Wenn's mal nicht so läuft mit dem Stillen: Neue Stillambulanz des LKH Rohrbach hilft

Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 24.10.2017 11:23 Uhr

ROHRBACH. So schön das Stillen eines Babys auch sein kann, so viele Probleme und Fragen beschäftigen junge Mütter rund um das Thema. Im Notfall hilft jetzt die neue Stillambulanz des Landeskrankenhauses Rohrbach.

In der Stillambulanz finden frisch gebackene Eltern dienstags von 8 bis 13 Uhr kompetente Beratung und Begleitung in Fragen rund um die Babyernährung sowie bei allen anfallenden Problemen in der ersten Zeit mit dem Kind.„Ganz klar: Muttermilch ist die ideale Ernährung in den ersten Wochen, Monaten und Jahren im Leben eines Kindes. Sie enthält alle lebensnotwendigen Nährstoffe für eine optimale Entwicklung, stärkt Babys Immunsystem und verringert das Risiko späterer Erkrankungen und Allergien“, sagt Diplomkrankenschwester Ina Mayer, Still- und Laktationsberaterin IBCLC, „auch auf die Rückbildung schwangerschaftsbedingter Veränderungen im Körper der Mutter wirkt sich das Stillen positiv aus und es senkt das Brustkrebsrisiko.“ Zudem ist Muttermilch stets richtig temperiert und in hygienisch einwandfreiem Zustand überall mit dabei.

Start nicht immer leicht

Allerdings klappt der Start in die Stillzeit nicht immer einwandfrei. Beinahe alle stillenden Mütter müssen sich zumindest einmal mit quälenden Fragen auseinandersetzen. Oft entstehen Stillprobleme erst in den Tagen nach dem Spitalsaufenthalt. „Schmerzende Brüste, Brustentzündungen, wunde Brustwarzen (Lasertherapie), schlechtes Trinkverhalten der Kinder, Bauchweh beim Säugling – das sind sehr häufige Sorgen, mit denen sich Eltern gerade in den ersten Wochen an uns wenden“, sagt die Expertin.

Schlafen und Schreien

Aber auch in anderen Fragen steht die Stillberaterin und diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin mit Rat und Tat zur Seite. „Viele Frauen machen sich Gedanken, dass ihr Baby zu viel schreit oder zu wenig schläft“, so die Stillberaterin, „aber auch Fragen zur Ernährung von Mehrlingen, chronisch kranken Kindern, Abstillen und Folgenahrung, Stillen und Beruf sowie zur optimalen Entwicklung des Babys oder der richtigen Ernährung der Mutter sind häufig in unserem Berufsalltag.“ Manchmal benötigen Eltern einfach nur die Bestätigung, dass bestimmte Verhaltensweisen ihres Babys normal sind.

Neue Wege anbieten

„In der Stillambulanz nehme ich mir Zeit, den Eltern zuzuhören und sie in ihrem Tun zu bestätigen bzw. ihnen ansonsten Wege und Möglichkeiten anzubieten, ihre Probleme zu lösen“, so Ina Mayer.

Ina Mayer übt die Tätigkeit als Stillberaterin selbstständig aus. Deswegen fällt für die Eltern ein Honorar von 45 Euro pro Stunde an, wenn sie das Angebot in der Stillambulanz annehmen.

Terminvereinbarung: Tel. 0664/5734307

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



NordwaldkammerOrchester bringt Peer Gynt als Familienkonzert auf die Bühne

LEMBACH. Peer Gynt in einer familienfreundlichen Fassung bringt das NordwaldKammer­orchester gemeinsam mit Schauspielern und dem NordwaldKammerchor am Sonntag zur Aufführung.

Helfenberg will alte Substanzen neu beleben

HELFENBERG. Die weitere Verbesserung der Bildungsträger, aber auch des Ortsbildes und der Infrastruktur für bestehende Vereine und Einrichtungen liegen dem neuen Bürgermeister der jungen ...

Marion Schweighofer sammelt Erinnerungen von damals

HELFENBERG. Durch einen ungewöhnlichen Vorfall erwachte in Marion Schweighofer der Wunsch, alte Bilder und Dokumente zu bewahren. Nun, in ihrer Pension, geht sie dem Hobby in vielfacher Weise nach. ...

Viel Hin und Her im Theater Helfenberg

HELFENBERG. „Hin und her“ heißt das Theaterstück von Ödön von Horvath, das das Theater Helfenberg ab Samstag, 19. Oktober, im Gasthaus Haudum aufführt.

110 kV-Leitung: „Vieles wird zerstört“

HELFENBERG. Ein Thema, das die Gemüter in Helfenberg derzeit besonders bewegt, ist die geplante 110 kV-Hochspannungsleitung. Die geplante Trasse führt diagonal quer durch die ehemalige Gemeinde ...

VKB-Bank Urfahr: „Wichtig ist die Wertschätzung“

URFAHR/ROHRBACH/GRÜNDBERG. Mit erst 24 Jahren leitet Elisabeth Rehberger das 13-köpfige Privatkundenteam von gleich drei VKB-Filialen: Urfahr, Rohrbach und Gründberg. Gleichzeitig berät ...

Manuela und Emanuel Krieg sind regionale Nahversorger in Ulrichsberg

ULRICHSBERG. Mit einem Einkauf vor Ort spart man Zeit und Geld, denn der Weg zum nächsten oberösterreichischen Lebensmittelhändler ist nicht weit.

Rohrbacher Polizei-Schützen bei Landesmeisterschaft vorne dabei

ROHRBACH-BERG/HELFENBERG. Bei den OÖ Polizei-Landesmeisterschaften konnten sich alle drei Schützen aus dem Bezirk Rohrbach auf dem Podest platzieren.