Seit 50 Jahren erklingt alte Musik in Steinbruch

Hits: 88
Martina Gahleitner Tips Redaktion Martina Gahleitner, 01.07.2022 17:07 Uhr

STEINBRUCH/NEUFELDEN. Alte Musik auf historischen Instrumenten: Seit mittlerweile 50 Jahren gibt es diesen sommerlichen Musikzyklus in der St. Anna-Kirche in Steinbruch, dessen Ruf weit über die Bezirksgrenzen hinausreicht.

„Wir hatten ziemlich viel Prominenz am Sektor alte Musik in Steinbruch“, blickt Initiator Gustav Auzinger zufrieden zurück. Der langjährige Leiter der Landesmusikschule Rohrbach, Spezialist für historische Orgeln und international gefragte Organist hat vor 50 Jahren „ohne ausgeklügeltes Konzept“ den Steinbrucher Musiksommer ins Leben gerufen.

Schnell hat sich der Schwerpunkt alte Musik und historisches Instrumentarium entwickelt - begünstigt auch durch die Restaurierung der 1726 erbauten Orgel im Jahr 1981 und durch den jungen Cembalobauer Martin Pühringer, den man 1984 mit ins Boot holte. „Seine Instrumente erklingen jedes Jahr in der St. Anna-Kirche solistisch und als Begleitinstrumente und sie passen akustisch optimal in die Kirche“, sagt Auzinger. Er weiß: „Jeder Musizierende kommt gerne wieder und auch die Resonanz des Publikums bestätigt die Sinnhaftigkeit dieser Richtung.“

Von Barockvioline bis zur Naturtrompete und Vihuela

An den heurigen Konzert-Sonntagen geht deshalb auch in dieser Manier weiter: Gestartet wird am 3. Juli mit Nicola Proksch (Sopran), Daniela Henzinger (Barockvioline), Veronika Traxler (Blockflöte) und Ewald Donhoffer (Orgel und Cembalo), die Werke von Händel, Telemann und Fischer spielen. Am 10. Juli lässt Andrea di Mario die Naturtrompete erklingen, an der Orgel spielt Gabriele Catalucci. Das spanische Zupfinstrument Vihuela spielt Evangelina Mascardi am 17. Juli; begleitet wird sie von Maruizio Croci am Cembalo. Und am 24. Juli gibt Organist Gustav Auzinger ein Heimspiel auf der Steinbruch-Orgel. Alle Konzerte finden jeweils um 16 und um 19.30 Uhr statt. Um Reservierung wird gebeten.

Hochamt zum Abschluss

Teil des Musiksommers ist wie gewohnt auch das Hochamt zum Patrozinium, das heuer am Samstag, 30. Juli, um 19.30 Uhr stattfinden wird. Zelebriert wird dieses von Abt em. Martin Felhofer, die musikalische Gestaltung übernimmt die Chorgemeinschaft St. Peter.

Sonntag, 3. Juli, 16 und 19.30 Uhr

Sonntag, 10. Juli, 16 und 19.30 Uhr

Sonntag, 17. Juli, 16 und 19.30 Uhr

Sonntag, 24. Juli, 16 und 19.30 Uhr

Samstag, 30. Juli, 19.30 Uhr

St. Anna-Kirche, Steinbruch (zwischen Neufelden und St. Peter)

Um Anmeldung für die Konzerte wird gebeten: Tel. 0664/7353 0340, orgel.puernstein@gmx.at

Kommentar verfassen



FC Mariahilf gewinnt Ladies Cup in Lembach

LEMBACH. Der FC Mariahilf setzte sich beim neunten Ladies-Cup in Lembach in einem spannenden Finale gegen die Union Nebelberg durch.

Race Around Austria führt wieder durch den Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Heute Montag startet in St. Georgen im Attergau wieder das Race Around Austria. Die erste Starterin geht am Montag um 20:30 Uhr in das Rennen, ab dann starten bis Mittwochabend immer wieder ...

Agrar- und Genussolympiade endete mit Top-Platzierung für Sarleinsbacher Landjugend-Team

SARLEINSBACH/VÖCKLABRUCK. Mit einem respektablen 5. Platz im Gepäck und um jede Menge Erfahrungen reicher kehrten Simon Arnreither und Dominik Kneidinger von der Landjugend Sarleinsbach vom Bundesentscheid ...

20.000ster Glasfaseranschluss von Breitband Oberösterreich wurde in Rohrbach-Berg freigeschalten

ROHRBACH-BERG. Bei Breitband Oberösterreich (BBOÖ) ist die Freude groß: Kürzlich wurde der 20.000ste Glasfaseranschluss aktiviert, und zwar in Rohrbach-Berg.

462 Arbeitslose, 802 offene Stellen

BEZIRK ROHRBACH. Die geschätzte Arbeitslosenquote beträgt per Ende Juli 2022 im Bezirk Rohrbach weiterhin nur 1,8 Prozent. Sie ist damit genauso niedrig wie im Vorjahres-Juli. Die Arbeitslosenquote ...

Regionaler Genuss findet seinen Weg nach Niederwaldkirchen

NIEDERWALDKIRCHEN. Mit allen Sinnen die Region erleben heißt es beim nächsten Niederwaldkirchner Genussmarkt am 11. August.

Im Steinhaus gibt es heuer ein Ballett der Tiere zu sehen

ST. ULRICH. Sie tanzen auf Mühlviertler Leinen, flattern vor Steinbloßwänden, schweben zwischen Stadel- und Heuboden oder posieren im Grünen: Die Sommerkunst im Steinhaus zeigt heuer ...

Erinnerungen an damals teilen beim Erzählcafé im Stefansplatzerl

ST. STEFAN-AFIESL. Nach dem großen Erfolg des Erzählcafés der Bibliothek St. Stefan-Afiesl mit Fritz Bertlwieser im vergangenen Jahr wird es am 24. August wieder ein solches geben.