Landjugend führt Kampf gegen Online-Müdigkeit mit neuen Ideen

Hits: 123
Der Forstwettbewerb war eine Premiere für die Rieder LJ. (Foto: LJ Bezirk Ried)
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 04.05.2021 18:45 Uhr

BEZIRK RIED. Die Landjugend lebt von der Begegnung ihrer Mitglieder; dementsprechend hart wurde sie von der Pandemie getroffen. Die Rieder Bezirks-LJ hat sich aber einiges einfallen lassen, um trotzdem aktiv und in Kontakt zu bleiben.

In normalen Zeiten veranstaltet der Bezirksvorstand der LJ Ried jährlich ein Programm für 20 Ortsgruppen mit über 1.200 Mitgliedern im gesamten Bezirk.

Verschiedene Wettbewerbe

Ein Hauptaugenmerk liegt auf der Organisation verschiedener Bewerbe, in denen die unterschiedlichsten Fähigkeiten und Talente der Mitglieder – von agrarischen über kreativen bis hin zu sportlichen – gefragt sind.

Federführend ist die LJ Bezirk Ried beim Sensenmähwettbewerb, in dem Stefan Weberschläger von der Landjugend Hohenzell amtierender Vize­europameister ist.

Herausforderung

Bezirksleiterin Pauline Ornetsmüller: „Die Pandemie stellt uns als Jugendverein generell vor große Herausforderungen, denen wir bisher aber gut standhielten. Der gesamte Bildungssektor fand im letzten Jahr online statt. Online-Schulungen für Funktionäre und persönlichkeitsbildende Seminare wurden somit zu jedem nach Hause vor dem Bildschirm geholt. Auch die Jahreshauptversammlungen aller Ortsgruppen fanden statt. Zwar leider nicht beim Wirt, dafür bequem in Jogginghose zuhause vorm Computer.“

Forstwettbewerb

Einmal konnte man sich aber trotzdem treffen: Im Herbst 2020 trug die Bezirks-LJ Ried in Kooperation mit der Bezirkslandjugend Schärding und dem Forstverein Innviertel zum ersten Mal einen Forstwettbewerb aus.

Der „4er-Cup“, ein Traditionsbewerb der Landjugend, konnte am 9. April hingegen coronabedingt nur online stattfinden. Bei diesem Wettstreit ist das Allgemeinwissen der Teilnehmer gefragt, die sich in 4er-Teams gefinkelten Quizfragen stellen.

Pauline Ornetsmüller: „Wir freuen uns schon sehr, wenn wir Veranstaltungen wieder in persönlicher Form organisieren können. Selbst bei uns Jungen und Junggebliebenen schleicht sich doch schon langsam die Online-Müdigkeit ein.“

Bezirksprojekt „Riedtastic“

Um dieser Online-Müdigkeit zu begegnen, hat die Landjugend ein tolles Bezirksprojekt ins Leben gerufen: „Riedtastic – ein Bezirk in Bewegung“.

Dabei wandert eine Ortsgruppe zu ihrer Nachbarlandjugend. Diese hat bereits einige Programmpunkte geplant und zeigt den schönsten Fleck im eigenen Ort her. In der darauffolgenden Woche wandert die zweite Landjugend zur dritten Ortsgruppe, wo sich dasselbe weiter abspielt.  Somit entsteht ein großer Bezirkswandertag über den ganzen Sommer. Gestartet wird, sobald es die Situation zulässt.

Kommentar verfassen



Granatzweg: Wandern und Radfahren an der historischen Grenze zu Bayern

INNVIERTEL. Wandern und Radfahren an der alten Grenze zwischen Bayern und Österreich. das kann man entlang des wunderschönen Granatzwegs. Der 40 Kilometer lange Wander- und Radweg zwischen Geiersberg ...

OÖZIV Support: Durch Beratung persönlich gestärkt auf dem Arbeitsmarkt bestehen

RIED. Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes, laufend Absagen auf Bewerbungsschreiben – bei derartigen Problemen unterstützen die Beraterinnen von Support. Diese Serviceeinrichtung für ...

Aus Gruber Automations wird VAP-Wintersteiger

RIED/METTMACH. Seit 2012 ist die Firma VAP „Gruber Automations GmbH“ aus Mettmach Teil der Wintersteiger Gruppe. Im April wurde das Unternehmen auf VAP-Wintersteiger GmbH umfirmiert. Hauptsitz mit ...

Lange Nacht der Lehre bringt Unternehmen und Schulen zusammen

INNVIERTEL. Am Freitag, 28. Mai findet im Innviertel die Lange Nacht der Lehre und Schulen statt. Rund 20 Unternehmen und sieben weiterführende Schulen nehmen daran teil. Ziel der Aktion ist es, potenzielle ...

„Manche sind am Zusammenbrechen, das muss man so klar sagen“

RIED. Künstler, vor allem freischaffende, gehören zu den Berufsgruppen, die unter der Pandemie am schwersten zu leiden haben. Tips sprach mit dem Vorsitzenden der Innviertler Künstlergilde (IKG), Walter ...

Simon Ertl spricht im Interview über die Folgen der Pandemie für die Kulturbranche

Ort/Innkreis. Mit 19. Mai dürfen auch wieder Kulturveranstaltungen stattfinden. Bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen werden maximal 50 Prozent der verfügbaren Plätze vergeben. ...

Jeunesse-Konzertabend mit Amarcord Wien

RIED. Es geht wieder los. In der Landesmusikschule Ried tritt am Mittwoch, 19. Mai, um 19.30 Uhr, Amarcord Wien auf. Zum Neustart wird Astor Piazzolla serviert. Im Vorkonzert ist um 18.45 Uhr die junge ...

Spatenstich für Campusgebäude

RIED. An der Nordseite des Rieder Krankenhauses entsteht ein Campusgebäude, in dem es Platz für mehrere Ausbildungsgänge und für die Administration des Spitals geben wird. Nach dem Abriss des alten ...