Fridays for Future: „Erklärungen alleine bringen nichts“

Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 12.07.2019 19:41 Uhr

RIED. Zum zehnten Mal fand am Freitag eine Demonstration von Fridays for Future Ried (FfF) statt. Dass die Teilnehmerzahl deutlich niedriger war als bei früheren Demonstrationen/Schulstreiks, entmutigt die Aktivistinnen nicht: „Notfalls demonstrieren wir auch zu zweit oder zu dritt, weil es so wichtig ist.“

Zwischen Sprechchören und Liedern gab es von den FfF-Organisatorinnen Ronja Dummann und Dora Zeiko sachliche Informationen zum Thema Klimanotstand und den Erklärungen verschiedener Städte dazu.

Für die Rieder Stadtpolitiker gab es auch Lob von den jungen Demonstrantinnen, weil der Gemeinderat am 4. Juli einstimmig den Klimanotstand erklärt hat: Ried war damit die erste Stadt in Oberösterreich. Das alleine ist FfF aber noch zu wenig: „Die Erklärung des Notstandes alleine bringt nichts, jetzt muss gehandelt werden!“

Forderungen an die Politik

Fridays for Future Ried will in den Ferien Forderungen ausarbeiten, die dann dem Gemeinderat und dem Bürgermeister vorgelegt werden.

„Wir müssen der Politik klar machen, dass wir nicht mehr viel Zeit haben. Wir müssen etwas unternehmen, sonst wird es ein schlimmes Ende nehmen, das uns alle betrifft.“

Weitere Termine

Die nächste FfF-Demonstration findet am Freitag, 2. August statt, wieder von 17 bis 18 Uhr. Ausgehend vom Dietmarbrunnen wird es einen Demonstrationszug durch Ried geben, bei dem sich die Teilnehmer auf die Straße legen, um unsere Zukunft zu betrauern.

Am Dienstag, 20. August, werden im Stadtpark T-Shirts bedruckt.

Abschluss und Höhepunkt der Aktionen in den Sommerferien ist ein „Clean Up for Future“ am Freitag, 23. August, um 14 Uhr. Nach einer kurzen Demo beim Dietmarbrunnen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die Stadt gehen und Müll sammeln.

Infos über die Aktionen von FfF gibt es auf fridaysforfuture.at unter Regionalgruppe Ried.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Auszeichnung „Natur im Garten“

UTZENAICH. Utzenaich ist eine der ersten zwölf Gemeinden, die mit der „Natur im Garten – Plakette“ ausgezeichnet werden.

Jungmusiker: Ausgezeichnet geblasen

OBERNBERG. Gleich drei Posaunisten der Landesmusikschule Obernberg absolvierten zum Schulschluss die Abschlussprüfung „Audit of Art“ des Oö. Landesmusikschulwerkes, beziehungsweise das Leistungsabzeichen ...

Hör-Tipp: Zehn von zehn Testpersonen würden wieder zum Akku greifen

RIED. Entspannt aufladen, während Sie schlafen. Hörgeräte mit Lithium-Ionen-Akku und Bluetooth®.

Erfolgreich mit Rolle

WEILBACH / ST. GEORGEN / MÖRSCHWANG. Die Landjugend Oberösterreich eroberte beim Bundesentscheid Reden & 4er-Cup 2019 fünf von 15 vergebenen Medaillen. 

Zeig‘s Zeignis: Bis 12. August kann noch das Zeugnisfoto eingesendet werden

OÖ. Egal ob ein ausgezeichneter Erfolg oder eine bunte Mischung – beim Tips-Fotowettbewerb Zeig„s Zeignis spielen Noten keine Rolle. Was zählt, ist Kreativität.

FACC verbucht mehr Umsatz bei weniger Gewinn

RIED. Die FACC AG startete wie erwartet mit einem leichten Umsatzanstieg, jedoch einem Gewinnrückgang ins Jahr 2019.

Schildorner Musiker gewinnt Komponistenwettbewerb für den „Marsch für Bad Füssing“

SCHILDORN. Der Schildorner Musiker Viktor Burgstaller hat den international ausgeschriebenen Komponistenbewerb zum 10-jährigen Gründungsjubiläum des Musikvereins Bad Füssing gewonnen. ...

Personalverrechnungs-Akademie abgeschlossen

RIED. Acht Personen haben am WIFI Ried die Personalverrechnungs-Akademie abgeschlossen.