Wenn eine Treppe zum großen Hindernis wird

Hits: 348
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 29.11.2020 06:30 Uhr

HASLACH/BEZIRK. Eine einfache Treppe in seinem Haus wird für den Haslacher Dominik Falkner zu einer immer größeren Hürde. Ein Treppenlift würde Abhilfe schaffen. Die Tips-Leser können heuer helfen, damit dieser Traum bald in Erfüllung geht.

Die Tips-Weihnachtsaktion „Glücksstern“ setzt sich für den 52-Jährigen ein, der an Multiple Sklerose (MS) erkrankt ist. Die stetig fortschreitende Erkrankung hat bei ihm bereits dazu geführt, dass er unter anderem sein rechtes Bein kaum mehr nutzen kann. „Ich brauche beide Hände, um über die Stiege zu kommen und kann daher auch nichts hinauf- oder hinuntertragen“, erklärt Dominik, der seit 2011 mit seiner Frau Daniela in Haslach lebt.

Teure Anlage

Sehr kurze Strecken kann er noch zu Fuß zurücklegen, ansonsten braucht er einen Rollstuhl. Deshalb wäre ein Plattform-Treppenlift eine optimale Lösung für den Haslacher. Doch solche Anlagen sind teuer. Und deshalb leuchtet heuer der Tips-Glücksstern für Dominik – für ihn und den MS-Club Oberes Mühlviertel, der vielen MS-Kranken Kraft und Stütze gibt. Mit den eingehenden Spenden soll der Lift für Dominik finanziert werden, aber auch ein Polster für Aktivitäten des MS-Club geschaffen werden.

Firmenspenden ab 400 Euro werden mit Foto in den Tips veröffentlicht (Mail an p.hanner@tips.at).

Spendenkonto:

Empfänger: ARCUS Sozialnetzwerk – MS-Club Oberes Mühlviertel

IBAN: AT83 3407 5000 0475 4503

Kennwort: „Dominik“

 

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar! Dafür bitte vollständigen Vor- und Zunamen und Geburtsdatum bei der Überweisung bekanntgeben!

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Antikörpertest: Gewissheit mit einem Tropfen Blut

ROHRBACH-BERG. Ein Schnelltest, der in 23 oö. Apotheken möglich ist, gibt Antwort, ob man Covid-19 vielleicht doch schon gehabt hat. Auch in der Rohrbach-Berger Stadtapotheke Mariahilf kann man ...

Tips-Leser spendeten Rekordsumme von 24.000 Euro für Aktion Glücksstern im Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Es ist wirklich unglaublich, welche Welle der Unterstützung die diesjährige Tips-Weihnachtsaktion Glücksstern ausgelöst hat: Mehr als 24.000 Euro sind bis Ende vergangener ...

Erfahrene Kandidaten für den Bauernbund

BEZIRK ROHRBACH. „Mutmacher, kein Miesmacher“ will der Bauernbund Rohrbach für die heimischen Landwirte sein.

„Wollten Impfstoff nicht verkommen lassen“: Unregelmäßigkeiten beim Impfen im Altenheim

BEZIRK ROHRBACH. Im einem Bezirksaltenheim wurden zwar keine Bürgermeister oder Lokalpolitiker mitgeimpft, wie in anderen Regionen des Landes, dafür sollen aber Verwandte der Heimleitung zum ...

250 Teilnehmer beim ersten Corona-Spaziergang in Rohrbach

ROHRBACH-BERG. Mehr als 250 Teilnehmer waren beim ersten Corona-Spaziergang in der Bezirkshauptstadt dabei. Masken sah man dabei nur vereinzelt, dafür fehlten Grablichter nicht.

Noch kein Rudel, aber der Wolf streift immer wieder durch unsere Region

BEZIRK ROHRBACH/BÖHMERWALD. Die DNA mag zwar etwas anderes sagen, aber alle Anzeichen deuten darauf hin, dass gegen Ende des letzten Jahres ein Wolf ein Kalb in St. Ulrich gerissen hat. Fest steht ...

„Gotteslob kann nicht entfallen“: Minimum an kirchlichem Leben bleibt

AIGEN-SCHLÄGL. Desinfektionsmittelspender an der Kirchentür, Absperrbänder an den Bänken und Gottesdienste, die mit nur wenigen Gläubigen gefeiert werden können – seit ...

„Gemeinden, die sich nichts ansparen konnten, werden in den Abgang rutschen“

BEZIRK ROHRBACH. 1,5 Milliarden Euro zusätzliche Unterstützung für Österreichs Gemeinden bringt das zweite Hilfspaket, das vergangene Woche beschlossen wurde. Es ist rasche und direkte ...