Stift Reichersberg feiert seine lange Geschichte

Hits: 312
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 17.10.2019 10:36 Uhr

REICHERSBERG. Das Stift Reichersberg feierte beim Stiftertag am 5. Oktober zwei Jubiläen: zum einen die Gründung des Stiftes vor 935 Jahren mit ununterbrochenem Wirken der Augustiner Chorherren bis heute, zum anderen den 850. Todestag von Propst Gerhoch.

Ein weiterer Grund zum Feiern, so Probst Markus Grasl, sei die fast 1.000 Jahre währende alte Verbindung zum Stift Admont.

Reichersberg und Admont

Der Abt von Admont, Prälat Gerhard Hafner und Propst Markus gaben Einblicke in die beiden Stifte Admont und Reichersberg und gingen auch auf die besondere Beziehung in ihrer Historie ein. Der dritte Propst in der Geschichte, Gerhoch von Reichersberg, der an seinem heurigen 850. Todestag im Festvortrag durch Johannes Putzinger gewürdigt wurde, pflegte eine enge Beziehung zu Admont, die sich heute in der Freundschaft der beiden Stiftsvorsteher fortsetzt.

Ehrungen

„Der Stiftertag soll aber auch die Stiftsfamilie sichtbar machen“, sagte Propst Markus. Daher wurden drei langjährige, verdienstvolle Mitarbeiter des Stiftes geehrt. Die Stiftsnadel erhielten Rudi und Brigitte Gassner sowie Hubert Gurtner, Intendant der „Festmusik im Stift“ sowie der „Volksmusik im Mondenschein“.

Neue Mitarbeiter, neue Etiketten

Auf wirtschaftlicher Basis sei das Stift gut aufgestellt. Der Mitarbeiterstab wurde im September mit zwei weiteren Mitarbeitern aufgestockt. Die Stiftsweine erhielten neue Etiketten, die Propst Markus dem Publikum präsentierte.

Nach dem Festakt gab es eine Agape im Stifts-Speisesaal, wo sich die Gäste in gemütlicher Runde stärken und unterhalten konnten. Seinen würdigen Abschluss fand der Festakt mit dem feierlichen Pontifikalamt in der Stiftskirche, welches vom Admonter Abt Gerhard Hafner zelebriert wurde. Dazu sang das Vokalensemble altoMonte die „Missa brevis“ von „Palestrina“.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bischof Manfred Scheuer weihte die Barockskulptur des Heiligen Johannes

WALDZELL. Diözesanbischof Manfred Scheuer besuchte die Pfarre Waldzell. Grund dafür war die Weihe einer Barockskulptur des Heiligen Evangelisten Johannes.

Best Business Award in Bronze ging an Leitner Ergomöbel aus Lohnsburg

GURTEN/LOHNSBURG. Der Best Business Award (BBA) wurde im Fill Future Dome verliehen. In der Kategorie „Unternehmen mit weniger als 30 Mitarbeitern“ erhielt das Lohnsburger Unternehmen Leitner Ergomöbel ...

Rettungshundestaffel: Erfolgreiches Training absolviert

EBERSCHWANG. Hundeteams der ÖHV-Rettungshundestaffel Eberschwang reisten für das jährliche Trainingslager in die Ramsau. Trainiert wurde mit Hunden im Alter von sechs Monaten bis vier Jahre. ...

Herbstbläsertage: 23 Musikkapellen stellen sich der Jury

RIED. Bei den Herbstbläsertagen am Samstag, 16. November und Sonntag, 17. November im Keine Sorgen Saal in Ried stellen sich 23 Musikkapellen der Jury und Öffentlichkeit. 17 Musikkapellen kommen ...

Gerald Endstrasser für Projekt „Together“ geehrt

RIED. Der Musiker und Musikpädagoge Gerald Endstrasser ist für seine zwanzigjährige Arbeit mit dem Integrationsprojekt „Together“, einer Jazzband, in der behinderte und nicht behinderte ...

Thomas Dim geht in den Bundesrat

RIED. Der Rieder Vizebürgermeister Thomas Dim (FPÖ) zieht bis 2021 in den Bundesrat ein. Er übernahm in der Landtagssitzung am 7. November das Mandat von Rosa Ecker, die für die FPÖ ...

Gurten spielte traumhaften Herbst

RIED/INNKREIS/GURTEN. Den wohl größten Erfolg in der 58-jährigen Vereinsgeschichte bejubelt die Union Raiffeisen Gurten. Mit dem 2:1-Derbysieg gegen die Jungen Wikinger Ried kürten ...

Auswärtserfolg stand zur Pause fest

RIED IM INNKREIS. Kein Ende nimmt der Erfolgslauf der SV Guntamatic Ried. Den bereits siebenten Sieg in Serie feierte der Tabellenzweite beim Floridsdorfer AC.