Die Natur kennt keine Grenzen: Rohrbacher Alpenvereinler wandern zum Urwald Žofin

Hits: 214
Gerd SIMON, , 20.05.2019 15:53 Uhr

Großes Interesse herrschte an der Möglichkeit, ausnahmsweise den normalerweise gesperrten ältesten Urwald Tschechiens bei Žofin zu besuchen. Diese Chance gab es am 4. Mai 2019 bei einer 22 km langen grenzüberschreitenden Wanderung vom Nebelstein im Waldviertel über Žofin in Tschechien nach Joachimsthal. Organisiert hatte das Event der Alpenverein Freistadt in Kooperation mit dem deutschen Verein Ostwind. Dieser Verein plant seit Jahren ein Projekt, um die Buchenurwälder Europas zu verbinden und die Abholzungen der Urwälder in Polen, Ukraine und Rumänien zu unterbinden. Die über 4.500 km lange Europäische Urwaldroute ist mit ihren Abschnitten unter www.wild-forest-trail.eu einsehbar.

Bernhard Riepl aus Kaplitz dolmetschte die Urwaldführung von Tschechisch auf Deutsch für die – trotz sehr schlechter Wettervorhersage (Schnee) - über 20 Teilnehmer, auch aus benachbarten Sektionen des Veranstalters Alpenverein Freistadt wie Rohrbach und Waldviertel. Die Führung hatte die tschechische Naturschutz-Agentur Südböhmen übernommen. Der Förster Petr Lepší führte über nicht vorhandene Wege durch einen „Zauberwald“ alte Baumriesen und berichtete von den zahlreichen Forschungsarbeiten, z. B. das Beobachten der wechselnden Stammdicke über den Tages-/Jahresverlauf. Auch die Auswirkungen des Klimawandels waren ein Thema. Über die Geschichte erzählte der Förster, dass die Urwälder Žofínský prales sowie das nahegelegene Hojná Voda seit 1838 basierend auf einer Idee des damaligen Besitzers Georg Franz August von Buquoy existieren . In diesem Wald dominierte ursprünglich die Weißtanne, zugemischt waren Fichte und Buche, vereinzelt traten Bergahorn und Bergulme auf. Nach Gründung des Reservats 1838 starben die Tannen allmählich ab und in einer Übergangszeit bildeten Fichten den Hauptbestand. Gleichzeitig begann der Aufstieg der Buche, die heute über 80 % des Baumbestandes ausmacht. Am nächsten Tag wurde die Europäische Urwaldroute als mögliches Interreg-Projekt bei der Aktiv-Messe in Rohrbach neben anderen Projekten vorgestellt, wo bereits viele Besucher durch die Öffentlichkeitsarbeit der vergangenen Jahre durch das Leaderbüro Donau-Böhmerwald Kenntnis vom Urwaldroutenprojekt hatten.

In der Böhmerwald - Region werden zur Bayrischen Au und zum Urwald Boubin am 5. und 6. Oktober 2019 die nächsten naturkundlichen Wander-Veranstaltungen stattfinden, zahlreiche Aktivmessebesucher nahmen dazu bereits die Detailinformationsblätter mit.

Die genaue Beschreibung des Žofín-Weges ist auf der Tourenplattform alpenvereinaktiv unter https://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/zofin-urwald-und-nebelstein/37378859/ verfügbar.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Musik bringt Jugendliche zusammen

HASLACH. Zum zweiten Mal gibt es im Bezirk Rohrbach einen kostenlosen Jugendchortag.

Loxone eröffnet neuen Showroom in Kärnten

KOLLERSCHLAG. Seit Mitte des Jahres läuft bei dem Smart Home-Spezialisten Loxone das Flagship-Partnerprogramm.  Mit Erfolg: In Deutschland gibt es bereits drei Flagship-Partner, in Klagenfurt ...

Kunden im Einzelhandel gehen beim Zweitkauf online verloren

HASLACH. Längst sei die Zeit gekommen, in Sachen Online-Handel aktiv zu werden, ist WB-Bezirksobmann Andreas Höllinger überzeugt. Deshalb drehte sich auch der erste Themenabend des Wirtschaftsbundes ...

Familienministerin zeichnete Kinderfreunde-Projekt in Klaffer mit dem Jugendpreis aus

KLAFFER. Als herausragendes Projekt der außerschulischen Jugendarbeit wurde eine internationale Jugendbegegnung zum Thema Kinderrechte im Mühl-fun-viertel mit dem Jugendpreis 2019 ausgezeichnet. ...

Warum es nicht mehr einfach ist, ein kleiner Nahversorger zu sein

HELFENBERG. Es ist Kauffrau Monika Troller nicht leichtgefallen, ihr Geschäft zuzusperren – nach 18 Jahren, in denen sie als Nahversorgerin in Helfenberg tätig war. Über die Gründe ...

Brauchtumsmarkt beim Jogl im Grenzstüberl

MESSNERSCHLÄGERWAIDE. Ein handwerklicher Brauchtumsmarkt findet am Samstag, 23. November und am Sonntag, 24. November – jeweils ab 13 Uhr - im Grenzstüberl beim Jogl in der Messnerschlägerwaide, ...

Sieben Gemeinden tauschen noch vor der Wahl ihren Bürgermeister

BEZIRK ROHRBACH. Weil sie gerne Verantwortung für ihre Heimatgemeinde übernimmt und diese mitgestalten möchte, stellt sich Nicki Leitenmüller einer neuen Herausforderung und wird Bürgermeisterin ...

27 Rohrbacher jubeln über bestandene Meister- bzw. Befähigungsprüfung

BEZIRK ROHRBACH. Einen Meilenstein erreichten 27 Rohrbacher: Sie legten vergangene Woche die OÖ Meister- bzw. Befähigungsprüfung ab. Eine Jungmeisterin aus St. Martin darf sogar über ...