Naturtipp im Mai: Girlitz –Vogel des Jahres 2021

Hits: 146
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 09.05.2021 11:11 Uhr

Mit dem Girlitz wurde diesmal von BirdLife Österreich der kleinste unter den Finkenvögeln zum „Vogel des Jahres 2021“ gekürt. Damit gilt diesem Vogel, seinen Erkennungsmerkmalen, seinem Lebensraum und seiner Bestandsgröße in diesem Jahr unsere ganz besondere Aufmerksamkeit.

Girlitze zählen mit circa zwölf Zentimeter Körperlänge vom Schnabel bis zu den Schwanzfedern und mit rund zwölf Gramm zu den Leichtgewichtigen in der Vogelwelt. Auffällig ist das leuchtend gelbe Federkleid im Gesicht sowie auf Brust und Kehle des Männchens. Die Gefiederfarbe der Weibchen erscheint dem Betrachter etwas matter. Der hohe klirrende Gesang des Männchens erinnert an einen klingenden Schlüsselbund und erleichtert damit die exakte Artenbestimmung. Die Überwinterungsgebiete der österreichischen Girlitze liegen von Italien bis nach Griechenland.

Blumenwiese statt Einheitsgrün und Schottergarten

Leider zählen diese kleinsten Finkenvögel ebenfalls zu den Sorgenkindern in unserer heimischen Vogelwelt. Die aktuell vorliegenden Zahlen weisen auf einen deutlichen Rückgang der Brutpaare während der vergangenen 20 Jahre in Österreich hin. Die Girlitze bewohnen reich strukturierte Lebensräume. Bäume dienen als Singwarten und Nester werden aus Stängeln, Moos und Flechten gebaut. Innen werden sie mit Haaren, Federn und Pflanzenwolle ausgelegt. Besonders wichtig in den Lebensräumen der Girlitze sind reichhaltige Angebote an Wildkräutern. Die kleinen Samen von Ulmen, Birken sowie die Samen von Hirtentäschel, Löwenzahn, Vogelmiere und so weiter sind überlebenswichtig. Graue Schottergärten sind lebensfeindliche Flächen für Insekten, Vögel und andere Kleintiere.

Verfasser: Karl Zimmerhackl

Naturschutzjugend önj Haslach

www.oenj-haslach.at

Kommentar verfassen



Vier Verletzte bei Verkehrsunfall in Aigen-Schlägl

AIGEN-SCHLÄGL. Mit vier Verletzten endete Samstagabend ein Verkehrsunfall in Aigen-Schlägl.

Von den letzten 81 Troadkästen: Dokumentation ist jetzt digital gesichert

BEZIRK ROHRBACH. 30 Jahre ist es her, dass der damalige Gymnasium-Professor Raimund Schmid ein Buch über die Troadkästen im Bezirk veröffentlicht hat. Weil dieses schon vergriffen ist, hat ...

Kikas holt Klaus Eckel ins Centro

ROHRBACH-BERG. „Ich werde das Gefühl nicht los“ heißt das Programm, das Kabarettist Klaus Eckel am Freitag, 28. Jänner, auf Einladung des Aigen-Schlägler Kulturvereins Kikas ins Rohrbacher Centro ...

Annika Höller teilt in neuem Buch 17 Erinnerungen an einstige Reisen

HASLACH. Ihrem Weltenbummler-Herz widmete die Haslacher Autorin Annika Höller ihr neuestes Buch „Reisegeschichten“, das soeben erschienen ist. 17 (wahre) Kurzgeschichten von Sevilla bis Prag und von ...

Eine Liebeserklärung an das Bratl

BEZIRK ROHRBACH. Um das „Bratl“ ranken sich viele Geheimrezepte und jeder Koch ist überzeugt: Bei ihm schmeckt‘s einfach am besten. In einer ORF-Sendung lassen sich Spitzenkoch Thomas Hofer vom ...

Ulrichsberg ist Impfkaiser im Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Mit Februar tritt die Impfpflicht für Personen ab 18 Jahren in Österreich in Kraft. Die Impfquoten im Bezirk Rohrbach klaffen aktuell zwischen den Gemeinden noch stark auseinander (Stand: ...

Schulcampus wird ab März gebaut

ROHRBACH-BERG. Kostensteigerungen führten zu einem verzögerten Baubeginn beim Rohrbacher Schulcampus. Im März soll es nun losgehen.

Über Böschung geschlittert

ST. MARTIN. Die starke Schneefall und die rutschigen Straßen sorgten am 20. Jänner für mehrere Verkehrsunfälle. In St. Martin rutschte ein Fahrzeug über eine Böschung.