700 Jahre Markt Rohrbach: Mit Skulptur-Enthüllung und Festbräu wird im Herbst das Jubiläum gefeiert

Hits: 161
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 02.06.2020 18:48 Uhr

ROHRBACH-BERG. Im Jahre 1320 fand das Marktrecht für Rohrbach erstmals urkundlich Erwähnung. Anlässlich dieses Jubiläums ist eine Skulptur entstanden, die Mitte September feierlich enthüllt und auch getauft wird.

Mehr als 100 Namensvorschläge sind für die Viehhändler-Skulptur, die vom Pfarrkirchner Künstler Gerhard Wünsche geschaffen wurde, am Stadtamt eingelangt. „Selbst ein Alt-Rohrbacher aus Frankreich hat uns seine Ideen geschickt“, freut sich Vizebürgermeister Manfred Stallinger über das großartige Echo. Eine Jury hat dann ausgewählt und unter den drei Finalisten eine relativ klare Entscheidung getroffen, berichtet Stallinger.

Name wird bei Taufe verraten

Wie der Name des Bronzemannes lautet, bleibt allerdings noch geheim – bis zur Taufe am 19. September. Derzeit ist das Kunstwerk in der Gießerei Gugg in Straubing, später kommt sie nochmal in die Werkstatt nach Pfarrkirchen, wo ihm Gerhard Wünsche den letzten Feinschliff verpassen wird. „Der Viehhändler wird ganz nach historischem Vorbild auf einem Steintisch vor einem Wirtshaus sitzen – nämlich vorm Gasthof Dorfner“, informiert der Vizebürgermeister. Bei der Namensgebungsfeier wird eine eigene Komposition der Musikschule Rohrbach zu „700 Jahre Markt“ uraufgeführt, das eigens eingebraute „Rohrbacher Festbräu“ angezapft und auch das 10-jährige Bestehen des Wochenmarktes gefeiert.

Enthüllung am 18. September

Feierlich enthüllt wird das neue Wahrzeichen für Rohrbach-Berg bereits bei einem Festakt am Abend zuvor, am 18. September, 16 Uhr. Darauf folgt ein langer Einkaufsabend in der Innenstadt.

Ausstellung in der Villa Sinnenreich

Bereits ab 26. Juni dreht sich eine Ausstellung in der Villa Sinnenreich um das 700-jährige Markt-Jubiläum. Zu sehen ist diese bis 20. September.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Veränderungen im KJ-Regionsteam

AIGEN-SCHLÄGL. Berufliche bzw. private Veränderungen machen einen Wechsel an der Spitze der KJ-Region Oberes Mühlviertel notwendig.

Frauenbündnis fordert gerechte Pensionen

BEZIRK. Auf die Pensionsschieflage machten der Treffpunkt mensch&arbeit, die SPÖ Frauen und engagierte Frauen aus dem Bezirk gemeinsam aufmerksam.

Tödlicher Traktorunfall in Peilstein erschüttert Gemeinde

PEILSTEIN. Bei einem tragischen Unfall am Samstagnachmittag kam eine 50-jährige Frau aus Peilstein ums Leben.

Gymnasium ist Spitzenreiter beim Europäischen Computerführerschein

ROHRBACH-BERG. Von hoher Stelle der digitalen Bildung, nämlich der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG), wurde das Rohrbacher Gymnasium ausgezeichnet. Denn an keiner Schule in Oberösterreich ...

Radfahrer gestürzt - schwer verletzt

ST. MARTIN. Eine Radtour endete für einen 56-jährigen Welser am Sonntag im Krankenhaus.

Schauspiel für Sterngucker

ST. PETER. Wer dieser Tage zeitig in der Früh einen Blick in den Himmel wirft, bekommt einen Kometen mit gewaltiger Leuchtkraft zu sehen.

Hilfe für Straßenkinder wird mehr denn je gebraucht

HASLACH. Der Haslacher Verein MaPaKi unterstützt seit vielen Jahren das Straßenkinderprojekt Maya Paya Kimsa in Bolivien.

Lebensgefährtin mit Traktor überfahren

PEILSTEIN. Bei einem Unfall auf einem Bauernhof kam am Samstagnachmittag eine 50-jährige Frau eines Landwirts ums Leben.