Kollerschlag erlebt ein Oldtimer-Treffen mit Moped Gumball

Hits: 579
Martina Gahleitner Tips Redaktion Martina Gahleitner, 03.07.2022 11:11 Uhr

KOLLERSCHLAG. Nach zwei jähriger Corona-bedingter Pause  wird am 16. und 17. Juli in Kollerschlag wieder richtig Gas gegeben.

Erstmals gibt es eine Moped-Rallye durch das Mühlviertel, die am 16. Juli in Kollerschlag startet. Moped Gumball nennt sich das Spektakel - in Anlehnung an das legendäre Gumball 3000-Rennen, das jedes Jahr im Mai die Teilnehmer mit ihren exotischen Sportwagen, Geländewagen oder Oldtimern über eine Strecke von 3.000 Meilen führt. Die Teilnehmenden der Moped Gumball erwartet eine ausgewählte, 100 Kilometer lange Strecke entlang des Grenzlandes im Oberen Mühlviertel, an der drei Checkpoints absolviert werden müssen.

Nach dem Rennen ist vor der Party, denn hier gibt es noch eine MX Freestyle-Show der Extraklasse mit anschließendem DJ Sound im Partyzelt.

Die Startplätze sind mit 50 Plätze begrenzt. Als Hauptgewinn gibt es ein Oldtimer-Moped zu gewinnen. Anmeldung unter www.msc-kollerschlag.at/gumball

Oldtimer bestaunen

Am 17. Juli lädt der MSC Kollerschlag dann zur fünften Auflage des Oldtimertreffens nach Kollerschlag. Für alle Oldtimerbesitzer heißt es: Motorrad abstauben, Auto polieren, Motoren anlassen und auf nach Kollerschlag. Jeder Teilnehmer erhält ein Freigetränk, zusätzlich werden die drei größten Gruppen aller Teilnehmer prämiert. „Mit über 500 erwarteten Fahrzeugen wird es eines der größten Treffen in der Region sein“, freut sich Obmann Gerhard Krenn.

Ab 10 Uhr Uhr können Oldtimer-Liebhaber und Schaulustige die restaurierten Fahrzeuge bestaunen. Mit einem Grillfest ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt, gute Stimmung garantiert die MSC Musi. Ab 13 Uhr brechen die Teilnehmenden zu einer Rundfahrt im Grenzland auf. Ab 15 Uhr werden historische Fahrzeuge der Extraklasse präsentiert.

Samstag, 16. Juli, Start um 15 Uhr

Sonntag, 17. Juli, ab 10 Uhr

Kollerschlag

www.msc-kollerschlag.at

Kommentar verfassen



Pater Franz Ketter verstorben

ST. VEIT. Der emeritierte Pfarradministrator von St. Veit im Mühlkreis und emeritierte Direktor des Stifter-Gymnasiums der Diözese Linz, Pater Franz Ketter, ist am 4. August im 84. Lebensjahr verstorben. ...

Elf Freibäder im Bezirk Rohrbach geben sexueller Belästigung keine Chance

BEZIRK ROHRBACH. Elf Freibäder im Bezirk Rohrbach nehmen an der Initiative des Landes OÖ gegen sexuelle Belästigung in den heimischen Freibädern teil.

Auszeit beim Charity-Feriencamp

KLAFFER/MÜHLVIERTEL. Krieg oder massive soziale Probleme können Kindern stark zusetzen und sie für das Leben prägen. Deshalb hat der Verein Chancengerechtigkeit jenen Kindern, die mit dieser Situation ...

Eine Oase für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge mitten im Nirgendwo

JULBACH. Ganz in der „Einschicht“ an der Grenze zu Deutschland entdeckt man dieser Tage ein echtes Paradies für Insekten aller Art. In der Ortschaft Leiten bei Julbach summt und brummt es wie kaum ...

Leserbrief zum Artikel „Vision eines Studenten: Böhmerwaldbahn von Linz bis Schwarzenberg“

BEZIRK ROHRBACH. Beifall für die Masterarbeit des Studenten Leopold Walli für dessen Vision der Mühlkreisbahn - Tips berichtete - gibt es vom Obmann des Dreiländer-Infrastrukturvereines Schwarzenberg, ...

FC Mariahilf gewinnt Ladies Cup in Lembach

LEMBACH. Der FC Mariahilf setzte sich beim neunten Ladies-Cup in Lembach in einem spannenden Finale gegen die Union Nebelberg durch.

Race Around Austria führt wieder durch den Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Heute Montag startet in St. Georgen im Attergau wieder das Race Around Austria. Die erste Starterin geht am Montag um 20:30 Uhr in das Rennen, ab dann starten bis Mittwochabend immer wieder ...

Agrar- und Genussolympiade endete mit Top-Platzierung für Sarleinsbacher Landjugend-Team

SARLEINSBACH/VÖCKLABRUCK. Mit einem respektablen 5. Platz im Gepäck und um jede Menge Erfahrungen reicher kehrten Simon Arnreither und Dominik Kneidinger von der Landjugend Sarleinsbach vom Bundesentscheid ...