Oberkappler packten nach dem Unwetter mit an

Hits: 453
v.l.: Gemeindevorstand Roland Kronawitter, Bürgermeister Manuel Krenn, Vizebürgermeister Eduard Schinkinger und Gemeinderat Michael Gierlinger trafen sich beim neuen Siedlungsgebiet Grubberg. (Foto: privat)
v.l.: Gemeindevorstand Roland Kronawitter, Bürgermeister Manuel Krenn, Vizebürgermeister Eduard Schinkinger und Gemeinderat Michael Gierlinger trafen sich beim neuen Siedlungsgebiet Grubberg. (Foto: privat)
Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 21.07.2021 08:58 Uhr

OBERKAPPEL. Das schwere Unwetter vor wenigen Wochen hat wie viele weitere Gemeinden im Bezirk Rohrbach auch Oberkappel schwer getroffen, berichtet Bürgermeister Manuel Krenn. Eine erfreuliche Sache ging daraus aber dennoch hervor.

Öffentliche Wirtschaftswege, der Kneipp- und Fitnessweg, viele Gebäude sowie das Pumpwerk in Mollmannsreith wurden durch das Gewitter samt Hagel beschädigt. Die Bauhofmitarbeiter Josef Hofmann und Josef Kandlbinder haben umgehend mit den Schadensbehebungen und Aufräum- arbeiten im Gemeindegebiet begonnen. Besonders stolz ist Ortschef Manuel Krenn neben dem Einsatz der Gemeindemitarbeiter auch auf die Oberkappler selbst: „Wie selbstverständlich haben sich nach dem Unwetter zahlreiche Anrainer zusammengetan und innerhalb kürzester Zeit die Schäden behoben. In eigener Hand haben sie hergerichtet, was zerstört wurde und das ist nicht selbstverständlich. Man hätte auch sagen können, dass dafür ausschließlich die Gemeinde zuständig ist. Das freut mich als Bürgermeister besonders und es zeigt auch, dass wir in Oberkappel zusammenhalten“, berichtet Manuel Krenn.

Neue Bauparzellen in Grubberg

Die Nachfrage nach Baugründen in Oberkappel ist groß. Aus diesem Grund wurden sieben zusätzliche Bauparzellen geschaffen. Bereits in den kommenden Monaten können diese bebaut werden. Auch im Siedlungsgebiet Mollmannsreith ist die Umwidmung einer weiteren Bauparzelle in trockenen Tüchern. Wenige freie Baugründe sind noch vorhanden. Interessenten erhalten weitere Informationen am Gemeindeamt.

Kommentar verfassen



Grüne Liste will die Zukunft mitgestalten

AIGEN-SCHLÄGL. Neue und junge Gesichter haben frischen Schwung in die aktive Grüne Gruppe in Aigen-Schlägl (GLAS) gebracht, die man erstmals beim Begegnungsfest am Marktplatz kennenlernen ...

Tausend und zwei Nächte im Voi

ST. MARTIN. Orientalisch wird es im Voi, wenn am 8. und 9. Oktober zwei hochkarätige Künstlerduos für zwei Konzertabende ins Mühlviertel kommen.

Neues Rüstlöschfahrzeug für die FF Neustift

NEUSTIFT. Vor wenigen Tagen konnte die FF Neustift ihr neues Fahrzeug, ein Rüstlöschfahrzeug RLFA2000, bei der Firma Rosenbauer in Empfang nehmen.

18 Gemeinden schaffen Wohnformen für ältere Mitbürger

BEZIRK ROHRBACH. Im Bezirk macht man sich erneut auf den Weg, um eine Vorzeigeregion zu werden. Denn gleich 18 Gemeinden wollen innovative Wohnmodelle für ältere Menschen umsetzen.

Neuer SelbA-Kurs beginnt

AIGEN-SCHLÄGL. Mit Lebensfreude älter werden: „SelbA – „Selbstständig und Aktiv“ – ist ein Trainingsprogramm für Menschen ab 55 Jahren. Am 30. September startet ein neuer Kurs in Aigen-Schlägl. ...

Bike-Park für Groß und Klein entsteht in Aigen-Schlägl

AIGEN-SCHLÄGL. Hügel, Kurven, Steilwände – ein Parcours für Radfahrer, der keine Wünsche offenlässt, entsteht gerade am Sport-Areal von Aigen-Schlägl. Vergangene Woche haben die Bauarbeiten am ...

Landwirt amputierte sich Finger beim Reinigen seines Miststreuers

BEZIRK ROHRBACH. Ein Landwirt aus dem Bezirk Rohrbach hat sich Freitagvormittag einen Finger teilamputiert als er seinen Miststreuer reinigen wollte.

August war Rekord-Monat im AIGO ****S: „So viele Nächtigungen wie noch nie“

AIGEN-SCHLÄGL. Im August verzeichnet Hoteldirektor Dominik Schwarzenberger einen Nächtigungsrekord im Familien- und Sportresort AIGO ****S.