Wenn's mal nicht so läuft mit dem Stillen: Neue Stillambulanz des LKH Rohrbach hilft

Hits: 5671
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 24.10.2017 11:23 Uhr

ROHRBACH. So schön das Stillen eines Babys auch sein kann, so viele Probleme und Fragen beschäftigen junge Mütter rund um das Thema. Im Notfall hilft jetzt die neue Stillambulanz des Landeskrankenhauses Rohrbach.

In der Stillambulanz finden frisch gebackene Eltern dienstags von 8 bis 13 Uhr kompetente Beratung und Begleitung in Fragen rund um die Babyernährung sowie bei allen anfallenden Problemen in der ersten Zeit mit dem Kind.„Ganz klar: Muttermilch ist die ideale Ernährung in den ersten Wochen, Monaten und Jahren im Leben eines Kindes. Sie enthält alle lebensnotwendigen Nährstoffe für eine optimale Entwicklung, stärkt Babys Immunsystem und verringert das Risiko späterer Erkrankungen und Allergien“, sagt Diplomkrankenschwester Ina Mayer, Still- und Laktationsberaterin IBCLC, „auch auf die Rückbildung schwangerschaftsbedingter Veränderungen im Körper der Mutter wirkt sich das Stillen positiv aus und es senkt das Brustkrebsrisiko.“ Zudem ist Muttermilch stets richtig temperiert und in hygienisch einwandfreiem Zustand überall mit dabei.

Start nicht immer leicht

Allerdings klappt der Start in die Stillzeit nicht immer einwandfrei. Beinahe alle stillenden Mütter müssen sich zumindest einmal mit quälenden Fragen auseinandersetzen. Oft entstehen Stillprobleme erst in den Tagen nach dem Spitalsaufenthalt. „Schmerzende Brüste, Brustentzündungen, wunde Brustwarzen (Lasertherapie), schlechtes Trinkverhalten der Kinder, Bauchweh beim Säugling – das sind sehr häufige Sorgen, mit denen sich Eltern gerade in den ersten Wochen an uns wenden“, sagt die Expertin.

Schlafen und Schreien

Aber auch in anderen Fragen steht die Stillberaterin und diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin mit Rat und Tat zur Seite. „Viele Frauen machen sich Gedanken, dass ihr Baby zu viel schreit oder zu wenig schläft“, so die Stillberaterin, „aber auch Fragen zur Ernährung von Mehrlingen, chronisch kranken Kindern, Abstillen und Folgenahrung, Stillen und Beruf sowie zur optimalen Entwicklung des Babys oder der richtigen Ernährung der Mutter sind häufig in unserem Berufsalltag.“ Manchmal benötigen Eltern einfach nur die Bestätigung, dass bestimmte Verhaltensweisen ihres Babys normal sind.

Neue Wege anbieten

„In der Stillambulanz nehme ich mir Zeit, den Eltern zuzuhören und sie in ihrem Tun zu bestätigen bzw. ihnen ansonsten Wege und Möglichkeiten anzubieten, ihre Probleme zu lösen“, so Ina Mayer.

Ina Mayer übt die Tätigkeit als Stillberaterin selbstständig aus. Deswegen fällt für die Eltern ein Honorar von 45 Euro pro Stunde an, wenn sie das Angebot in der Stillambulanz annehmen.

Terminvereinbarung: Tel. 0664/5734307

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Rohrbach Öamtc-Ortsgruppe hat sich aufgelöst

ROHRBACH-BERG. Der zunehmende Datenschutz und die geforderte Gemeinnützigkeit machten der Öamtc-Ortsgruppe zunehmend zu schaffen. Deshalb hat man sich jetzt zur Auflösung des Vereins entschlossen. ...

Erima ist neuer Partner des österreichischen Judoverbandes

ROHRBACH-BERG. Erima mit dem Rohrbacher Geschäftsführer Willy Grims ist ab sofort Partner des österreichischen Judoverbandes (ÖJV).

Scharfer Coup von Juliberg und Wiener Würze

ALTENFELDEN. Nicht nur die Biohofbäckerei Mauracher war auf der weltweit größten Biomesse, der BioFach in Nürnberg, erfolgreich vertreten (Tips berichtete) - auch Chilisalz-Hersteller ...

Snowboardcross: Kroh bei FIS-Rennen in der Schweiz zweimal vierter

HASLACH/ KOLLERSCHLAG. Der Haslacher Snowboardcrosser Andreas Kroh (Snowboardclub Böhmerwald) belegte bei den beiden FIS-Rennen in Flumserberg (Schweiz) zweimal Platz vier.

Sudetendeutsche Schimeisterschaften am Hochficht

HOCHFICHT. Josef Wöß und Julia Stockinger gewannen die Sudetendeutschen Schimeisterschaften am Hochficht. 

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband auf Stimmenfang in Haslach

HASLACH. Seine Bezirkstour im Vorfeld der Wirtschaftskammerwahlen (2. bis 5. März) führte Helmut Mitter, Landesgeschäftsführer des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes (SWV), nach ...

40.000 warme Mittagessen in 20 Jahren ausgeliefert

ALTENFELDEN. Seit im Jahr 2000 in Altenfelden das Angebot „Essen auf Rädern“ gestartet wurde, wurden 40.000 warme Mahlzeiten ausgeliefert.

Judo: Platz fünf für Allerstorfer bei European Open in Oberwart

ST. PETER. Der Petringer Judoka Daniel Allerstorfer schrammte bei den European Open in Oberwart als fünfter knapp am Podest vorbei.