Drei Künstlerinnen und die Natur

Hits: 97
„Dornenhaube“ von Elisabeth Peterlik (Foto: Elisabeth Peterlik)
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 09.06.2021 18:25 Uhr

RIED. Die Galerie 20gerhaus zeigt in ihrer nächsten Ausstellung unter dem Titel „Naturales“ Werke der drei Künstlerinnen Elisabeth Peterlik, Heidi Zenz und Julia Csongrady.

Natur in ihrer Vielfalt an Erscheinungsformen ist Ausgangspunkt für die Arbeiten. Alle drei Künstlerinnen leben in enger Naturverbundenheit. Beobachten, sammeln, zeichnen und bearbeiten sind die Basis ihrer Auseinandersetzung mit Natur.

Elisabeth Peterlik

Der ursprüngliche Zugang von Elisabeth Peterlik ist die Zeichnung, und damit verbunden das genaue Naturstudium und die Begeisterung für die Vielfalt der Natur. Aber auch Fundstücke aus Fauna und Flora werden wiederbelebt und in neuen Sinnzusammenhängen präsentiert – Schönheit auch im Verfall und Vergehen.

Die aus Ried stammende Künstlerin hat in Wien und Linz Kunst studiert, lebt und arbeitet in Linz und Puchenau. Sie ist Mitglied der IKG und stellt regelmäßig im In- und Ausland aus.

Heidi Zenz

Bei Heidi Zenz sind es lange Wanderungen in ihrer Heimat am Ibmer Moor, aber auch Reisen, von denen sie Sammlungen an Materialien mitbringt, die sie oft auch seriell verarbeitet.

Sie lebt und arbeitet in Eggelsberg, wo sie die Galerie LandArt betreibt. Künstlerisch tätig ist sie seit 1980, als Mitglied der IKG, der art BV Berchtoldvilla Salzburg und der Künstlergruppe Herbstsalon Braunau-Simbach. Ihre Werke waren in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen.

Julia Csongrady

Julia Csongrady lebt und arbeitet in Ried, ihren natürlich gewachsenen Innenstadtgarten bewahrend. Sie sammelt Fundstücke, die sie neu kombiniert. So entstehen ungewöhnliche narrative Anschauungen.

Neben landschaftlichen-spielerischen-gärtnerischen Gestaltungen für kleine und große Menschen ist sie selbstständig bei freiwux, Mitglied und Teilnehmerin im Kollektiv kunst:dünger seit 2000 und Initiatorin der Galerie 20gerhaus in Ried.

Die Künstlerinnen erzählen von der Schönheit des im Kleinen verborgenen, vom Schauen und Entdecken und der Vorstellung der großen Welt in und um uns.

„Langsame Eröffnung“

Die Ausstellung wird am Freitag, 11. Juni „langsam“ zwischen 15 und 19 Uhr eröffnet. Die Künstlerinnen sind am Freitag und Samstag anwesend.

Ausstellung „Naturales“

Ried, Galerie 20gerHaus, Bahnhofstraße 20, www.20gerhaus.at

Eröffnung: Fr., 11. Juni, 15–19 Uhr

Dauer: bis Sa., 10. Juli, 12 Uhr

offen: Fr., 15–18 und Sa. 10–12 Uhr

Es gilt die 3G-Regel.

Kommentar verfassen



Volksschüler in Ort ernten Früchte aus dem Hochbeet

ORT/INNKREIS. In Riesenschritten geht das Schuljahr in der Volksschule Ort in seine letzte Phase und nimmt nach den Öffnungsschritten nochmal Fahrt auf. Auf Initiative von Luisa Horn wurden zwei Hochbeete ...

Viele Einsätze nach dem Unwetter

RIED. Feuerwehren im gesamten Bezirk waren in der Unwetternacht von Montag auf Dienstag unterwegs. Auch die Stadtfeuerwehr Ried war im Dauereinsatz.

Amtsleiterin nach 45 Jahren in den Ruhestand verabschiedet

SENFTENBACH. Nach 45 Dienstjahren, davon 27 Jahre als Leiterin des Gemeindeamtes, ging Anna Hamminger in den Ruhestand.

Markus Schneiderbauer kandidiert für die ÖVP als Bürgermeister

GURTEN. Die ÖVP Gurten hat ihren Spitzenkandidaten einstimmig für die Bürgermeisterwahl im Herbst 2021 nominiert: Markus Schneiderbauer will für die ÖVP den Bürgermeister ...

Katastrophe: Tausende Fische im Stausee in Taiskirchen verendet

TAISKIRCHEN/PRAM/DORF. Im Stausee Taiskirchen sind – aufgrund von Sauerstoffmangel – tausende Fische gestorben. Freiwillige Helfer haben zwei Tage lang den See von Fischkadavern befreit.

Hightech für Pondera

AUROLZMÜNSTER/RIED. Die Firma Infotech EDV-Systeme sponserte dem Verein Pondera – Therapeutisches Reiten und Voltigieren ein Hightech-Notebook. Pondera ist damit auf dem neuesten Stand der Technik ...

Urlaub und Corona: Infoblätter für Unternehmen

BEZIRK RIED. Die Wirtschaftskammer Ried stellte Unternehmen Infoblätter zu Urlaub und Corona in zehn Sprachen zur Verfügung.

Soroptimist Ried-Innviertel hilft in Not geratenen Frauen und Mädchen

RIED. Soroptimist wird heuer 100 Jahre alt. Soroptimist Ried-Innviertel gibt es seit 13 Jahren in Ried. Seither hat sich ein reges Clubleben entwickelt. Dank regelmäßiger Aktivitäten und ...