Ballett Ried feiert 20-Jahr-Jubiläum mit „Dornröschen“-Aufführungen

Hits: 1002
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 24.06.2019 18:03 Uhr

RIED. Das Ballett Ried gibt es heuer seit 20 Jahren. Zu diesem Anlass wird im Sparkassen-Stadtsaal zwei Mal das Märchenballett „Dornröschen“ von Peter Tschaikowsky aufgeführt.

Die treibende Kraft hinter der Rieder Ballettschule ist die in Los Angeles geborene Helena Huber-Ross. Sie erhielt eine Tanzausbildung im klassischen Ballett bei Tatjana Riabouschinska-Lichine (Ballerina des Ballet Russe) in Beverly Hills und bei Starcoaches aus dem russischen und englischen Ballett, war Principal Dancer des Los Angeles Classical Ballet und gleichzeitig Direktor des eigenen Tanzensembles Southern California Ballet of the Sun. Von 1993 bis 2002 war Helena Huber-Ross Mitglied des Wiener Staatsopernballetts.

Seit 2010 in Ried

Nachdem sie ihre berufliche Laufbahn wegen Heirat und Familiengründung unterbrochen hat, gibt sie ihre Begeisterung für klassische Tanzkunst sowie ihre Erfahrungen in diesem Metier seit Jahren in Ried weiter, wo sie die 1999 von Silvia-Maria Ziegler begonnenen Kurse im klassischen Ballett für Kinder und Jugendliche seit 2010 leitet.

Huber-Ross hat dieses Angebot erfolgreich weitergeführt und ausgeweitet – zuletzt um den Kurs „Fit mit Ballett“ für Erwachsene, der sich in kürzester Zeit großer Beliebtheit erfreute. Die Kurse und Performance-Workshops sind in diesem Semester von über 100 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen von vier bis 65 Jahren besucht worden.

Tanztalent

Huber-Ross„ “Musterschüler„ ist David Baczyk, der schon während seiner Schulzeit in Ried Bühnenerfahrung in den Musicals “Dracula„, “Peter Pan„ und “Die letzten 5 Jahre„ sammelte. Nach seiner Matura im Musikzweig des BORG Ried zog er in den Big Apple und studierte Musical an der New York Film Academy.

Seit seiner Rückkehr aus den USA betreute er gemeinsam mit Helena Huber Ross das Boys Performance Team in Ried. In diesem Frühjahr war er als Chris in der kritisch gefeierten europäischen Erstaufführung von “Straight„ im deutschsprachigen Raum auf Tournee zu sehen.

Dornröschen

Helena Huber-Ross liegt “Dornröschen„, das Tschaikowsky selbst als seine beste Ballettmusik bezeichnete, besonders am Herzen. Bereits mit 18 Jahren hat sie das Stück mit den Beverly Hills Ballerinas und sogenannten “Gang-Members„ choreografiert.

Auf die “Dornröschen„-Aufführungen haben sich mehr als 50 Tänzerinnen und Tänzer aller Altersgruppen seit Februar intensiv vorbereitet. Für manche ist es die erste große Aufführung.

Hauptrollen

Die Hauptrolle der Prinzessin Aurora tanzt Hannah Reisecker aus Lohnsburg. David Baczyk spielt Prinz Désirè. Sabine Doppler ist die weise Fliederfee und Katharina Gadermayr steht als böse Fee Carabosse auf der Bühne.

Ensemble

Über die Rieder Aufführungen schwärmt sie: “Unser Ensemble teilt einem Traum. Jeder bringt dazu seine Talente und Kreativität ein. Wir sind eine eigene Ballettfamilie geworden und das ist auf der Bühne auch spürbar. Es ist für mich wirklich zauberhaft und ich bin sehr stolz auf die Leistung und Hingabe der Teilnehmer. Es ist ihr Stück geworden!„

 

 

Aufführungstermine

  • Samstag, 29. Juni, 18 Uhr
  • Sonntag, 30. Juni, 15 Uhr
  • Ried, Sparkassen-Stadtsaal
  • Karten nur an der Kasse (Erwachsene: 9 €, Kinder 4-12 Jahre: 7 €) oder: reservierung@ballettried.at
  • Freie Platzwahl
Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Cook up Kitchen verschenkt Gratis-Menüs zum Vatertag

GEINBERG. Viktoria Stranzinger von der Kochschule „Cook up Kitchen“ in Geinberg möchte nach der erfolgreichen Muttertags-Aktion für die Caritas auch zum Vatertag gemeinsam mit ihren Kunden ...

Goldhaubenfrauen präsenteren ihre neuen Trachten

MEHRNBACH. Auf Anregung von Irmi Maier, Obfrau der Goldhaubengruppe Mehrnbach, startete im Jänner 2020 ein Nähkurs für Goldhaubenkleider. Die Obfrau konnte die Schneiderin Annemarie Koller ...

Landeshauptmann Thomas Stelzer besuchte die Firma Löffler

RIED. Landeshauptmann Stelzer ist in den kommenden Wochen in allen Regionen des Landes unterwegs. Unter dem Motto „Oberösterreich wieder stark machen“ werden gezielt Betriebe und Organisationen ...

Wirtshauspaket: Heimische Wirte kämpfen aufgrund von Corona um ihre Existenz

BEZIRK RIED/OÖ. Die Gastronomie und Wirtshäuser sind von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Gerade deswegen ist es jetzt wichtig, den heimischen Wirtshäusern einen Besuch abzustatten ...

„Kleinviehgeschichten“ von sechs Innviertler Autoren

BEZIRK RIED. Sechs Innviertler Autoren haben ein neues Buch herausgebracht. „Frau Bügel liebt Geflügel“ lautet der Titel und enthält lustige Kleinviehgeschichten. Das Buch ist im ...

Zivilschutz-SMS ist ein verlässliches Krisenkommunikationsmittel

BEZIRK RIED. Das Zivilschutz-SMS wird derzeit in 50 Prozent der oberösterreichischen Gemeinden eingesetzt. Es hat sich in den letzten Wochen auch bezüglich Corona-Informationen bewährt.

Wallfahrten nach Maria Schmolln

KIRCHDORF/INN. Der Wonnemonat Mai ist reich an Tradition und Brauchtum und steht ganz mit Mittelpunkt der Marienverehrung. Nachdem Corona-bedingt heuer alles ein wenig anders ist und keine größeren ...

Schildermeer fürs Klima

RIED. Fridays for Future Österreich ruft dazu auf, am 29. Mai in so vielen Orten wie möglich ein Schildermeer zu veranstalten. Auch die FFF-Gruppe Ried macht mit. Die Aktion findet am Freitag, ...