Der Obersteiger kommt mit buntem Rahmenprogramm daher

Hits: 222
Martina Gahleitner Tips Redaktion Martina Gahleitner, 02.07.2022 06:11 Uhr

AIGEN-SCHLÄGL. In der eindrucksvollen Naturkulisse im Stoareich geht ab 23. Juli die Operette „Der Obersteiger“ über die Bühne. Damit verbunden ist auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Carl Zellers selten aufgeführtes Werk wird von den NordwaldKammerspielen neu interpretiert und unter der Regie von Norbert Huber und der musikalischen Leitung von Thomas Eckerstorfer aufgeführt. Neben dem Nordwaldkammerorchester und Nordwaldkammerchor wirken zahlreiche Solisten mit – insgesamt sind rund 150 Ausführende beteiligt.

So sollt“ man leben das ganze Jahr

Johannes Huber hat den Text neu gefasst und mit einer interessanten Rahmenhandlung bereichert. Titelheld Martin, Obersteiger und damit unkündbarer Grubenbeamter, will Veränderungen für seine Bergmänner und zettelt einen handfesten Streik im Bergwerk an. Martin ist auch sonst kein Mann von Traurigkeit. Er genießt die Musik, die Liebe und das Leben. So sollt“ man also leben. Die Tage genießen. Am besten mit seinen Liebsten bei Musik und bei Wein.

Aigen-Schlägl erleben

Komponist Carl Zeller und auch Librettist Moritz West verbrachten in den 1890er Jahren mehrmals ihre Sommerurlaube in der Gemeinde Aigen-Schlägl. Inspiriert von der Kulisse der Region am Fuße des Böhmerwalds komponierte Zeller Teile seiner Operetten in dieser Umgebung. Auch die Gäste können bei dieser Gelegenheit die Gemeinde näher entdecken: Das Stift Schlägl und die Brauerei, die Pfarrkirche mit historischer Turmuhr oder die Kerzenfabrik mit Einkaufsmöglichkeit können besichtigt werden, ein Spaziergang am Gelände der Landesgartenschau 2019 unternommen oder auf den Bärnstein mit Blick auf den Moldaustausee gewandert werden. Für Gruppen wird eine Fahrt zur Schauschwemme am Schwarzenbergschen Schwemmkanal angeboten. Auch im Schaugarten „Lemurien“ direkt neben dem Stoareich finden Führungen statt.

Bereits jeweils 90 Minuten vor Aufführungsbeginn ist Einlass und es starten exklusive Operetten-Führungen im Stoareich mit Blick hinter die Kulissen.

Regionale Schmankerl

Zur Verköstigung stehen süße und herzhafte Gustostückerl – vom Mühlviertler Bauernkrapfen bis zu vitaminreichen Schmankerln – aus der Region bereit. Heimisches Schlägler Bier gibt es natürlich ebenfalls. Für die Aufführungen leisten Gemeinde und Vereine sowohl aus Putzleinsdorf, als auch aus Aigen-Schlägl ihren Beitrag.

Der Obersteiger wird von 23. Juli bis 6. August im Stoareich in Aigen-Schlägl aufgeführt. Karten gibt es bei allen Raiffeisenbanken und unter www.obersteiger.at

Kommentar verfassen



Arbeiten im Satellitenbüro

ST. MARTIN. Auch nach den Zeiten des Homeoffice bieten immer mehr Unternehmen ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit, von anderen Orten als vom Büro aus zu arbeiten. Als sinnvolle Alternative zum Küchentisch ...

Zwei leidenschaftliche Touristiker ausgezeichnet

BEZIRK ROHRBACH. Zwei ganz unterschiedliche Personen, aber mit ähnlich intensiver Leidenschaft für den Tourismus, erhielten von der WKO Urkunden zu ihrem Berufsjubiläum.

Zielgenauigkeit war beim Scheibenschießen in Haslach gefragt

HASLACH. Im Welset Pühret bei Haslach wurde am vergangenen Wochenende beim traditionellen Schützenfest der Bürgergarde scharf geschossen.

Peilsteiner Ortschefs blickten zurück

PEILSTEIN. Ein Bürgermeistertreffen der besonderen Art gab es in Peilstein.

Pfarrkirchnerin feierte Goldenes Professjubiläum

PFARRKIRCHEN. „Was ich vor 50 Jahren versprochen habe, dazu stehe ich auch heute“: Mit diesen Worten erneuerte Gabriele Fesl, Marienschwester vom Karmel, bei einem Festgottesdienst in der Karmelitenkirche ...

Bei Holzarbeiten vom Traktor überrollt

BEZIRK ROHRBACH. Bei Holzspalt-Arbeiten wurde am Donnerstagnachmittag ein Mann verletzt.

Autofahrer entdeckte brennenden Holzstapel

KOLLERSCHLAG. Ein zufällig vorbeikommender Autofahrer entdeckte am Donnerstag, gegen halb elf Uhr abends, in einem Waldstück von Hanging einen brennenden Stapel Astholz. Die Feuerwehr konnte ein Ausbreiten ...

Superwoman aus Ulrichsberg gewinnt mit ihrem Team Wanderpokal in Bayern

ULRICHSBERG. Weil es im Bezirk Rohrbach keinen Islandpferdeverein gibt, ist die Ulrichsbergerin Barbara Fischer schon lange Mitglied des IPZV Niederbayern. Mit diesem kürte sie sich jetzt zur Vereinssiegerin ...