Dimbacher wohnen laut Fragebogen-Ergebnis gerne in ihrer Gemeinde

Hits: 18
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 29.10.2020 10:48 Uhr

DIMBACH. Eine gut ausgebaute Nahversorgung, die Schaffung von Arbeitsplätzen im Ort und ein Altern in Würde in der Heimatgemeinde: Darauf legen die Dimbacher Wert.

Zu diesen und weiteren Ergebnissen kam die SPÖ Dimbach nach einer groß angelegten Fragebogenaktion, bei der sich 517 Personen beteiligten. „Bei 811 ausgeteilten Fragebögen konnten wir uns über einen Rücklauf von knapp 64 Prozent freuen. Das zeigt, dass sich die Dimbacher aktiv in die Weiterentwicklung unseres Ortes einbringen möchten. Wir sagen danke für die tolle Beteiligung und versichern, dass wir die Ergebnisse in unsere politische Arbeit einfließen lassen werden“, sagt Manfred Fenster, Bürgermeisterkandidat für 2021. Besonders heftig fiel die Kritik zur Müll-Entsorgung aus. Mehr als 100 Rückmeldungen kamen zu dem spezifischen Thema. Die SPÖ Dimbach sieht hier einen klaren Arbeitsauftrag: „Wir werden uns im Gemeinderat für die Verbesserung der aktuellen Situation stark machen.“ Des Weiteren wünscht sich die Bevölkerung ausgeweitete Öffnungszeiten beim Postpartner. Eine Herzensangelegenheit der Menschen ist auch die Sicherung der Nahversorgung durch Arzt, Gastronomie, Geschäft und Bank.

In den kommenden Monaten werden weitere Ergebnisse veröffentlicht. Im Großen und Ganzen sind die Dimbacher sehr zufrieden mit der Lebensqualität im Ort. Dennoch gebe es Themen, bei denen Handlungsbedarf besteht, wie etwa beim Thema Natur- und Umweltschutz. „Nun wissen wir, wo der Schuh drückt und woran wir für die Menschen arbeiten werden“, so Fenster abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Chris Müller sprach über die Zukunft der Arbeit in Zeiten von Industrie 4.0

PERG. Kaum ein Ort steht mehr für einen innovativen Zeitgeist als die Tabakfabrik Linz. Der Direktor für Entwicklung, Gestaltung und künstlerische Agenden, Chris Müller, war am 2. Dezember zu Gast ...

Perger JVP bereitet sich auf Wahl 2021 vor

BEZIRK PERG. Die oberösterreichische JVP ist bereits in den Startlöchern für die Gemeinderatswahlen im nächsten Herbst. Ihr Ziel ist es, in jeder Gemeinde einen Kandidaten in den Gemeinderat zu bringen. ...

Autolenker verlor auf Schneefahrbahn die Kontrolle

LUFTENBERG. Aufgrund winterlicher Fahrverhältnisse verlor ein Autolenker heute Früh B3 in Abwinden die Kontrolle über seinen Pkw.

Schicksalsschlag nimmt junger Familie den Partner und Papa

NAARN. Wir alle durchleben im Jahr 2020 schwierige Zeiten, doch manche trifft es besonders hart, wie das tragische Schicksal einer jungen Familie aus Naarn zeigt. Der 21. Juli, ein Tag wie viele andere ...

Regionale Christbäume vom Feld direkt ins Wohnzimmer

AU. Seit 1983 gibt es im Ortsteil Sebern in Au die Christbaumkultur der Familie Lanschützer. Ein regionaler Betrieb, wo die ganze Familie von Jung bis Alt am Feld zusammenhilft.

„Junge Menschen dürfen mit ihren Ängsten nicht alleine gelassen werden“

PERG. Tips hat die Perger Streetworker Martina Steinecker und Bernhard Reixenartner zum Gespräch über Themen wie Lockdown, Home-Schooling oder Ängste rund um den Job gebeten.

Nachhaltige Elektronik im Trend: Refurbed verdreifacht Umsatz

MÜNZBACH/WIEN. Home-Office, Home-Schooling und die dadurch große Nachfrage nach technischen Geräten hat den Umsatz des Startups Refurbed verdreifacht. Und auch das Team wurde seit Beginn der Coronakrise ...

Bezirksligist Union Sport Mayr Ried/Riedmark präsentiert alten Bekannten als neuen Trainer

RIED/RIEDMARK. Nach dem Ende der Zusammenarbeit mit Christian Lehner, der den Klub in der 1. Klasse übernahm und diesen in die Bezirksliga führte, stellte die Union Ried/Riedmark nun den Nachfolger vor. ...