Dienstag 27. Februar 2024
KW 09


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

1.582 Tonnen Streusalz landeten in diesem Winter bereits auf Rohrbachs Straßen

Petra Hanner, 17.01.2021 06:34

BEZIRK ROHRBACH. Endlich ist er da, der Winter. Für die Mitarbeiter der Schneeräumdienste bedeutet das jedoch fallweise viel Arbeit, denn das oö. Landesstraßennetz umfasst knapp 6.000 Kilometer. Viel Streusalz landet da auch auf den Rohrbacher Straßen.

Foto: Weihbol
Foto: Weihbol

Für die Betreuung und damit auch die Scheeräumung sind 31 Straßenmeistereien im Einsatz. Salz kann nur Schneemengen bis zu rund einem Zentimeter Höhe tauen. Größere Schneemengen müssen mit den Einsatzfahrzeugen geräumt werden. Damit die Fahrbahn feucht gehalten wird und somit der Schnee, welcher auf die Fahrbahn niederfällt, keine Eiskristalle bilden kann, wird während der Räumung auch Salz verwendet.

Die Zahlen

Im Rahmen der aktuellen Winterdienstsaison wurden im Lande bereits rund 15.500 Tonnen Streusalz eingesetzt, davon alleine im Bezirk Rohrbach 1.582 Tonnen (Stand 12. Jänner). Nur im Bezirk Freistadt war es bisher mehr, dort wurden bisher 1.942 Tonnen verbraucht. Im Winter des Vorjahres wurden zum Vergleichszeitpunkt oberösterreichweit rund 11.000 Tonnen gestreut, im Bezirk Rohrbach waren es 1.252 Tonnen. Im Vorjahr hatten es die Räumkräfte aber mit einem ausgesprochen milden Winter zu tun.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Heimatforscher suchen historische Donau-Bilder aus ganz Oberösterreich

Heimatforscher suchen historische Donau-Bilder aus ganz Oberösterreich

OÖ. Unter dem Namen „Die Donau verbindet Oberösterreich“ hat sich eine Gruppe Geschichtsinteressierter zusammengetan, um Historisches rund ...

Tips - total regional Petra Hanner
Im Pflegerhof zieht der Frühling ein

Im Pflegerhof zieht der Frühling ein

ROHRBACH-BERG. Rechtzeitig bevor der Frühling durchstartet und Ostern vor der Tür steht, bieten die Kunsthandwerker im Pflegerhof wieder ihre ...

Tips - total regional Martina Gahleitner
Leben retten mit der Froschklaub-Börse

Leben retten mit der Froschklaub-Börse

ROHRBACH-BERG/OÖ. Der Naturschutzbund sucht Frösche-Lebensretter, die unter anderem in der Hofmark in Rohrbach-Berg einen Schutzzaun aufstellen ...

Tips - total regional Martina Gahleitner
Die ersten Störche sind schon gelandet photo_library

Die ersten Störche sind schon gelandet

BEZIRK ROHRBACH. So früh wie sonst noch nie wurden sowohl in Haslach als auch Altenfelden schon Störche gesichtet.

Tips - total regional Petra Hanner
Claudia Novak zu Gast im Adlerkino

Claudia Novak zu Gast im Adlerkino

HASLACH. Einen Abend für Unternehmerinnen veranstalten „Frau in der Wirtschaft“ Rohrbach und Urfahr-Umgebung am Dienstag, 5. März, um 17.30 ...

Tips - total regional Petra Hanner
Arnreiter Faustballdamen: Bronze gewonnen statt Halbfinale verloren photo_library

Arnreiter Faustballdamen: Bronze gewonnen statt Halbfinale verloren

ARNREIT.  Zwar endete für die Damen der Union Arnreit mit einem 1:4 gegen die Titelverteidiger der Union Nußbach der Traum vom Finale beim ...

Tips - total regional Online Redaktion
Malarina im Kikas Aigen-Schlgäl: Serben sterben langsam

Malarina im Kikas Aigen-Schlgäl: Serben sterben langsam

AIGEN-SCHLÄGL. Die Kabarettistin Malarina beehrt am 15. März den Kulturverein Kikas mit ihrem Besuch. „Serben sterben langsam“ heißt das ...

Tips - total regional Petra Hanner
Lebensraumberechtigung der Wildtiere darf nicht in Frage gestellt werden photo_library

Lebensraumberechtigung der Wildtiere darf nicht in Frage gestellt werden

ROHRBACH-BERG. Die Herausforderungen, vor denen die Jägerschaft steht, und das neue Jagdgesetz waren Themen beim Bezirksjägertag am Samstag ...

Tips - total regional Martina Gahleitner