Frau in der Wirtschaft: „Ein zufriedener Kunde reicht nicht aus, er muss begeistert sein“

Hits: 625
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 27.06.2019 17:14 Uhr

RIED. Zu einem interessanten Vortrag hat Frau in der Wirtschaft in die Raiffeisenbank Ried eingeladen. Regina Kmenta, Business Coach und Keynote Speakerin begeistert derzeit in ganz Österreich mit ihrem Buch „Service Sells“, so auch die Unternehmerinnen in Ried.

Stirbt der Einzelhandel werden nur mehr die großen Konzerne die Preise vorgeben und viele Arbeitsplätze gehen verloren. Anhand von anschaulichen Beispielen gab Kmenta praxisnahe Tipps für einen Kundenservice, der den Kunden nicht nur zufrieden stellt, sondern begeistert. „Ein zufriedener Kunde reicht schon lange nicht mehr, um sich vom Mitbewerb abzuheben. Auch Rabattierungen reichen nicht zum Überleben. Zumal sich diese kleinere Unternehmen auf längere Sicht auch nicht leisten können“, sagt Kmenta. Nur ein begeisterter Kunde wird weiterempfehlen. Um im Verkauf erfolgreich zu sein, muss man Menschen mögen, sonst ist man fehl am Platz. Wichtig sei es laut Kmenta aber auch, dass die Führungskräfte die Begeisterung vorleben und diese an die Mitarbeiter weitergeben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Die Zahl der aktuell Erkrankten in OÖ sinkt seit Donnerstag – 15 Infizierte im Bezirk Ried

RIED. In Oberösterreich liegt die Zahl der aktuell an Covid-19 Erkrankten am Sonntag, 17 Uhr, bei 1.265 – 52 weniger als gestern, und 129 unter dem bisherigen Höchstand von 1.394 ...

Caritas: Pflegende Angehörige benötigen auch seelische Unterstützung

RIED. Einen Angehörigen zu pflegen, ist schon in normalen Zeiten persönlich sehr herausfordernd – um so mehr, wenn die Situation durch die Maßnahmen gegen das Coronavirus noch schwieriger ...

6 Feuerwehren bei Brand eines Holztrocknungsunterstandes in Eberschwang im Einsatz

EBERSCHWANG. Sechs Feuerwehren konnten in der Nacht von 4. auf 5. April bei einem Brand eines Holztrocknungsunterstandes ein Übergreifen der Flammen auf eine Maschinenhalle verhindern.

Gladiators halten den Rieder Sozialmarkt „Gschäftl“ offen

RIED. Der Rieder Sozialmarkt „G“schäftl„ hat auch während der Coronakrise zu den normalen Zeiten, aber mit den vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen, geöffnet. Wichtige Hilfe erhalten ...

Zahl der Erkrankten in OÖ ging ganz leicht zurück – Bezirk Ried am wenigsten betroffen

RIED. In Oberösterreich liegt die Zahl der aktuell an Covid-19 Erkrankten am Freitag, 17 Uhr, bei 1.381 – 13 weniger als am Donnerstag, aber 35 mehr als am Mittwoch. Insgesamt wurden 1.843 Oberösterreicher ...

Rieder will Weltrekord-Pyramide mit 20.000 Dominosteinen bauen

RIED. Der Rieder Andreas Zauner (39) plant einen Weltrekordversuch. Er will mit mehr als 20.000 Dominosteinen eine Pyramide bauen.

Glockenläuten als Zeichen für den Zusammenhalt

EITZING. Dem Vorschlag der Diözese Linz entsprechend will man in Eitzing ein hörbares Zeichen der Hoffnung und des Zusammenhalts in der Pfarre setzen.„Ein halbes Jahr lang mussten wir ...

Wintersteiger entwickelt Trocknungsschrank für Corona-Schutzmasken

RIED. Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Lösungen. Um Einsatzkräfte und medizinisches Personal in Zeiten der Corona Pandemie zu unterstützen, hat Wintersteiger ...