Ergebnisse der fünf Stichwahlen im Bezirk Ried

Hits: 5177
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 10.10.2021 17:56 Uhr

BEZIRK RIED. In vier Gemeinden und in der Bezirksstadt Ried fällt heute die Entscheidung über den künftigen Bürgermeister. Tips berichtet aktuell via Live-Ticker über die Ergebnisse aus den Gemeinden Aurolzmünster, Eberschwang, Waldzell, Reichersberg und Stadt Ried.

Zwielehner siegt in Ried

ÖVP-Kandidat Bernhard Zwielehner erzielt fast die Zweidrittel-Mehrheit. Er erhält 2.439 Stimmen oder 66,37 Prozent. Seine Gegenkandidat Thomas Dim (FPÖ) kommt auf 1.236 Stimmen (33,63 Prozent).

Bei einer sehr geingen Wahlbeteiligung von nur 41,71 Prozent gewinnt er 435 Stimmen dazu. Dim erhält 70 Stimmen mehr als am 26. September.

Die geringe Wahlbeteiligung lässt vermuten, dass die Wähler der anderen Kandidaten fast geschlossen zuhause geblieben sind.

Der künftige Rieder Bürgermeister Bernhard Zwielehner: „Der Wählerzuspruch mit 66 Prozent ist fulminant. Wenn man ein Haar in der Suppe finden will, ist es die geringe Wahlbeteiligung. Mein Dank gilt allen Wählern, die ein zweites Mal zur Wahl gingen. Auf ein gutes Miteinander!“

Extrem knappes Ergebnis in Eberschwang

Josef Bleckenwegner (SPÖ) bleibt Bürgermeister in Eberschwang. Er drehte seinen Rückstand aus dem ersten Wahlgang und wurde mit 13 Stimmen Vorsprung wieder gewählt.

Er erhielt 1.040 Stimmen (50,31 Prozent), sein Kontrahent Patrick LAng (ÖVP) kam auf 1.027 Stimmen (49,69 Prozent).

Peter Kettl, Aurolzmünster, will Vollzeitbürgermeister sein

Der künftige Bürgermeister von Aurolzmünster, Peter Kettl (FPÖ), sagt zu seinem Wahlsieg: „Ich bin sehr stolz das die Wähler noch einmal zur Urne gegangen sind. Das ist ein Erfolg und für mich der Auftakt für die Bürger zu arbeiten. Dass ich hauptberuflich Bürgermeister sein werde, ist ein Versprechen, das ich halte. In einer Gemeinde mit einer Einwohnerzahl wie Aurolzmünster muss man Vollzeitbürgermeister sein. Ich will mich auch unter der Woche um die Anliegen der Bürger kümmern.“

Waldzell geht an die ÖVP

Die SPÖ verliert nach Aurolzmünster auch die zweite Gemeinde, in der ihr langjähriger Bürgermeister nicht mehr zur Wahl antrat. Neuer Bürgermeister wird Johannes Aigner von der ÖVP. Er setzt sich mit 895 Stimmen bzw. 64,39 Prozent klar gegen den SPÖ-Kandidaten Thomas Salhofer durch, der 495 Stimmen (35,61 Prozent) erhält.

Eine erste Reaktion des künftigen Bürgermeisters Johannes Aigner: „Dass ich gewählt wurde, bedeutet mir sehr viel. Das bringt eine Veränderung für Waldzell. Ich will den Zusammenhalt in Waldzell stärken und ein Bürgermeister für alle sein.“

Aurolzmünster geht an die FPÖ

In der Stichwahl setzt sich FPÖ-Kandidat Peter Kettl mit 840 Stimmen (55,70 Prozent) gegen ÖVP-Kandidat Christian Kirchsteiger durch, der 668 Stimmen (44,30 Prozent) erhält.

Kettl erhielt vor zwei Wochen 728 Stimmen, Kirchsteiger 606.

Das erste Ergebnis: Öttl bleibt Ortschef in Reichersberg

Bernhard Öttl (ÖVP) bleibt Bürgermeister in Reichersberg. Er kommt auf 543 Stimmen oder 53,87 Prozent, sein Kontrahent Thomas Schamberger von der Bürgerliste Pro Dialog erhält 465 Stimmen bzw. 46,13 Prozent.

Öttl bekommt 86 Stimmen mehr als im ersten Wahlgang, Schamberger gewinnt sogar 149 weitere Stimmen.

ÖVP jedes Mal dabei

Die ÖVP ist in allen fünf Stichwahlen vertreten, SPÖ und FPÖ jeweils in zwei, einmal hat es ein Vertreter einer Bürgerliste geschafft. Zweimal muss ein amtierender Bürgermeister in die Stichwahl. In Ried, Aurolzmünster und Waldzell trat der bisherige Amtsinhaber nicht mehr zur Wahl an.

