Ein Job in der Altenarbeit ist ein Beruf mit Zukunft - Bewerbungsphase startet

Hits: 1019
Die Rohrbacher Krankenpflegeschule stellt am Freitag, 2. März, neue Ausbildungen in der Pflege vor. Foto: gespag
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 02.03.2018 06:22 Uhr

ROHRBACH-BERG. Eine Pensionierungswelle steht in den sechs Altenheimen des Sozialhilfeverbandes Rohrbach in den nächsten Jahren bevor. Aber nicht nur deswegen ist die Ausbildung zur Fach-Sozialbetreuung mit Schwerpunkt Altenarbeit eine gute Basis für die Zukunft. Heute findet dazu an der Krankenpflegeschule Rohrbach eine Informations-Veranstaltung statt.

Die Fachsozialbetreuer Altenarbeit bilden die größte Berufsgruppe in den Altenheimen. Sie sind verantwortlich für die ganzheitliche und soziale Betreuung und Begleitung, die auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt ist. „Dieser Beruf wird in Zukunft sehr gefragt sein“, ist SHV-Obfrau Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner überzeugt. Zum einen aufgrund der demographischen Entwicklung, zum anderen „weil viele Pensionierungen in den nächsten Jahren bevorstehen.“

Flexible Dienstplangestaltung

„Fachsozialbetreuer erfahren eine hohe soziale Wertschätzung durch die Bewohner und deren Angehörigen“, ergänzt Wilbirg Mitterlehner, die gleich weitere Vorteile des Berufes anspricht: Teilzeitarbeit ist möglich und Dienstzeiten können flexibel eingeteilt werden, das erleichtert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, regelmäßig gibt es interne und externe Fortbildungen, man kann selbständig arbeiten und eigene Ideen einbringen und nicht zuletzt verdienen Fachsozialbetreuer ab dem zweiten Jahr mit rund 1600 Euro netto nicht schlecht.

Bewerbungsphase startet

Der Sozialhilfeverband Rohrbach bietet die Möglichkeit der Berufsorientierung in der Pflege oder Praktika in den Altenheimen an. Heute, 2. März, findet außerdem von 13 bis 16 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Rohrbach statt. Interessierte erfahren dabei mehr über die unterschiedlichen Ausbildungen, etwa die Pflegefachassistenz (PFA) und die Pflegeassistenz (PA).

Gleichzeitig startet die Bewerbungsphase für die Fachsozialbetreuung mit Schwerpunkt Altenarbeit inkl. Pflegeassistenz (läuft bis 25. Mai) sowie für die Pflegefachassistenz-Ausbildung (bis 27. April).

www.gespag.at/bildung



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Aigen-Schlägls Bürgermeisterin stellt sich erneut der Wahl

AIGEN-SCHLÄGL. Mit 100-prozentiger Zustimmung steht die ÖVP-Gemeindeparteileitung hinter der Kandidatur der amtierenden Bürgermeisterin Elisabeth Höfler.

FPÖ schickt in Aigen-Schlägl Ricardo Lang ins Rennen

AIGEN-SCHLÄGL. Ricardo Lang kandidiert für die Freiheitlichen für das Bürgermeisteramt.

Kräuterführung im Böhmerwald-Garten

KLAFFER. Heimische Wildkräuter und ihre Verwendung kann man bei der Kräuterführung im BöhmerWaldGarten entdecken.

Musikverein St. Martin feiert 150 Jahre

ST. MARTIN. Mit einem Musikantentreffen feiert der Musikverein St. Martin heuer sein 150-jähriges Bestehen.

Biohort feiert Halbzeit bei Großbaustelle in Drautendorf

NIEDERWALDKIRCHEN. Halbzeit ist beim Bau des neuen Biohort-Hauptwerkes in Drautendorf erreicht. Bei der Gleichenfeier zeigte sich auch Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner beeindruckt.

Mann raste mit 165 Stundenkilometern durch Altenfelden

ALTENFELDEN. Mit 165 Kilometern pro Stunde fuhr ein Autofahrer in Altenfelden der Polizei ins Radar.

Ferienworkshop der BBS: Jugendliche werden zu Spiel-Entwicklern

ROHRBACH-BERG. Erstmals veranstalten die BBS Rohrbach heuer einen Ferienworkshop für computerinteressierte 12- bis 14-Jährige.

Goldene Kulturmedaille für emsige Bewahrer unserer Geschichte

ROHRBACH-BERG/SARLEINSBACH. Zwei verdiente Historiker wurden mit der Goldenen Kulturmedaille des Landes ausgezeichnet.