Großbrand in einem Wohnhaus in Niederwaldkirchen (Update 25.5., 9:10 Uhr)

Hits: 5195
Sebastian Wallner Tips Redaktion Online Redaktion 24.05.2022 19:29 Uhr

NIEDERWALDKIRCHEN. In Niederwaldkirchen ist es Dienstagnachmittag zu einem Großbrand in einem Wohnhaus gekommen. 

Die Feuerwehr wurde am späten Dienstagnachmittag zu einem Brand eines Wohnhauses in der Ortschaft Schindlberg im Gemeindegebiet von Niederwaldkirchen alarmiert. Die Einsatzkräfte erhöhten die Alarmierung binnen kurzer Zeit auf Alarmstufe drei, Einsatzkräfte von zwölf umliegenden Feuerwehren waren daraufhin im Löscheinsatz. Die Löschwasserversorgung wurde unter anderen aus Pools in der Nachbarschaft sichergestellt. 

Erst am Montag standen einige der Feuerwehrleute, die jetzt wieder im Einsatz sind, bei einem Bauernhof-Großbrand in St. Johann im Einsatz.

Update

Wie die Feuerwehr mitgeteilt hat, sind rund 160 Einsatzkräfte vor Ort, um das Feuer zu löschen. Die Schwierigkeit bei der Brandbekämpfung ist die Holzriegelbauweiße des Hauses. Die Einsatzkräfte können nur unter Verwendung von Atemschutz die Zwischendecke und Wände öffnen um das Feuer zu löschen. Die Wasserversorgung wird derzeit von einem Löschteich, der rund 700 Meter von der Einsatzstelle entfernt ist, und durch den Pendelverkehr der insgesamt acht Tanklöschfahrzeuge sichergestellt. „Die Bewohnerin und ein Hund konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Der Einsatz wird noch längere Zeit in Anspruch nehmen“, sagt Bezirks-Feuerwehrkommandant Josef Bröderbauer.

Update II vom 25.5.

Laut Polizei hat den Brand ein Autofahrer aus dem Bezirk Freistadt entdeckt. Er rief sofort die Feuerwehr und lief zum Haus. Die Hausbesitzerin hatte sich schon ins Freie gerettet, wollte aber nochmal zurück, weil ihr Hund noch drinnen war. Das konnte der Freistädter verhindern. 

Als die Feuerwehr kam, stand der gesamte rechte Teil der Fassade im Obergeschoß bereits in Vollbrand. Wegen der Brandlast durch die Gebäudekonstruktion (Holzbau) musste das Obergeschoß abgetragen werden.

Den Hund konnte die Feuerwehr unversehrt aus dem Gebäude retten. Die Hausbesitzerin wurde von der Rettung ins Krankenhaus Rohrbach gebracht; sie hatte einige Atemzüge Rauchgas eingeatmet. Laut ihren Angaben sei der Brand im Bereich der Garage bei einem Wäschetrockner ausgebrochen.



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Ein kleiner Einblick in ein großes Lebenswerk

AIGEN-SCHLÄGL. Wer dieser Tage ins Altenheim Aigen-Schlägl kommt, kann einige Werke von Edda Seidl-Reiter bestaunen. Die Julbacher Kunstschaffende stellt dort bis 22. Juli aus - gut 20 Jahre, nachdem ...

Nebelbergerinnen mussten sich im Cupfinale den Lask-Damen 0:3 geschlagen geben
 VIDEO

Nebelbergerinnen mussten sich im Cupfinale den Lask-Damen 0:3 geschlagen geben

NEBELBERG. Die Fußball-Damen der Union Nebelberg mussten sich in St. Oswald bei Freistadt vor 500 Zuschauern im Finale des OÖ Ladies Cups den Frauen des Lask mit 0:3 geschlagen geben. Dabei ...

Pfadis laden zum Petersfeuer ein

ROHRBACH-BERG. Wie auch in den letzten Jahren veranstaltet die Pfadfindergruppe Rohrbach-Berg das traditionelle Petersfeuer – dieses Mal, am 25. Juni ab 18 Uhr, jedoch an einem anderen Ort als bisher ...

Haslacher und Helfenberger Schüler zeigten bei Programmier-Bewerb in Budweis auf

HASLACH/HELFENBERG. Haslacher Mechatroniker und Schülerinnen und Schüler der TNMS Helfenberg konnten sich beim diesjährigen Microbit-Programmier-Wettbewerb in Budweis auszeichnen.

Nach zwei Jahren Pause: Rohrbacher Volksschüler spielten wieder um VS-Cup

ST. MARTIN. Nach zwei Jahren Corona-Pause fand vor kurzem wieder der Fußball Volksschul-Cup statt. Gespielt wurde in St. Martin, dem Sieger der letzten Austragung.

Ein Laien-Defibrillator an jeder der zehn Rot-Kreuz-Dienststellen im Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Seit Anfang Juni hängt bei jeder der zehn Rot-Kreuz-Dienststellen im Bezirk Rohrbach ein Laien-Defibrillator. Die Bedienung ist einfach, das Gerät erklärt dem Anwender ...

Volksschulkinder auf märchenhaften Spuren

NIEDERWALDKIRCHEN. Eine abwechslungsreiche Märchenwanderung erlebten die Kinder der Volksschule Niederwaldkirchen. Dabei gab es auch spannende Einblicke in die Schmiedekunst.

Rohrbacherin kandidiert für die Landesschülervertretung

BEZIRK ROHRBACH. Am 30. Juni stehen die Wahlen zur oberösterreichischen Landesschülervertretung an. Die Kandidaten stellen sich dabei der Wahl im AHS-, BMHS- und BS-Bereich. Aus dem Bezirk ...