Wahlberechtigte gibt es in Aurolzmünster 2.407, in Eberschwang 2.849, in Reichersberg 1.292, in Waldzell 1.853 und in Ried 9.192.

Aurolzmünster

Christian Kirchsteiger (VP) und Peter Kettl (FP) treten zur Stichwahl an. Christian Kirchsteiger erhielt 606 Stimmen (36,22 Prozent) und Peter Kettl 728 Stimmen (43,51 Prozent).

Eberschwang

Der amtierende Bürgermeister Josef Bleckenwegner (SP) muss in die Stichwahl mit Patrick Lang (VP). Josef Bleckenwegner ist seit 21 Jahren Bürgermeister, Patrick Lang stellt sich zum zweiten Mal der Wahl. Josef Bleckenwegner erhielt am 26. September 811 Stimmen, das sind 36,81 Prozent (2015 waren es noch 58,51 Prozent), Patrick Lang wählten 956 Bürger, das sind 43,40 Prozent (2015 erhielt er 24,65 Prozent).

Reichersberg

Bürgermeister Bernhard Öttl (ÖVP) hatte es im ersten Wahlgang gleich mit zwei Bürgerlisten zu tun, eine davon brachte ihren Kandidaten in die Stichwahl. Öttl kam in der ersten Runde auf 457 Stimmen (46,26 Prozent), Thomas Schamberger von der Bürgerliste Pro Dialog auf 316 (31,98 Prozent). 

Waldzell

In Waldzell trat der amtierende Bürgermeister nicht mehr an. Johannes Aigner (VP) erhielt 642 Stimmen, das sind 43,58 Prozent, und Thomas Salhofer (SP) 466 Stimmen, das sind 31,64 Prozent.

Ried

In der Bezirksstadt lautet das Duell ÖVP gegen FPÖ. Bernhard Zwielehner (ÖVP) kam am 26. September auf 2.104 Stimmen (39,22 Prozent), Thomas Dim (FPÖ) auf 1.166 Stimmen (21,73 %). 

Kommentar verfassen



ÖAMTC Ried zieht Bilanz: 17 Ausrückungen pro Tag

BEZIRK RIED. Das Team des ÖAMTC Ried war im vergangenen Jahr nahezu im Dauereinsatz und verzeichnete sowohl bei Pannenhilfen als auch bei Kontakten direkt am Stützpunkt ein deutliches Plus im ...

Tricky Niki kommt nach St. Martin - Tips verlost Karten

ST. MARTIN/I. Entertainer Tricky Niki präsentiert am Freitag, 4. Februar, in der Mehrzweckhalle sein aktuelles Programm „NIKIpedia – Wenn das die Oma wüsste“.

Neue Bürger sind herzlich willkommen

KIRCHDORF. Stefanie und Roman Kubitz wohnhaft in der Nachbargemeinde St. Georgen, werden in nächster Zeit ihr Eigenheim in der Gemeinde Kirchdorf errichten. Neben ihrer Trauung im September, hat sich ...

UVC empfängt Meisterschaftsfavoriten Waldviertel

RIED. Der UVC Weberzeile Ried empfängt am Samstag, 22. Jänner um 18 Uhr im Raiffeisen Volleydome den URW Waldviertel aus Zwettl.

Sozialpädagogik-Kurs in Ried mit 25 Ausbildungsplätzen

RIED. Besonders in Randbezirken zu Salzburg wird in der Kinder- und Jugendhilfe der Nachwuchsmangel an Sozialpädagogen spürbar. Deshalb gibt es ein neues Ausbildungsangebot in Ried.

Lebenshilfe Ried arbeitet für Kräutermax

RIED. Rund acht Klienten der Lebenshilfe warten jede Woche auf den Dienstag. „Da holen wir uns regelmäßig Produkte bei Kräutermax und dann sind wir für ein paar Tage voll beschäftigt“, sagt Sonja ...

Neujahrskonzert-Matinee wird Frühlings-Matinee

WIPPENHAM. Die Neujahrskonzert-Matinee mit dem Polizeiorchester Bayern  am Sonntag 30. Jänner am Loryhof in Wippenham wird Omikron-bedingt auf Sonntag, 1. Mai 2022, 11 Uhr verschoben.

Erfolg für Obernberger Agility Sportler

OBERNBERG. Das erste Turnier der Agility-Winterserie des Familien- und Sporthundecenters in Marchtrenk, wo auch vier Obernberger Hundesportler am Start waren, ist geschafft. Mehr als 50 Starter traten ...