig die Pegelstände und müssen für alle Szenarien gerüstet sein, deshalb wurde in Grein, Saxen und Langenstein die erste Aufbaustufe ausgerufen. In Grein können wir den Kai, die B3 und den Radweg, schützen„, informiert Bezirks-Feuerwehrkommandant Eduard Paireder.

Lage entspannt sich

Für die nächsten Tage sind keine weiteren hochwasserrelevanten Niederschlagsereignisse prognostiziert. Der Pegel Ach/Salzach ist bereits stark fallend und auch an der Messstelle Schärding /Inn wurde der maximale Wasserstand um 3 Uhr früh erreicht. Da sämtliche Zubringer zum Inn und der Salzach fallende Tendenz aufweisen, ist mit weiter fallenden Pegelständen zu rechnen. Bei der Donau ist in den nächsten Stunden mit gleichbleibenden bzw. weiterhin leicht schwankenden Wasserständen zu rechnen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Lebenshilfe St. Georgen an der Gusen feierte kleines Fest der großen Herzen

ST. GEORGEN/GUSEN. Ein Fest im Freien, bei herrlichem Spätsommerwetter, feierten Bewohner vom Wohnhaus, sowie die Beschäftigten der Werkstätte St. Georgen an der Gusen. Nach einem, für ...

Kochkurs: Gemüse fermentieren ganz leicht gemacht

PERG. Die Arbeit im Garten war heuer ein wunderbarer Ausgleich in dieser herausfordernden Zeit. Umso größer ist da natürlich die Freude über eine reiche Ernte im Herbst. Die Seminarbäuerinnen der ...

Arbeiter (33) brach durch Dachplatte: Schwer verletzt

PERG. Bei Montagearbeiten einer Photovoltaikanlage bei einer Firma in Perg verunfallte am Freitag ein 33-jähriger Hilfsarbeiter und verletzte sich bei einem Sturz aus acht Metern Höhe schwer.  ...

Veränderungen in der Arbeitswelt als Chance sehen

PERG. Die Arbeitswelt ist im Wandel. Welche Herausforderungen und Chancen das mit sich bringt, hat Reinhard Haider von der Arbeiterkammer Oberösterreich, ein Experte in Sachen Arbeit und Digitalisierung, ...

Bürgerforum mit Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer zu „Dein Leben in Perg“

PERG. SPÖ-Landesparteivorsitzende und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer ist bei einem Bürgerforum zu Gast in Perg.

Volkshilfe Perg zu Moria: „Wir wollen nicht wegschauen und haben Zimmer frei!“

PERG. In Moria leben nach den Bränden im Flüchtlingslager tausende Menschen, darunter viele Kinder und Jugendliche, auf der Straße. Für die Volkshilfe Perg sind das „Bilder des Elends, die zum Himmel ...

Landtagspräsident Wolfgang Stanek war zu Gast in Grein

GREIN. Den herrlichen Spätsommertag nutzten Landtagspräsident Wolfgang Stanek und Nationalrat Nikolaus Prinz diese Woche für eine kleine Wanderung auf die Gobelwarte in Grein.

Vorsicht: Trickdiebin treibt in Grein ihr Unwesen

GREIN. Zwei ältere Männer wurden gestern Opfer einer dreisten Trickdiebin in Grein.