Christbaum für Wiener Rathausplatz hat seine Wurzeln in Klaffer

Hits: 904
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 29.10.2020 10:41 Uhr

KLAFFER/WIEN. Der offizielle Christbaum für den Wiener Rathausplatz kommt heuer aus dem Revier Holzschlag in Klaffer. Am Mittwoch wurde der stattliche Baum gefällt, Anfang nächster Woche erfolgt dann der Transport in die Bundeshauptstadt.

„Oberösterreich darf heuer wieder für die festliche Weihnachtsstimmung am Wiener Rathausplatz sorgen – das ist nicht nur erfreulich, sondern auch eine große Ehre für unser Bundesland“, freut sich Landeshauptmann Thomas Stelzer. Bei der Suche nach dem richtigen Baum dafür wurde man im Böhmerwald, konkret auf einer Waldfläche des Stiftes Schlägl im Gemeindegebiet von Klaffer, fündig: Am Wegesrand des Nordwaldkammwegs im Dreiländereck Tschechien, Bayern, Oberösterreich - einem Abschnitt, der schon seit jeher als Säumerweg genutzt wird - stand die mehr als 200 Jahre alte und 33 Meter hohe Fichte, die am Mittwoch gefällt wurde. „Wir sind sehr stolz und es freut uns sehr, dass der Christbaum für Wien seine Wurzeln in Klaffer hat“, sagt Bürgermeister Franz Wagner, der am Mittwoch natürlich bei der Schlägerung im Beisein von einigen Ehrengästen dabei war. 

Geschenk aus OÖ für Wien

Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander betonte dabei: „Diese spektakuläre Baum-Fällung hat nicht nur ein fachkundiges, sondern vor allem ein sicheres Vorgehen erfordert. Ich bedanke mich sehr herzlich bei den Forstfacharbeitern, der Freiwilligen Feuerwehr Klaffer am Hochficht und bei allen Beteiligten, die sehr professionell an diesem Projekt mitgewirkt haben.“ Der Christbaum sei ein Weihnachtsbotschafter und ein Geschenk für Wien in diesen herausfordernden Zeiten. 

Als „Zeichen der Hoffnung und Lebensfreude, die  man gerade in dieser Zeit der Corona-Pandemie braucht“, sieht Abt Lukas Dikany den Baum für Wien: „Ein Christbaum stimmt uns auf das Weihnachtsfest ein und der Anblick des grünen, mit Lichtern versehenen Baumes wird in Wien sicherlich das Herz der Menschen berühren und Freude wecken“, ist er überzeugt.

Feierliche Illuminierung am 14. November

Der Christbaum wird jetzt professionell gebunden und am Montag von der Kräutergemeinde Klaffer in die Bundeshauptstadt verabschiedet. Die feierliche Illuminierung durch den Wiener Bürgermeister Michael Ludwig und Landeshauptmann Thomas Stelzer erfolgt am 14. November bei der Eröffnung des Christkindlmarktes am Wiener Rathausplatz. „Eigentlich wollten wir uns dabei als Kräutergemeinde präsentieren und unsere Region der Bevölkerung von Wien näher bringen. Leider lässt es die Situation nicht zu, aber wir werden mit einer kleinen Abordnung in Wien dabei sein“, informiert Bürgermeister Wagner.

Stammbloch wird zu Klangholz

Die Fällung des Christbaums hat noch einen weiteren positiven Aspekt: Das Stammbloch kann als Klangholz verwendet werden. Der heimische Tonholzerzeuger Christoph Kölbl baut aus den Klanghölzern Resonanzböden für Musikinstrumente, vor allem für Klaviere. Ein wertvoller Teil des 200 Jahre alten Baumes wird daher vielleicht noch Generationen von Musikbegeisterten mit wunderbaren Klängen erfreuen.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Corona-Impfstoff ruht für den Transport auf Röchling-Kunststoff

OEPPING. Der Oeppinger Kunststoff-Spezialist Röchling baut Teile für den Schutzcontainer und hilft somit mit, den Corona-Impfstoff zu verteilen.

Zwei langjährige Pädagogen der TNMS Helfenberg verabschieden sich in die Pension

HELFENBERG. Zwei langjährige Pädagogen der TNMS Helfenberg, Schulleiterin Ida Anzinger und Leiterstellvertreter Stefan Hölzl, treten ihre Pension an. 

Genuss Guide-Award: Feinschmeckerei gehört zu besten Genuss-Geschäften im Land

ROHRBACH-BERG. Der „Genuss Guide 2021“ zeigt auf, wo in Österreich die besten Greißlereien, Spezialitätengeschäfte, Ab-Hof-Läden und Supermärkte zu finden sind. Zu finden ...

Zwei Kleinlaster voller Jacken für obdachlose Menschen

ST. MARTIN/KLAFFER/LINZ. Mit einer ungewöhnlichen Spende hat sich das empire bei der Obdachlosenhilfsaktion eingestellt. Denn Spenden sind notwendig, damit die Freiwilligen den Betroffenen weiterhin ...

Martins Adentkalender entführt heuer in andere Welten

ARNREIT. Mit ihrem Online-Adventkalender möchte die junge Schriftstellerin Maria Stangl (geborene Köchler) heuer in unbekannte Welten entführen.

Wirtschaftsbund punscht heuer online

ST. PETER. Weil die Wirtschaftsbund-Mitglieder und Ortsgruppen heuer keinen Glühwein und Punsch für den guten Zweck ausschenken können, haben sie sich etwas einfallen lassen.

Dank neuer Plattform in wenigen Minuten zum eigenen Onlineshop

KLEINZELL. Viele Online-Shops scheiterten bislang an den Investitionskosten. Markus Luger will mit seiner Plattform www.regionlinemarkt.at Abhilfe schaffen. Er verspricht: „Jeder noch so kleine Unternehmer ...

Mit Lebkuchen einfach mal Danke sagen

BEZIRK ROHRBACH. Mit der Danke-Aktion des Treffpunktes mensch&arbeit kann man ganz einfach seinem Postler oder Paketzusteller Danke sagen.a