Ein Job beim größten sozialen Dienstgeber im Bezirk Rohrbach

Hits: 1243
Laufend gut betreut: Unter diesem Motto waren Mitarbeiter des SHV Rohrbach beim Linz Marathon dabei.
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 18.04.2018 18:45 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Hunderte Menschen werden täglich von den 560 Mitarbeitern des Sozialhilfeverbandes betreut, beraten und unterstützt. Der SHV ist damit der größte soziale Dienstleister und Arbeitgeber im Bezirk Rohrbach.

„Ich leiste jeden Tag einen wertvollen Beitrag zur Gesellschaft, in dem ich pflegebedürftigen Menschen helfe“, sagt eine Mitarbeiterin in einem der sechs Alten- und Pflegeheime. Der Dienst an älteren und pflegebedürftigen Menschen nimmt den größten Teil der SHV-Leistung ein: 475 Menschen hatten 2017 einen Langzeitpflegeplatz in einem Altenheim; 174 Pflegebedürftige nahmen einen Kurzzeitpflegeplatz in Anspruch. „Wir sind bemüht, dass die älteren Menschen so lange wie möglich zu Hause bleiben können. Darüber hinaus sind unsere Pflegeplätze in den Heimen stets ausgebucht“, informiert SHV-Obfrau, Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner. In den eigenen vier Wänden wurden im Vorjahr 1675 Pflegebedürftige in 81.934 Stunden von 122 Betreuungs- und Pflegekräften unterstützt.

Vielfältige Hilfe

Kinder und ihre Familien, Menschen mit Beeinträchtigungen sowie Menschen in sozialen Notlagen können ebenfalls auf die Unterstützung des Sozialhilfeverbandes zählen. Zudem werden Ideen und Projekte für die Jugend entwickelt. Mit den Geldern aller Gemeinden und des Landes können die Sozialberatungsstellen außerdem Klienten beraten. „Es ist mir wichtig, den Menschen im Bezirk einen schnellen Zugang zu Informationen und Hilfen zu ermöglichen“, betont Mitterlehner.

Ausbildung im Bezirk möglich

Für alle, die den Pflegeberuf kennenlernen möchten, bietet der Sozialhilfeverband Rohrbach die Berufsorientierung in der Pflege an. Ausbildungen in der Pflegeassistenz und zum Fachsozialbetreuer Altenarbeit starten im Herbst in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule (Bewerbung bis 27. April bzw. 25. Mai). Um den Umstieg in die Pflegearbeit zu ermöglichen, werden Stiftungsplätze angeboten. Darüberhinaus gibt es für die SHV-Mitarbeiter viele Fortbildungsmöglichkeiten, regelmäßige Vorrückungen, die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit, gute Entlohnung und ein gutes Arbeits- und Betriebsklima.

www.shvro.at

Kommentar verfassen



Schulanfänger zeigten bei Kindergartenolympiade in Rohrbach-Berg ihr Können

ROHRBACH-BERG. Am Wochenende ging die Kindergartenolympiade in der Rohrbach-Berger Sportanlage über die Bühne. Die Schulanfänger des Rohrbacher Kindergartens bewiesen dabei in verschiedenen ...

Spaziergänger fanden regungslosen Mann neben der Fahrbahn

ULRICHSBERG. Verletzt wurde ein 44-jähriger Mofalenker von einem Ehepaar bei einem Spaziergang aufgefunden.

Zwei klare Siege: Faustballdamen aus Arnreit fixierten Viertelfinal-Einzug

ARNREIT/ULRICHSBERG. In der Doppelrunde am Wochenende erkämpften sich die Bundesliga-Spielerinnen der Union Raiffeisen DIALOG telekom Arnreit zwei klare 4:0 Siege und schafften somit eine Runde vor Abschluss ...

Judo-WM: Ein bisschen Geduld fehlte

ST. PETER. Den Einzug ins Achtelfinale schaffte der UJZ Mühlviertel-Kämpfer Daniel Allerstorfer bei der Judo-WM in Budapest. Für eine Top-7-Platzierung fehlte allerdings ein bisschen Geduld.

Feuerwehr-Matura erfolgreich gemeistert

KOLLERSCHLAG. Vier Kameraden der Feuerwehr Mistlberg krönten sich mit Gold.

Schwerer Unfall an Kreuzung in Arnreit

ARNREIT. Bei einem schweren Verkehrsunfall in einer Kreuzung in Arnreit kollidierten am Sonntagnachmittag zwei Fahrzeuge. Beide Autos wurden in ein Regenwasserrückhaltebecken geschleudert - vier ...

19-Jähriger verunfallte schwer mit Motorrad

NÖßLBACH. Schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste am Sonntag ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach, der in Nößlbach schwer mit seinem ...

Neue Servicestelle für Menschen mit Demenz

ROHRBACH-BERG. In der Hanriederstraße wurde eine MAS Demenzservicestelle eingerichtet.