Katastrophe: Tausende Fische im Stausee in Taiskirchen verendet

Hits: 253
Rund eine halbe Tonne toter Fische wurden eingesammelt. (Foto: Pressefoto Scharinger © Daniel Scharinger)
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 22.06.2021 16:30 Uhr

TAISKIRCHEN/PRAM/DORF. Im Stausee Taiskirchen sind – aufgrund von Sauerstoffmangel – tausende Fische gestorben. Freiwillige Helfer haben zwei Tage lang den See von Fischkadavern befreit.

Der Stausee Taiskirchen befindet sich an den Gemeindegrenzen von Taiskirchen (Bezirk Ried im Innkreis), Dorf an der Pram (Bezirk Schärding) und Pram (Bezirk Grieskirchen) und ist vor allem bei Familien ein beliebtes Ausflugsziel. Besonders in den warmen Sommermonaten. So auch am vergangenen Sonntag, als viele zum Stausee fuhren, um zu baden. Doch mit dem Sprung ins Wasser wurde es für die meisten Gäste nichts, denn dieses war zum Teil bedeckt von leblosen Körpern von Fischen, die an der Wasseroberfläche trieben.

Frischwasser aus Pram

Verantwortlich für das Massensterben der Fische war laut Taiskirchens Bürgermeister Johann Weirathmüller Sauerstoffmangel. Zu diesem dürfte es aufgrund der heißen Temperaturen und des niedrigen Wasserstandes gekommen sein. Obwohl die Feuerwehrmänner nach ihrem Eintreffen sofort Frischwasser aus der Pram in den See gepumpt und zudem mittels Sauerstoffgeräten versucht haben, diesen zu belüften, kam die Hilfe für viele Tiere zu spät. „Es ist wirklich eine Tragödie. Freiwillige Helfer haben rund eine halbe Tonne toter Fische geborgen“, berichtet Taiskirchens Bürgermeister.

Kommentar verfassen



„Jeder, der sich impfen lassen kann, hat auch eine Verantwortung“

RIED. Manchmal bekommt man den Eindruck, dass sich bei Virusvarianten, 3G oder 2G, Impfverweigerern und Impfquoten kaum noch jemand auskennt. Tips sprach mit dem Ärztlichen Leiter des Krankenhauses der ...

Mobile Tankanlage sorgt künftig für mehr Sicherheit im Bezirk Ried

MEHRNBACH. Die Wetterextreme bekommen immer mehr auch die Feuerwehren im Bezirk Ried zu spüren. Um eine netzunabhängige Stromversorgung über einen längeren Einsatzzeitraum sicherzustellen, wurde jetzt ...

Große Schritte im 70. Geschäftsjahr: tilo investiert 15 Millionen Euro

LOHNSBURG. Der Bodenhersteller tilo investierte im 70. Geschäftsjahr in die Zukunft. Unter dem Schlagwort digitale Transformation wurde mit einem 15-Millionen-Euro-Budget das gesamte tilo-Werk modernisiert ...

Duell der Amateur-Teams in Ried, Stadl Paura gastiert in Gurten

RIED, GURTEN. In der zweiten Runde der Regionalliga Mitte empfangen die Jungen Wikinger die Amateure des Wolfsberger AC. Union Gurten muss gegen den ATSV Stadl Paura ran.

„Acht bis zehn Prozent erwarte ich“

RIED. Rotary Ried stellt bis Mitte September in einer Reihe von etwa 50-minütigen „Sommergesprächen“ die fünf Rieder Bürgermeisterkandidaten vor. Zum Auftakt interviewte Moderator Helmut Slezak ...

Grenzerlebnis: in 24 Stunden rund um den Neusiedler See

OBERNBERG. Bereits zum zehnten Mal fand heuer „Burgenland extrem“ statt – eine Sportveranstaltung, die vor allem Freunde der langen Distanz anspricht. Es gilt, 30, 60 oder 90 Kilometer oder eben ...

Möglichkeiten des Cellos

RIED. Der Wiener Cellist und Komponist Lukas Lauermann ist am Samstag, 31. Juli (20 Uhr) zu Gast beim Sommerkonzert in der Burg Obernberg.

Surfiger Garagenpop mit Punk-Attitude

RIED. Eine der interessantesten neuen Bands aus Österreich spielt am Freitag, 30. Juli auf der KiK-KulturBühneRied beim Neptunbrunnen. Das Wiener Indie-Surf-Trio Dives stellt sein viel gelobtes Debütalbum ...