Qualifizierung für die Weltmeisterschaft geschafft

Hits: 79
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 25.09.2021 10:35 Uhr

WIPPENHAM. Roland Haselmaier aus Wippenham züchtet und trainiert Schäferhunde. Mit seinem Rüden „Woodstock vom Haus Pixner“ hat er nun die Österreich-Ausscheidung gewonnen und wird im November bei der Weltmeisterschaft in Spanien Österreich vertreten.

Roland Haselmaier hat mit 13 Jahren seinen ersten Hund bekommen und verbringt seither sehr viel Zeit auf Hundetrainingsplätzen. Der 39-jährige Kraftfahrer ist auf Schäferhunde spezialisiert und ist seit Jahren auch als Züchter tätig. „Ich verdanke da meinem Freund und großen Vorbild Rudolf Pixner sehr viel. Er ist ein hervorragender Züchter mit umfangreichem Fachwissen und ich freue mich sehr, dass er mir seine Zucht übergeben hat.“

Weltmeisterschaft in Spanien

Bei der Weltmeisterschaft der WUSV (Weltunion der Schäferhundevereine) Anfang November in Lerma (Spanien) werden 120 Schäferhunde teilnehmen, die alle in nationalen Ausscheidungen ermittelt wurden. Roland Haselmaier hat mit seinem Hund insgesamt vier Qualifikationsrunden durchlaufen, bevor er Anfang August in Oberwart den ersten Platz bei der Endqualifikation belegte. „Ich freu“ mich sehr, dass Woodstock mit der Startnummer AT 1 bei der Weltmeisterschaft dabei sein wird. Insgesamt werden fünf österreichische Schäferhunde und ein Ersatzhund am Start sein. Es wird ganz sicher eine spannende Angelegenheit. Ich habe 2006 mit einem Rottweiler bereits eine Weltmeisterschaft gewonnen, aber im Vergleich zur Schäferhund-WM war das eine kleine Veranstaltung, Schäferhunde gibt es viel mehr.„ Damit es zu so einem Erfolg kommen kann, ist intensives Training erforderlich. Roland Haselmaier trainiert seinen vierjährigen Rüden täglich. Mindestens eine halbe Stunde werden dem Spezialtraining im Schnitt gewidmet und dazu kommt dann noch das Ausdauertraining, weil natürlich die Fitness des Hundes auch eine große Rolle spielt. Woodstock wird dabei von seinem Besitzer mit dem Rad begleitet beziehungsweise hat er auch ein eigenes Laufband, auf dem Ausdauer trainiert wird.Konkret geht es beim Wettbewerb um drei Bereiche/Sparten: Fährte, Unterordnung und Schutzdienst.

Teamarbeit ist gefragt

Damit das Training optimal klappt, ist ein ganzes Team notwendig. “Ich freu„ mich sehr, dass mich ein ganzes Team bei meiner Arbeit unterstützt und Freundinnen und Freunde als Schutzhelfer, Fährtenleger, Fitnesstrainerin und generell als Trainer tätig sind. Ich bedanke mich auch sehr herzlich dafür, dass einige Landwirte mich auf ihrem Grund trainieren lassen, es ist einfach notwendig, Fährtensuche in unterschiedlichen Geländelagen und bei unterschiedlicher Bodenbeschaffenheit zu üben. Dankbar bin ich auch, dass ich die Fußballplätze in Eberschwang und Riegerting immer wieder einmal benutzen konnte und ganz wichtig ist mir natürlich die Unterstützung meiner Familie“, so der Hundesportler.

Internationale Kontakte

Haselmaier schätzt am Hundesport die internationalen Kontakte. Gerade die Freundschaften, die da entstehen, sind ihm wichtig. Für ihn ist ein Schäferhund ein Familien- und Sporthund, der das Leben enorm bereichert. Ein Welpe kostet zurzeit rund 1.200 Euro, der Wert eines Spitzenhundes, wie es Woodstock ist, dürfte bei über 60.000 Euro liegen. „Ich kann aus meiner Erfahrung Hunde nur empfehlen. Meine sechs Hunde, die ich als Züchter habe, sind für mich gleichzeitig auch Freunde fürs Leben.“ Die Zeit bis November wird natürlich für intensive Vorbereitung genutzt.

Kommentar verfassen



Wilde Verfolgungsjagd von Ried nach Braunau

RIED. Im Bezirk Ried hat vergangenen Freitag ein 20-Jähriger seinem Freund (20) ein nicht zugelassenes Auto entwendet und ist damit abgehauen. Aus der ganzen Geschichte entwickelte sich eine ...

Die Rieder Stadtpfarrkirche erhielt vor 300 Jahren ihre derzeitige Form

RIED. Die Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul prägt die Ansicht von Ried. Ihre beeindruckende Silhouette erhielt sie vor 300 Jahren.

Hot Spot! Innviertel Award: Auszeichnung für mutige Projekte

WENG, RIED, KIRCHHEIM, TAUFKIRCHEN. Nach 2016 und 2018 wurde der Hot Spot! Inn¬viertel Award am 21. Oktober zum dritten Mal vergeben. Zwei erstmals vergebene Sonderpreise gingen an den Kulturverein KiK ...

UVC feierte wichtigen Sieg vor dem Spiel gegen den Tabellenführer

RIED. Im Bundesliga-Heimspiel gegen den TSV Hartberg wurde der UVC Weberzeile Ried seiner Favoritenrolle gerecht. Die Rieder siegten ohne Probleme mit 3:0 (25:21, 25:15, 25:15) und setzten sich damit auf ...

Gladiators spielen in der Challenge Bowl um den Aufstieg in Division II

RIED. Die UAFC Monobunt Gladiators Ried haben nach dem Erfolg im Playoff-Spiel gegen die Styrian Reavers die Chance auf eine „perfect season“ und den Aufstieg in die Division II.

Geinberg5 erhält erneut 4 Lilien

GEINBERG. Die Geinberg5 Private Spa Villas wurden im neu erschienenen Relax Guide 2022 abermals mit der Höchstnote von 4 Lilien ausgezeichnet.

Technik zum Anfassen beim Technik Tag in der HTL Ried

RIED. Mit großer Begeisterung und ausgesprochener Kompetenz präsentierten die Schüler und Lehrer der HTL Ried am diesjährigen HTL Techniktag Technologien der Gegenwart und der Zukunft.

Saxofour feiern ihren 30er auch im KiK

RIED. Nicht nur erstklassigen Jazz, sondern gleich noch eine große Portion österreichische Jazzgeschichte bringt das Konzert von Saxofour am 30. Oktober im KiK.