Kuh Brenda ist verschwunden: Neufeldnerin schreibt Kinderbuch

Hits: 291
Foto: Thomas Keplinger
Foto: Thomas Keplinger
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 16.12.2020 18:20 Uhr

NEUFELDEN. Für das neue Kinderbuch „Die entlaufene Kuh“ der Neufeldnerin Viktoria Pernsteiner leisteten die Kinder Nora, Svenja, Leonhard und Georg einen wesentlichen Beitrag.

Kuh Brenda soll verkauft werden, doch sie reißt sich los und läuft davon. Die Brüder Anton und David sind froh, dass ihre Lieblingskuh entwischt ist, machen sich aber auch Sorgen. Bei der Suche nach Brenda helfen Lena und Kathi. Dabei stoßen die Kinder auf das beste Geheimversteck der Welt. Doch werden sie auch Brenda wiederfinden?

Auftakt für Buchreihe

„Die entlaufene Kuh“ bildet den Auftakt für eine geplante Kinderbuchreihe unter dem Titel „Das unterirdische Labyrinth“. Viktoria Pernsteiner hat die Geschichte für ihre Kinder erfunden. „Um ein Buch druckfertig zu machen, sind nicht nur viele Arbeitsschritte, sondern auch verschiedenste Kompetenzen nötig“, sagt Autorin Viktoria Pernsteiner.

Sie hatte Unterstützung von ihren beiden Söhnen Leonhard und Georg sowie den Töchtern Nora und Svenja von Fotograf Thomas Keplinger, der auch die Fotos zum Buch machte. Auch Verlegerin Andrea Benedetter-Herramhof, Grafiker Gerold Wagner und Lektorin Margit Sulzer waren maßgeblich beteiligt.

„Wir gingen mit der großen Kinderschar gemeinsam auf eine Kuhweide und in einen Wald in St. Stefan-Afiesl, um den Hauptdarstellern im Buch ein Gesicht zu geben. Franz Madlmayr hat sich extra dafür Zeit genommen und uns zu einer mystischen Höhle geführt.“

Spannende Entwicklungen

„Ich habe das Buch schon in die Schule mitgenommen. Alle haben es sehr cool gefunden“, sagt Nora Keplinger. Sie und ihre Schwester Svenja durften im Sommer bereits das Buch lesen, um einen kleinen Einblick in ihre Rolle zu bekommen. „Ich habe die Geschichte von Anfang an sehr spannend gefunden. Es hat mir gut gefallen, dass man erst am Schluss erfährt, was mit der Kuh geschieht.“

„Dass die eigenen Kinder in dem Buch als Hauptdarstellerinnen mitwirken, war auch für mich das Besondere an diesem Projekt“, sagt Fotograf Thomas Keplinger.

Das Buch ist direkt bei der Autorin (office@viptext.at), bei allen Bankstellen der Raiffeisenbank Region Rohrbach sowie beim Herramhof Verlag oder im Buchhandel erhältlich.

Kommentar verfassen



„Super, dass es machts“: Sommerfeste kamen gut an

BEZIRK. Fast hätte es angesichts neuer Corona-Maßnahmen im Juli so ausgesehen, dass die Festlsaison endet, schon bevor sie beginnt. Aber schlussendlich konnten doch einige Sommerfeste stattfinden und ...

Erstes CBD-Land: In Ulrichsberg gibt es bald Hanf zum Selberpflücken

ULRICHSBERG. Es ist vermutlich Österreichs erstes CBD-Land, das Anfang Oktober in Ulrichsberg öffnet: Christian Berlinger lädt nämlich ein, den medizinischen Hanf selbst zu ernten.

Open Air Festival war krönender Abschluss der Sommergespräche

NEUFELDEN. Nach Veranstaltungen im Juli und August zu den Themen Ernährung und Orts(kern)belebung, folgte jetzt der Abschluss und Höhepunkt der Neufeldner Sommergespräche der Grünen Gemeindegruppe. ...

St. Martiner Tennismeister stehen fest

ST. MARTIN. Zum Abschluss der Saison kürte der Tennisverein St. Martin die diesjährigen Vereinsmeister.

Klinikum Rohrbach rüstet sich für die vierte Corona-Welle

BEZIRK ROHRBACH. Während im Bezirk die Zahl der Corona-Infizierten wieder im Steigen ist, ist die Lage im Klinikum Rohrbach derzeit noch entspannt. Einen merklichen Unterschied zeige der Verlauf der Erkrankung ...

Aufruf zum globalen Klimastreik

BEZIRK. „Alle fürs Klima“ heißt es am 24. September beim globalen Klimastreik in Linz. Auch die Rohrbacher Fridays for Future-Gruppe geht für unsere Zukunft auf die Straße.

Skater und Rollschuhfahrer zeigen ihre besten Tricks

HASLACH. Skateboarder und Rollschuhfahrer treffen sich am Samstag am Haslacher Skatepark und zeigen beim Contest, was sie drauf haben.

Rohrbach jubelt über Derby-Sieg, kein Punktezuwachs für St.Martin

BEZIRK ROHRBACH. Mit dem Mühlviertler Derby zwischen dem UFC Pieno Rohrbach und Bad Leonfelden stand zum Auftakt der fünften Landesliga-Runde am Freitag ein echter Kracher am Programm.