Zeitzeugin Anna Hackl erzählte Pregartner Schülern über die Mühlviertler Menschenjagd

Hits: 990
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 19.06.2019 10:26 Uhr

PREGARTEN. Die Zeitzeugin Anna Hackl erzählt in der Neuen Mittelschule Pregarten über die Mühlviertler Menschenjagd. 

Hackl erzählte den Schülern der 4a und der 4b eindrucksvoll die Geschichte ihrer Familie während der Zeit der „Mühlviertler Hasenjagd“. Anna Hackl kommt aus Schwertberg, nicht weit entfernt vom ehemaligen Konzentrationslager Mauthausen, wo  sich im Februar 1945 der einzige Massenausbruch ereignete. Mehr als 500 sowjetische Kriegsgefangene flohen in der schneereichen Nacht vor ihren Mördern. Daraufhin begann die größte Menschenjagd in der Geschichte des Mühlviertels, die von den Nazis als „Mühlviertler Hasenjagd“ bezeichnet wurde. Es war die grauenvolle Ermordung von hunderten Häftlingen, neben der SS waren auch viele zivile Personen und sonst unbescholtene Bürger erbarmungslos und lieferten die Fliehenden ihren Mördern aus.

Mut und Zivilcourage

Ein Lichtblick in dieser Zeit war die Familie Langthaler. Anna Hackl, geborene Langthaler,  die damals 14-jährige Tochter der Familie, war Zeugin dieser Zeit und erzählt davon, wie sie die Gefangenen Michail und Nikolai für drei Monate bei sich zuhause versteckt hielten. Ein sehr riskantes und gefährliches Unterfangen für die gesamte Familie, die Mut und Zivilcourage zeigten. Ihre Mutter sagte damals: „Ich werde helfen, denn auch auf die Gefangenen wartet zuhause in Russland eine Mutter“, und rettete den beiden somit das Leben. Aus diesen Ereignissen entwickelte sich eine lebenslange, völkerverbindende Freundschaft.

Menschenrechtspreis

Anna Hackl ist seit dem Jahr 1995 unentwegt in Schulklassen unterwegs, um Jugendlichen die Schwierigkeiten und Schrecken der damaligen Zeit nahezubringen. Gleichzeitig erzählt sie von Menschlichkeit in dieser grausamen Zeit. Für ihr Engagement wurde sie 2005 mit dem Menschenrechtspreis des Landes Oberösterreich und 2011 mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. 

Der Regisseur Andreas Gruber hat  in seinem Film „Hasenjagd – Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen“ Szenen dieser Zeit und die Geschichte der Familie Langthaler verarbeitet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Orgelpunkt12: Konzerte in der Kirche

FREISTADT. Nach zehn Wochen kultureller Entbehrungen fasst der Verein Labyrinthus neuen Mut. Von 12. Juni bis 31. Juli gibt es wieder Orgelpunkt12 an jedem Freitag um 12 Uhr mittags.

Neue Mittelschule Bad Zell wird Naturparkschule

BAD ZELL. Die Neue Mittelschule Bad Zell wird Naturparkschule und startete mit der Pflanzung von zwölf ausgewählten Sträuchern am Schulgelände mit einem besonderen Naturparkprojekt. ...

Alkoholisierter Einbrecher trank aus Feuerlöscher

BEZIRK FREISTADT. Aus Frust über seinen Wohnungsrauswurf brach ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt am 23. Mai in ein Juweliergeschäft ein und verursachte mehrere Sachbeschädigungen ...

Ein „Danke“ anlässlich des Weltmilchtages

BEZIRK FREISTADT. Die Bäuerinnen des Bezirkes waren unterwegs, um zum Weltmilchtag mit verschiedenen Produkten Danke zu sagen, für den Zusammenhalt und für den Einsatz in den vergangenen ...

Besuch des Kinderhilfswerks auf Modell-Rallyebahn

PREGARTEN. 13 Burschen vom Kinderhilfswerk „Gemeinsam bewirken wir mehr“, die in zwei Gruppen aufgeteilt wurden, durften an zwei Tagen die Modellanlage des RCR Pregarten benutzen.

Günter Lorenz ist neuer Bürgermeister von Rainbach

RAINBACH. Friedrich Stockinger (ÖVP) hat nach 17 Jahren sein Amt als Bürgermeister zurückgelegt. Zu seinem Nachfolger wurde Günter Lorenz gewählt.

Freistädter City Dirt Run 2020 abgesagt

FREISTADT. Der für 29. August 2020 geplante 3. Freistädter City Dirt Run mit Start und Ziel beim Schilift muss – den geltenden COVID19-Verordnungen entsprechend – abgesagt werden. ...

Zivildiener gab Hofkonzert

WARTBERG. Im Landespflege- und Betreuungszentrum Schloss Haus in Wartberg gab Zivildiener David Mirsch ein kleines Hofkonzert für die Bewohner.