Remis zwischen Ried und Altach

Hits: 71
RIed-Stürmer Bernd Gschweidl (Mitte) durfte gegen Altach von Beginn an ran. (Foto: Schröckelsberger)
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 17.04.2021 20:33 Uhr

RIED. In der dritten Runde der Abstiegsgruppe der Tipico Bundesliga endete die Partie zwischen der SV Ried und Altach mit einem torlosen Unentschieden. Ein wichtiger Punkt für die Rieder, die dank der Niederlage von Schlusslicht Admira nun fünf Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz haben. 

In der ersten Spielhälfte dominierten die Gäste aus Vorarlberg die Partie und hatten einige gute Torchancen, doch die Canadi-Elf scheiterte immer wieder an Rieds Torhüter Samuel Sahin-Radlinger, der, wie bereits in den vergangenen Wochen auch, der stärkste Innviertler auf dem Spielfeld war.  Im zweiten Spielabschnitt fanden die Rieder besser ins Spiel und hatten einige gute Offensiv-Aktionen, ohne jedoch wirklich torgefährlich zu werden. Auf der Gegenseite hatten die Altacher Pech, als ihnen Schiedsrichter Altmann einen Elfmeter zusprach, seine Entscheidung jedoch nach einer kurzen Unterhaltung mit dem Assistenten – zu Recht - wieder revidierte.

Kompliment an den Schiedsrichter

„Ein Kompliment an den Schiedsrichter, dass er den Elfmeter zurückgenommen hat. Ohne VAR ist es sehr selten, dass Entscheidungen zurückgenommen werden“, so Andreas Heraf, Trainer der Rieder, der nun mit seiner Mannschaft seit drei Spielen ungeschlagen ist und mit dem Remis, genauso wie Altach-Trainer Canadi, zufrieden sein kann, denn durch die Niederlage von Schlusslicht Admira gegen Hartberg (0:1) konnte beide Teams den Vorsprung auf die Südstädter ausbauen. 

 

Kommentar verfassen



Beim Neustart der Gastronomie überwiegt vorsichtiger Optimismus

RIED. „3G“ lautet das Zauberwort bei der Öffnung der Gastronomie und Hotellerie. Gäste müssen eines der drei Kriterien erfüllen, also entweder frisch getestet, geimpft oder genesen sein. Zudem ...

Guntamatic bleibt Hauptsponsor der SV Ried

RIED. Die SV Ried hat den Vertrag mit Hauptsponsor Guntamatic um eine weitere Saison verlängert.

Granatzweg: Wandern und Radfahren an der historischen Grenze zu Bayern

INNVIERTEL. Wandern und Radfahren an der alten Grenze zwischen Bayern und Österreich. das kann man entlang des wunderschönen Granatzwegs. Der 40 Kilometer lange Wander- und Radweg zwischen Geiersberg ...

OÖZIV Support: Durch Beratung persönlich gestärkt auf dem Arbeitsmarkt bestehen

RIED. Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes, laufend Absagen auf Bewerbungsschreiben – bei derartigen Problemen unterstützen die Beraterinnen von Support. Diese Serviceeinrichtung für ...

Aus Gruber Automations wird VAP-Wintersteiger

RIED/METTMACH. Seit 2012 ist die Firma VAP „Gruber Automations GmbH“ aus Mettmach Teil der Wintersteiger Gruppe. Im April wurde das Unternehmen auf VAP-Wintersteiger GmbH umfirmiert. Hauptsitz mit ...

Lange Nacht der Lehre bringt Unternehmen und Schulen zusammen

INNVIERTEL. Am Freitag, 28. Mai findet im Innviertel die Lange Nacht der Lehre und Schulen statt. Rund 20 Unternehmen und sieben weiterführende Schulen nehmen daran teil. Ziel der Aktion ist es, potenzielle ...

„Manche sind am Zusammenbrechen, das muss man so klar sagen“

RIED. Künstler, vor allem freischaffende, gehören zu den Berufsgruppen, die unter der Pandemie am schwersten zu leiden haben. Tips sprach mit dem Vorsitzenden der Innviertler Künstlergilde (IKG), Walter ...

Simon Ertl spricht im Interview über die Folgen der Pandemie für die Kulturbranche

Ort/Innkreis. Mit 19. Mai dürfen auch wieder Kulturveranstaltungen stattfinden. Bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen werden maximal 50 Prozent der verfügbaren Plätze vergeben. ...