Purgstaller Campingwart plant die digitale „Buchungs-Revolution“

Michael Hairer Michael Hairer, Tips Redaktion, 01.05.2019 13:24 Uhr

Einen Campingplatz online buchen? In Österreich bislang nur bedingt möglich. Ein Purgstaller Unternehmer will das nun ändern.

PURGSTALL/ERLAUF. Es gibt sie mittlerweile wie Sand am Meer und ihre Nutzung erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Die Rede ist von Online-Buchungsplattformen. Vom Luxus-Hotel bis zum einfachen Ferien-Appartement lassen sich mit nur wenigen Mausklicks zahlreiche Urlaubsangebote schnell und bequem anfordern und buchen. Doch trotz der Fülle an Unterkünften finden sich auf den Plattformen vergleichsweise wenig Campingplätze.

Ein Umstand, der den Purgstaller „Aktiv Camp“-Campingplatzbetreiber und Geschäftsführer von KTECH, Karl Heinz Kaiser, auf den Plan gerufen hat. „Ich habe eine Buchungssoftware entwickelt, mit der man auch Campingplätze online buchen kann“, so Kaiser.

Nachholbedarf in Österreich

Allein von den rund 350 gelisteten Campingplätzen in Österreich sind derzeit nur 26 direkt online buchbar. Während die Top-Camping-Nationen Deutschland, Frankreich und Holland schon längst auf den digitalen Buchungszug aufgesprungen sind, herrscht bei Österreichs Campingplätzen noch Nachholbedarf. Das soll sich laut Kaiser nun ändern.

„Unser System ist gezielt auf die Bedürfnisse eines Campingplatzes, gleich welcher Größe, ausgerichtet“, erklärt der 74-Jährige. „Wir haben es geschafft, Buchung und Verwaltung in digitalen Einklang zu bringen. Das ermöglicht den Campingplatz-Betreibern nicht nur Zeitersparnis bei der Verwaltung, sondern auch die Möglichkeit, sich am Online-Buchungsmarkt zu etablieren.“

Online zum Wunschstellplatz

Kaisers System lässt sich auf einfache Weise in die jeweilige Website des Campingplatzes einspeisen. „Bei einer erfolgten Online-Buchung erhält man als Betreiber sämtliche Daten des Kunden, die in einer eigenen Kundendatei angelegt werden. Der Kunde selbst hat die Möglichkeit, sich seinen Wunschstellplatz bei der Buchung auszusuchen und zu reservieren“, zählt Kaiser die Vorteile für beide Seiten auf. „Eine Win-Win-Situation für alle.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bürgermeisterwechsel: Lunz hat neuen Ortschef

LUNZ/SEE. Martin Ploderer, langjähriger Bürgermeister der Marktgemeinde Lunz am See, zieht sich aus der Politik zurück. Sein bisheriger Vize, Josef Schachner, übernimmt.

ZKW erhält begehrten „VW Group Award“

WIESELBURG. Der österreichische Lichtsysteme-Spezialist ZKW wurde in Leipzig (Deutschland) erstmals mit dem Global VW Group Award 2019 prämiert.

Auf die Schaukel, fertig, los: Neuer Spielplatz in St. Georgen feierlich eröffnet

ST. GEORGEN/LEYS. Mit gratis Eis und jeder Menge guter Laune ist der neue Spielplatz im Gemeindegarten von St. Georgen an der Leys eingeweiht worden.  

„Für eine Zusammenlegung der Gemeinden“: Neuer Obmann der Volkspartei-Gresten mit ehrgeizigem Ziel

GRESTEN. Im Zuge des planmäßigen Gemeindeparteitages der VP-Gresten kam es zu einem Wechsel an der Führungsspitze.

Langjähriger Geschäftsführer von Busatis ist tot

PURGSTALL/ERLAUF. Reinhard Jordan, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Busatis sowie Ehrenbürger und Träger des goldenen Rings der Marktgemeinde Purgstall, ist am ...

Landjugend aus Oberndorf und Purgstall holt sich Titel bei Sprach-Wettbewerb

Beim diesjährigen Bundesentscheid „Reden & 4er Cup“ in Matrei in Osttirol sicherten sich die Landjugend-Vertreter aus dem Bezirk Scheibbs den Sieg in der Kategorie „Neues Sprachrohr“. ...

Bonitäts-Ranking 2019: Zwei von 18 Scheibbser Gemeinden unter den Top-250 Österreichs

Auch dieses Jahr hat das „public“-Magazin wieder Österreichs Gemeinden nach ihrer Kreditwürdigkeit gewertet. Im Top-250-Ranking finden sich mit Wieselburg und Gresten zwei Gemeinden aus dem ...

Ärztlicher Bereitschaftsdienst in NÖ: Erfolgreiche Einigung der Parteien

Ärztekammer, Gebietskrankenkasse und Land NÖ schaffen Voraussetzungen für die Weiterführung des ärztlichen Bereitschaftsdienstes an Wochenenden und Feiertagen.