Mittwoch 17. Juli 2024
KW 29


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Stier durch Kollision mit Triebwagen getötet

Online Redaktion, 15.06.2024 10:06

WIPPENHAM. Trotz sofortiger Notbremsung erfasste ein Triebwagen Freitagnacht, 14. Juni, im Ortsgebiet von Wippenham einen auf den Gleisen stehenden Stier. Das Tier konnte nur mehr tot geborgen werden, Personen wurden dabei keine verletzt.

Beispielfoto (Foto: stock.adobe.com/ON-photography)
Beispielfoto (Foto: stock.adobe.com/ON-photography)

Ein 58-jähriger Lokführer aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 14. Juni gegen 23.30 Uhr mit einem Triebwagen Richtung Ried im Innkreis. Bei Bahnkilometer 30,350 im Ortsgebiet von Wippenham stand plötzlich ein Stier auf den Gleisen und es kam trotz sofortiger Notbremsung zur Kollision mit dem Rind. Der Lokführer und ein Passagier blieben unverletzt. Der Stier wurde beim Zusammenstoß getötet und von der Feuerwehr Wippenham von den Gleisen geborgen.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden