Lage im Rohrbacher Fitnessstudio: „Das Homegym ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein“

Hits: 631
Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 06.04.2021 18:22 Uhr

ROHRBACH-BERG. Schon wochenlang liegen im Fitnesscenter City Fit die Hanteln still und die Sportgeräte befinden sich im Ruhemodus. Die Geschäftsführer Kveta und Bernhard Lang geben Einblick in die bislang aussichtslose Lage.

Um wenigstens ein bisschen Abhilfe zu schaffen, haben Kveta und Bernhard Lang, die das City Fit in Rohrbach-Berg schon jahrelang betreiben, das Angebot „Homegym“ ins Leben gerufen, welches 13 Trainingsübungen in der Woche für zuhause beinhaltet. „Das “Homegym„ wird von unseren Kunden sehr gut angenommen und geschätzt. Allerdings ist es für unseren Betrieb nur ein Tropfen auf dem heißen Stein“, berichtet Familie Lang.

Outdoor-Fitness ist keine Option

Einige Studios setzen nun auf Outdoor-Fitness: „Dafür sind wir geräte- und platztechnisch leider nicht ausgestattet. Abgesehen davon, spielt das Wetter auch nicht immer mit. Unser vielfältiges Angebot ist auf Indoor-Fitness fokussiert“, so Kveta Lang. Auch den Mitarbeitern macht die Situation zu schaffen. Besonders für Lehrling Selvi Kobler ist die Situation ungünstig. Sie musste bis jetzt einen großen Teil ihrer Lehrzeit in Kurzarbeit verbringen. Im Februar 2020 ging es für Selvi das erste Mal in die Berufsschule. Die erste Hälfte konnte sie noch im Präsenzunterricht absolvieren, dann ging es für die restlichen Wochen nach Hause vor den Computer. Selbiges dann auch in der zweiten Klasse. „Die Situation ist schon sehr zach. Aber wir können leider alle nichts daran ändern, außer uns an die Maßnahmen zu halten und auf ein baldiges Ende der Coronakrise zu hoffen“, meint Selvi. Ihr ist es wichtig in die Zukunft zu schauen und nicht in der Vergangenheit hängen zu bleiben. Die Füße hält man im City Fit aktuell aber dennoch nicht ganz still: „Wir nutzen die Zeit fürs Umbauen, Neugestalten und Weiterbilden“, erzählen Kveta und Bernhard Lang abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Da werden alte Sachen kreativ wiederverwendet

OEPPING/PEILSTEIN. „Verwenden statt Verschwenden“ haben sich Lukas Gabriel und Jasmin Keinberger von der Landjugend Oepping-Peilstein als Motto für ihr Projekt anlässlich der JUMP-Ausbildung ...

Martin Mairhofer und Michaela Märzinger führen Rohrbachs Bauernschaft in die Zukunft

BEZIRK ROHRBACH. Rohrbachs Bauern und Bäuerinnen, welche die knapp 2.000 landwirtschaftlichen Betriebe im Bezirk führen, haben ein neues Sprachrohr: Martin Mairhofer aus Hofkirchen und Michaela ...

Frisch geimpft zum Gewinn

ROHRBACH-BERG. Zuerst zum Impfen, dann zum Gewinn ging es für Maria und Fritz Peinbauer vergangene Woche. Das Tips-Glücksengerl bescherte ihnen Fussl-Gutscheine im Wert von 300 Euro.

Ulli Wall lässt den Jungen bei der Landtagswahl den Vortritt

BEZIRK ROHRBACH. Nach zwölf Jahren im OÖ Landtag, verzichtet FPÖ-Bezirksobfrau LAbg. Ulli Wall auf eine neuerliche Kandidatur bei der Landtagswahl im Herbst.

Drei Rohrbacher Gemeinden zum Sympathicus-Bezirkssieger gekürt

BEZIRK ROHRBACH. Die Sympathicus-Bezirkswahl ist geschlagen: Im Bezirk Rohrbach konnten sich in den jeweiligen Einwohner-Kategorien die Gemeinde Neustift, die Marktgemeinde Ulrichsberg sowie die Marktgemeinde ...

Chorizo überzeugte: „Speck-Kaiser“ kommt diesmal aus Hofkirchen

BEZIRK ROHRBACH. 35 Bundessiege und eine große Menge an Medaillen holten Oberösterreichs Direktvermarkter beim Wettbewerb „Ab Hof“ in Wieselburg nach Hause. Im Bezirk Rohrbach war der Erfolg ...

Soroptimistinnen helfen bei der Berufsfindung weiter

BEZIRK ROHRBACH. Ihre Erfahrungen aus der Berufswelt teilen die Soroptimistinnen mit Schülern und unterstützen sie somit bei der Berufswahl.

Erhaltungsarbeiten an der Mühlkreisbahn starten

AIGEN-SCHLÄGL/ROTTENEGG. Wegen Erhaltungsarbeiten an der Mühlkreisbahnstrecke zwischen Rottenegg und Aigen-Schlägl wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.